SG Kühren/PTSV III - SG Kühren/PTSV II

 

Ergebnis: 7:0

 

Bericht folgt in Kürze

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel

SG Kühren/PTSV III - JSG Selenter See I

 

Ergebnis: 1:5

 

Bericht folgt in Kürze

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel beim TSV Selent

 

Am 27.05.2014, also gerade einmal eine Woche nach dem Hinspiel fuhren wir ins Ohla-Stadion, um unser Rückspiel gegen den TSV Selent zu bestreiten. Dort angekommen mussten wir feststellen, dass weder der komplette Gegner noch Tore vor Ort waren. Nach kurzer Klärung durch den gastgebenden Trainer fuhren alle Beteiligten zur Schule, um dort das Spiel stattfinden zu lassen. Gewarnt vom Hinspiel ermahnten Malte und Karsten die Jungs zu höchster Aufmerksamkeit. Unter der Leitung eines Jungschiedsrichters wurde die Partie dennoch einigermaßen pünktlich angepfiffen.

 

Die Gastgeber übernahmen gleich das Kommando. Bereits in der 2. Minute musste Timon parieren, um den frühen Rückstand zu verhindern. Zwei Minuten später war er allerdings machtlos, als der Stürmer (aus Abseitsposition heraus) alleine auf seinen Kasten lief und das 0:1 erzielen konnte. Angestachelt durch diese offensichtliche Fehlentscheidung fingen unsere Jungs nun an, richtig aufzudrehen und das Spiel an sich zu reißen. Mit tollen Kombinationen erspielten sie sich einige gute Gelegenheiten, die jedoch vorerst noch ungenutzt blieben. In der 15. Minute konnte Jonas D. allerdings den längst fälligen Ausgleich erzielen, nachdem wir uns den Ball im Mittelfeld eroberten und mit einer tollen Ballstafette unter der Leitung von Jonas M. unseren schussgewaltigen Angreifer in Szene setzen konnten. Dass es bis zur Pause nicht bei dem Remis geblieben ist, verdanken wir zum einen einer nicht nachvollziehbaren Nachspielzeit und zum anderen einem wirklich tollen Pass des Selenter „Linksaußen“, der seinen „Mittelstürmer“ klasse bediente. Dieser wiederum verwandelte eiskalt zum 1:2 Pausenstand.

 

Nach einer aufmunternden Halbzeitansprache ging es in die zweiten 30 Minuten. Unsere Jungs drängten auf den Ausgleich. Allerdings geschah dies etwas kopflos, so dass keine wirklich zwingende Möglichkeit dabei heraussprang. Unser Gegner war da deutlich effektiver. In der 11. Minute wurde ein Einwurf der Selenter verlängert. Ein Querpass, an dem zwei unserer Spieler vorbeilaufen, zum bestens postierten Stürmer und es stand 1:3. So einfach kann Fußball seinL. Doch unsere Jungs steckten nicht auf. In der 16. Minute sahen die Zuschauer einen tollen Flankenlauf von Kevin. Die Flanke kam allerdings einen kleinen Tick zu hoch für Ranier, dessen Kopfball demzufolge weit sein Ziel verfehlte. Zwei Minuten später wieder eine Schrecksekunde in unserer Hälfte. 1:1-Situation gegen Timon, der die Situation allerdings zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Danach waren wir wieder an der Reihe. In der 23. Minute ballerte Jannis das Leder Richtung Selenter Gehäuse. Der Keeper konnte den Ball nicht festhalten. Die Kugel rollte Richtung Tor. Aus unserer (allerdings nicht objektiver) Sicht war der Ball über die Torlinie gerollt. Dies sah der Schiedsrichter allerdings völlig anders, so dass es beim 1:3 blieb (im Interview nach dem Spiel mit einigen „unserer“ Zuschauer stellte sich heraus, dass der Ball wohl nicht die Linie überquert hatte). Dennoch bleibt die Frage, die Torlinientechnik schon ab der D-Jugend einzusetzen. In den vergangenen Minuten stürmten wir weiter dem Anschluss entgegen, mussten allerdings in der 29. und 30. Minute durch schnelle Gegenzüge jeweils noch einen Treffer hinnehmen, so dass wir diese Partie letztendlich mit 1:5 abgaben.

 

Fazit:

Wieder ein tolles Spiel von beiden Seiten. Das Ergebnis hier ist eher zweitrangig. Unsere Jungs haben gezeigt, dass sie auch gegen die Älteren mithalten können. Mit etwas mehr Glück an der einen oder anderen Stelle wäre das Spiel anders ausgegangen. Der TSV Selent hat allerdings aus meiner Sicht teilweise einen tollen Kombinationsfußball gezeigt. Spielerisch sicherlich die beste Truppe in der Kreisliga Plön.

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Kevin, Jonas D. (1), Ranier, Jonas M., Jannis, Tjark, Ugurcan, Kim, Erik, Linus

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen den TSV Selent

 

Am 20.05.2014 empfingen wir mit dem TSV Selent die letzte noch fehlende Mannschaft, die größtenteils aus Spielern des älteren Jahrgangs besteht. Wie die bisherigen Ergebnisse unseres Kontrahenten zeigten, schien hier wieder ein harter Brocken auf uns zu warten. Entsprechend warnend war auch die Ansprache an die Jungs. Bei bestem Fußballwetter wurde die Partie auf unserem B-Platz angepfiffen.

 

Bereits in den ersten Minuten sahen die zahlreichen Zuschauer eine sehr intensiv geführte Partie. In der 3. Minute hatten wir schon unsere erste Möglichkeit. Nach Ecke von Jannis rutschte der Ball allerdings etwas über die Stirn von Jonas D.,, sodass der Kopfball deutlich am Gehäuse vorbeiflog. In der Folge sahen wir ein sehr ausgeglichenes Spiel wobei unsere Gäste mit Steilpässen in die Schnittstellen unserer Abwehr deutlich gefährlicher agierten. Dennoch standen unsere Verteidiger stabil und ließen sehr wenig zu. Nach Vorne agierten wir allerdings recht einfallslos, sodass unsere Angriffsbemühungen häufig verpufften. Da die Defensivreihen auf beiden Seiten sehr gute Arbeit leisteten schien eine Nullnummer zur Halbzeit äußerst wahrscheinlich. Dies hätte auch geklappt, wenn unser Unparteiischer in der 21. Minute eine (aus meiner Sicht klare) Abseitsposition des Selenter Stürmers erkannt hätte. Hat er aber leider nicht. So ging es im 1 gegen 1 gegen Cedric, der leider machtlos das 0:1 zulassen musste. Kurz geschockt ließen unsere Mannen kurz nach Wiederanpfiff gleich noch eine Möglichkeit zu, doch diesmal war Ceddi zu Stelle und konnte einen weiteren Gegentreffer mit einer tollen Parade verhindern. So gingen wir mit einem knappen Rückstand in die Kabinen.

 

Nach einer aufbauenden Halbzeitansprache ging es in die zweite halbe Stunde. Unsere Jungs schienen nun Wut im Bauch zu haben, denn sie drängten die Selenter dauerhaft in die eigene Hälfte. Erstes Ausrufezeichen in der 4. Minute. Kim nagelt die Kugel an die Latte. Viele gute Gelegenheiten erarbeiteten sich unsere Jungs, doch entweder war immer ein Fuß, Bein oder sonstiges Körperteil unserer Gäste dazwischen oder eine kleiner technischer Fehler unsererseits verhinderte die Einschusschance. In der 10. Minute setzte sich Ugurcan trickreich über links durch, doch landete seine Flanke (oder war es doch ein Schuss) wieder auf dem Alu. Weiter ging die wilde Fahrt. Wir im Dauerangriff, doch ohne Torglück. Den „Todesstoß“ versetzte uns der Gast in der 22. Minute: Nach Ballverlust im Mittelfeld dauerte es zwei Züge und ein Selenter Stürmer steht wieder alleine vor Cedric. Kaltschnäuzig verwandelte er zum 0:2. Zwei Minuten später kassierten wir nach einer Ecke auch noch das 0:3. Damit hatte sich die Sache erledigt. Auch wenn wir in der Folge wieder eher in gegners Hälfte waren, blieb es letzten Endes bei der „deutlichen“ Niederlage.

 

Fazit:

Tolles Spiel. Eigentlich kann man unseren Jungs kaum etwas vorwerfen. Lediglich unsere Offensivabteilung muss noch kreativer werden und die Möglichkeiten, die wir uns mühsam erarbeiten auch mal rein machen. Ansonsten war es (allerdings von beiden Seiten) ein sehr ansehnliches D-Jugend-Spiel.

 

Team:

Cedric (TW), Fabian, Ketrik, Kevin, Jonas D., Ranier, Jonas M., Henning, Jannis, Tjark, Ugurcan, Kim, Erik, Linus

 

Björn

 

Hier geht´s zu Bildern

Pflichtspiel bei der JSG Selenter See 2

 

Am 17.05.2014 fuhren wir „auf´n Berg“ nach Gadendorf, um unser nächstes Pflichtspiel gegen die JSG Selenter See 2 zu bestreiten. Bei bestem Sonnenschein und für diese Gegend eher untypischer Windstille wurde die Partie pünktlich angepfiffen.

 

Wie bereits im Hinspiel waren wir auch auf gegners Platz das dominierende Team. Bereits in den ersten drei Minuten hatten wir klare Möglichkeiten, die jedoch ein ums andere Mal wegen angeblicher Abseitsposition unserer Stürmer abgepfiffen wurden. Um den Rahmen dieses Berichts nicht zu sprengen verzichte ich darauf, alle Chancen zu erwähnen. Zählbares gab es durch Jannis (4., 11. und 24.), Linus (18.) und Ketrik (26.) so dass wir zur Pause mit einem komfortablen 5:0 in die Kabine gingen.

 

Zweite Hälfte, gleiches Bild. Für unsere Jungs gab es (leider) nur eine Richtung -> nach Vorne. In der 5. Minute erhöhte Linus, nach Flanke von Ketrik, zum zwischenzeitlichen 6:0. Doch fünf Minuten weiter nutzen die Gastgeber einen katastrophalen Abstimmungsfehler in unserer Abwehr aus und nagelten die Kugel unhaltbar zum 1:6 unter die Latte. Doch dies sollte (zum Glück) ein einmaliger Ausrutscher in dieser Begegnung bleiben. Dank Toren von Jonas D. (11.), Ugurcan (24.) und Fabian (28.) wurde das Ergebnis weiter nach oben korrigiert. Ach ja: Da war ja auch noch Kim, der in der ersten Hälfte eher unglücklich agierte und sich einige scharfe Worte von Malte gefallen lassen musste. In der Kabine noch zu Tode betrübt schoss er sich mit einem lupenreinen Hattrick (16., 20. und 23.) selbst in den siebten Himmel. Tolles „Comeback“! So gewannen wir dieses Spiel letztendlich mit 12:1. wir auch aus bester Lage keinen  Jonas D. er das Tor lenken. chlüsselp

 

Fazit:

Klarer Klassenunterschied zwischen beiden Mannschaften. Auch wenn wir 12 Tore geschossen haben, so haben wir mindestens noch einmal so viele gute bis sehr gute Möglichkeiten liegen gelassen. Das ist und bleibt leider Thema Nummer eins bei uns. Ansonsten haben unsere Jungs eine sehr ansehnliche Leistung mit teilweise tollen Spielzügen gezeigt.

 

Team:

 Timon (TW), Fabian (1), Ketrik (1), Kevin, Jonas D. (1), Linus (2), Jonas M., Henning, Jannis (3), Tjark, Ugurcan (1), Kim (3), Erik

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die Probsteier SG 2012

 

Am 10.05.2014 empfingen wir mit der Probsteier SG 2012 wieder eine der „großen“ Mannschaften. Im Hinspiel noch knapp gescheitert, wollten wir jetzt den Spieß umdrehen. Entsprechend konzentriert gingen unsere Jungs in die Warmmachphase. Nachdem sie auch vom Trainerteam auf die kommende Aufgabe vorbereitet wurden, ging die Partie los.

 

In der Anfangsphase sahen wir ein Spiel auf Augenhöhe, welches sich überwiegend im Mittelfeld abspielte. Keine Mannschaft konnte so recht gefährlich vor das gegnerische Gehäuse kommen wobei unsere Jungs scheinbar noch nicht so ganz wach gewesen waren, denn sie ließen unserem Kontrahenten ein ums andere Mal zu viel Raum. Und noch viel schlimmer, dass gleich die erste Gelegenheit der Gäste zum Rückstand führte. In der 9. Minute konnte Cedric einen Schuss der Probsteier zwar noch gut parieren, ließ allerdings nach Vorne abprallen, wo ein anderer Spieler einschussbereit stand und versenkte. Die dadurch entstandene Unruhe in unserer Mannschaften nutzten die Gäste zwei Minuten später zum Ausbau der Führung aus. Durch einen Zuordnungsfehler in unserer Abwehr standen nach einem langen Pass gleich drei Spieler vor Cedric, der völlig chancenlos war und das 0:2 zulassen musste. Doch nun schienen unsere Jungs erst wach geworden zu sein, denn von nun an ging es eigentlich mehr in Richtung des gegnerischen Tores. Doch leider holte uns in diesem Spiel unsere nicht zu erklärende Abschlussschwäche ein. In der 21. Minute schob Ranier den Ball am fast leeren Tor vorbei. In der 29. Minute stand Jonas M. nach einer Flanke allein vor dem Keeper, der ihn recht unfair am Schuss behinderte, so dass auch dieses Mal die Kugel den Weg in die Maschen nicht fand. Und kurz vor Schluss der ersten Hälfte wurde ein Schuss von Kevin vom Gästetorwart noch an den Pfosten gelenkt. So gingen wir, wie auch schon im Hinspiel mit einem Rückstand in die Pause.

 

Die zweite Hälfte begann vielversprechend. Unsere Jungs setzten ihr druckvolles Spiel fort. Unglücklicherweise kassierten wir in der 4. Minute gleich einen Konter. Den Schuss des einen Angreifers konnte Cedric zwar noch parieren, legte den Ball aber direkt in den Laufweg des zweiten Stürmers, der nur noch zum 0:3 einschieben brauchte. Wir peitschten unsere Jungs so gut es ging weiter an, das Spiel noch nicht verloren zu geben. In der 11. Minute konnten sich unsere Kicker denn endlich für ihren Bemühungen belohnen: Nach schönem Pass von Fabian nagelte Jonas D. mit seinem linken Hammer das Runde in das Eckige. 4 Minuten Später kamen wir sogar auf 2:3 heran, als ein Linksschuss von Henning unhaltbar abgefälscht wurde. Doch alle weiteren Bemühungen blieben leider erfolglos. Mit viel Glück und vielen Beinen vor dem eigenen Tor gelang es unseren Gästen, die knappe Führung bis zum Abpfiff zu verteidigen.

 

Fazit:

Wir scheinen hier einen Gegner zu haben, der uns nicht besonders zu liegen. Zwei Spiele, zwei mal knapp verloren und das, obwohl wir in beiden Partien unterm Strich die aktivere Mannschaft gewesen sind. Aber das ist Fußball. Am Ende zählen nur Tore. Und da muss man ganz ehrlich sagen: Die Probsteier SG 2012 ist hier deutlich effektiver gewesen.

 

Team:

 Cedric (TW), Fabian, Ketrik, Kevin, Jonas D. (1), Ranier, Jonas M., Henning (1), Jannis, Tjark, Ugurcan, Kim, Erik

 

Björn

Pflichtspiel bei der SG Plöner Land 2

 

Am 06.05.2014 fuhren wir nach Plön, um dort das erste Pflichtspiel nach den Osterferien gegen die SG Plöner Land 2 (ehemals TSV Plön) zu bestreiten. Noch vor dem Warmmachen stand allerdings das erste Posing für die Aktualisierung unserer Homepagebilder an. Vielen Dank noch einmal an Beate. Du hast das Bestmögliche aus dem Motiv herausgeholt J Nachdem sich beide Mannschaften körperlich und mental vorbereitet hatten wurde die Partie pünktlich angepfiffen.

 

Unsere Jungs übernahmen sofort das Kommando. Dies lag allerdings eher an den Gastgebern, die sich gleich relativ weit zurückzogen. Da unsere Jungs damit anfangs Schwierigkeiten hatten, agierten auch wir recht zögerlich was sich allerdings mit zunehmender Spieldauer verbesserte. Obwohl wir eigentlich alles im Griff hatten, gehörte die erste Torchance den Plönern. In der 10. Minute liefen nach einem guten Pass in Kombination mit einem Abstimmungsfehler in unserer Abwehr gleich drei Plöner auf unseren Kasten zu. Glücklicherweise war der Abschluss zu voreilig und flog weit über unseren Kasten hinweg, so dass die Null zunächst stand. Zwei Minuten später machten wir es vorne deutlich besser. Ein Schuss von Kim konnte vom Keeper der Plöner nicht festgehalten werden. Jonas D. stand goldrichtig und konnte zum 1:0 für uns einschieben. In der Folge sahen die Zuschauer eine recht einseitige Partie zu unseren Gunsten, jedoch merkte man unseren Jungs die Ferien deutlich an. Sie schnaubten schon Mitte der ersten Hälfte gewaltig. Ferner war die Passgenauigkeit noch nicht vorhanden, so dass viele Angriffe „unnötig“ verpufften. Auch die Chancenausnutzung hatte noch sehr viel Luft nach Oben. Dank eines wunderschönen Kopfballtores von Kim, nach Ecke Jonas D. gingen wir mit einer 2:0 Führung in die Pause.

 

Zweite Hälfte, gleiches Bild. Wir sind Feldüberlegen, machen aber zu viele einfache Fehler, die uns doch die ein oder andere Bude kostete. In der 8. Minute erhöhte Jonas M. auf 3:0, nachdem er einen weiteren Abpraller, nach Schuss von Jannis, versenken konnte. Zwei Minuten später machte Jonas M. seinen Doppelpack mit einem tollen Schuss zum 4:0 perfekt. Krönender Abschluss einer ansonsten unaufgeregten Partie war in der 22. Minute, in der Fabian mit einem Sonntagsschuss in den Knick den 5:0 Endstand herstellen konnte.

 

 

Fazit:

Erstes Spiel nach fast drei Wochen Pause. Da darf man seine Erwartungen vielleicht auch nicht zu hoch hängen. Wir haben vielleicht spielerisch nicht die Leistung von vor den Ferien halten können, haben aber auch das Zusammenspiel nicht vollends verlernt.  Zumindest haben wir die Null halten können und das Spiel während der gesamten Dauer über kontrolliert. Der Rest kommt mit dem regelmäßigen Training wieder zurück.

 

Team:

Cedric (TW), Fabian (1), Ketrik, Kevin, Jonas D. (1), Kim (1), Ranier, Linus, Jonas M. (2), Erik, Jannis, Henning, Ugurcan

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die SG Probstei

 

Am 12.04.2014 empfingen wir den Spitzenreiter der Kreisliga Plön, die SG Probstei. Aufgrund der desolaten Leistung im Hinspiel erwarteten wir von unseren Jungs Wiedergutmachung. Bereits beim Warmmachen zeigte sich, dass unsere Kicker sich auch schon selbst mental auf diese Begegnung vorbereitet hatten. Unter der Leitung von Dirk Schäfer wurde die Partie pünktlich angepfiffen.

 

Die zahlreichen Zuschauer sahen eine sehr ausgeglichene Partie, die allerdings mehr Kampf als spielerische Klasse beinhaltete. In der 10. und 13. Minute schaffte es unser Kontrahent zwar, allein auf unser Tor zu kommen, doch vergaben sie beide Möglichkeiten leichtfertig, so dass es zunächst torlos blieb. Bis zur 27. Minute hielten wir zwar kämpferisch dagegen, konnten uns allerdings keine einzige Tormöglichkeit. Doch nach einem Ballgewinn kurz vor unserer Abwehr ging es plötzlich ganz schnell. Kim wurde steil in die Spitze geschickt und verwandelte den super Pass von Fabian mit einem überlegten Schuss zur völlig unerwarteten 1:0 Führung für uns. Doch leider war die Freude nur von kurzer Dauer. Nach einem Tohuwabohu vor unserem Tor und einem unsauber getroffenen Schuss des Gegners schaufelte sich Timon in der 29. Minute die Kugel quasi in die eigenen Maschen, da der Ball einen fiesen Drall bekommen hatte. So ging es mit einem 1:1 in die Pause.

 

Die zweite Hälfte begann turbulent. Unsere zweite Möglichkeit des Spiels in der 4. Minute: Jonas D. spitzelte den Ball Richtung Probsteier Gehäuse. Der Keeper konnte die Kugel nicht festhalten, so dass dieser weiter Richtung Tor rollte. Der Torhüter lief hinterher und schoss die Kugel im „Grätschflug“ ins Spielfeld. Aus unserer Position schlecht zu erkennen, ob der Ball die Torlinie komplett überquert hatte. Für den Unparteiischen war das nicht anders. Er unterbrach die Partie und lief Richtung gegnerischem Tor. Nach kurzem Beäugen der Lage entschied er auf Tor für uns. Zur Erklärung: Er hatte sich die Position des Torhüters beim Herausschießen gemerkt und stellte aus der Nähe fest, dass dies eindeutig hinter der Linie gewesen war. Auch im Interview nach dem Spiel bestätigten mir deutlich besser postierte Zuschauer, dass die Kugel eindeutig drin gewesen war. Insofern glücklich, aber dennoch 2:1 für uns. In der Folge drängten die Gäste mehr und mehr auf den Ausgleich, doch vergaben sie auch beste Gelegenheiten. In der 16. Minute schepperte es gewaltig. Ein Schuss wie ein Strich krachte gegen unsere Latte. In der Nachspielzeit kamen die Probsteier noch zu zwei großen Möglichkeiten. In der 31. Minute flog der Ball knapp über unseren Kasten und in der 32. Minute konnte Timon mit einer Doppelparade den Ball und den endgültigen Sieg für uns festhalten. wir auch aus bester Lage keinen  Jonas D. er das Tor lenken. chlüsselp

 

Fazit:

Vom Chancenverhältnis her ein sehr glücklicher Sieg für uns. Dennoch muss ich meinen Hut vor der Leistung unserer Jungs ziehen. Nach dem Debakel des Hinspiels haben sie gezeigt, welcher Kampfgeist in ihnen steckt und haben den „Großen“ die Stirn geboten. Echt klasse!!

 

Team:

Timon (TW), Fabian, Ketrik, Kevin, Jonas D.(1), Ranier, Henning, Jannis, Tjark, Ugurcan, Kim(1), Erik

 

Björn

Pflichtspiel gegen den TSV Lütjenburg

 

Am 29.03.2014 empfingen wir den Tabellenführer, TSV Lütjenburg, mit denen wir aus dem Hinspiel (1:3) noch eine Rechnung offen hatten. Entsprechend wurden die Jungs vor der schwierigen Aufgabe noch einmal eingeschworen. Unter der Leitung von Hans-Günter Liesenhoff wurde die Partie pünktlich angepfiffen.


Die erste Halbzeit begann ohne großes Abtasten. Beide Mannschaften spielten mit sehr viel Energieeinsatz und neutralisierten sich weitestgehend im Mittelfeld. Aus dem Hinspiel waren beide Teams von den Stärken ihres Kontrahenten vorgewarnt und sicherten auf den Schlüsselpositionen entsprechend ab. Erst in der 12. Minute gab es die erste ernstzunehmende Torgelegenheit. Nach einer Ecke von Jannis traf Ranier aber leider nur die Latte. Drei Minuten später hatten auch die Gäste ihre erste Möglichkeit, doch Cedric konnte den Freistoß über das Tor lenken. Die letzte große Chance der ersten Hälfte gehörte wieder uns. Da aber auch der Kopfball von Jonas D. in der 22. Minute gegen die Latte flog, gingen beide Teams torlos in die Kabinen.


Zweite Hälfte, gleiches Bild. Beide Mannschaften mit größtem Einsatz. Die Gelegenheiten für uns häuften sich zwar, doch konnten wir auch aus bester Lage keinen richtigen Torschuss ablassen. Das Lattentrippel machte Jonas M. in der 6. Minute perfekt, als seine Flanke auf das Alu flog. Da wir nach hinten bis zum Schluss sehr stabil standen und so gut wie nichts zuließen, blieb es bis zum Abpfiff beim torlosen Remis. wir auch aus bester Lage keinen  Jonas D. er das Tor lenken. chlüsselp


Fazit:

Eine absolute Premiere für uns. Ein 0:0 in einem Pflichtspiel hatten wir bislang noch nie. Auch wenn keine Tore gefallen sind, war es ein tolles D-Jugend Spiel mit sehr viel Einsatz und Kampf aber auch tollen Spielzügen. Mit ein wenig mehr Glück wären auch drei Punkte drin gewesen. Ganze starke Leistung Jungs.

 

Team:

Cedric (TW), Fabian, Ketrik, Kevin, Jonas D. , Ranier, Linus , Jonas M., Henning, Jannis, Tjark, Ugurcan

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen den FTSV Komet Blankenese

 

Am 22.03.2014 fuhren wir nach Malente, um ein Testspiel gegen die E-Jugend des FTSV Komet Blankenese zu absolvieren. Die Hamburger veranstalteten an diesem Wochenende ein Trainingslager auf diesem Gelände und wollten sich zum ersten Mal auf dem 9er Feld versuchen. Beim „Geist von Malente“ vereinbarten die Trainer eine Spielzeit von 2x30 + 1x20 Minuten, in welcher sich die Jungs auf dem Kunstrasen der wichtigsten Nebensache der Welt widmen sollten. Da einige unserer Kicker aus unterschiedlichsten Gründen abgesagt hatten, durften (mussten) Cedric ein Drittel und Timon zwei Drittel ihre Spielerqualitäten auf dem Platz unter Beweis stellen.

 

Das erste Drittel verlief äußerst ausgeglichen. Der FTSV schaffte es mit viel Laufeinsatz, die Passwege zuzustellen und uns, bei drohender Gefahr, von ihrem Kasten fernzuhalten. Verloren wir den Ball, schalteten die Hamburger schnell um und griffen mit mindestens 4 Spielern an. Doch auch wir sicherten hinten die Räume gut und ließen (mal abgesehen von einem Schuss) nichts an großen Möglichkeiten zu. So ging es mit einem torlosen Remis in die erste Pause.

 

Das zweite Drittel begann recht positiv für uns. Bereits in der 3. Minute konnte Ranier uns, nach Vorlage von Linus, mit 1:0 in Führung bringen. Die Partie verlagerte sich mit zunehmender Spielzeit immer mehr in die Hälfte der „Gastgeber“. Dennoch war der FTSV bei Kontern weiterhin gefährlich, so dass unsere Abwehrfraktion stets wach sein musste. In der 11. Minute erhöhte Erik, nach Vorlage von Jonas M., zum 2:0. Von da ab waren wir dauerhaft im Angriff. Doch die Kugel wollte und wollte nicht ins Tor. Viele vergebene Möglichkeiten (und viele verlorene Haare meinerseits) später stellte Timon in der 21. Minute den 3:0 Pausenstand her, als er, nach Flanke von Linus, den Ball nur noch auf seinen Kopf fallen lassen musste.

 

Im letzten Drittel schwanden die Kräfte der „Kometen“ weiter. Dem hohen Laufpensum Tribut zollend, waren sie nicht mehr in der Lage, unserem Tempo zu folgen. Sie profitierten lediglich von unserer atemberaubenden Abschlussschwäche. Dank Toren von Linus (12.) und Ugurcan (20.) gewannen wir die Parte schlussendlich mit 5:0.  

 

Fazit:

Ein guter Test gegen einen sehr guten Gegner. Unter der Betrachtung, dass wir an diesem Tag die „Großen“ waren, hat es uns der FTSV sehr schwer gemacht. Spielerisch haben wir unseren Mannen nicht viel vorzuwerfen. Lediglich die Torausbeute hat noch einiges an Luft nach oben. Die anschließende kurze Führung durch die Räumlichkeiten des Uwe Seeler Fußball Parks ließen nicht nur die Herzen unserer Spieler, sondern auch die unserer mitgereisten Fans höher schlagen.

 

Team:

Timon (1/3TW (1)), Cedric (2/3TW), Ketrik, Kevin, Kim, Ranier (1), Linus (1), Jonas M., Henning,  Ugurcan (1), Erik

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel bei der SG Probstei II

 

Am 15.03.2014, also gerade einmal eine Woche nach dem Hinspiel, fuhren wir nach Schönkirchen, um unser Pflicht-Rückspiel gegen die SG Probstei II zu bestreiten. Auch wenn sich tabellarisch die Vorzeichen nicht verändert hatten, stand dieses Spiel unter anderen Vorzeichen. Im Gespräch vor der Partie erklärte uns der Trainer der Probsteier, dass er insgesamt 6 Kinder der ersten Mannschaft in seinen Reihen hatte. Dies begründete er damit, dass er einige Krankheitsfälle zu verzeichnen habe und ansonsten nicht spielfähig gewesen wäre. Malte und ich äußerten unseren Unmut darüber recht deutlich, wollten die Partie aber dennoch durchziehen. Entsprechend wurden unsere Jungs auf das Kommende eingestellt.

 

Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte ein recht ausgeglichenes Spiel. Zwar hatten wir feldtechnische Vorteile, doch kamen wir zu wenigen Möglichkeiten. Wurde es mal ernster vor gegners Kasten, standen meist drei Abwehrspieler auf der Torlinie und klärten die Situation. Die Gastgeber selbst kamen mit ihren „neuen“ Spielern aber deutlich öfter auch in unsere Hälfte. Mit der ersten richtigen Chance ging die SG Probstei in der 14. Minute dann auch gleich in Führung. Zwar hätten wir in der 29. Minute durch Jannis ausgeglichen, doch wurde das Tor wegen angeblichen Abseits nicht gegeben. So gingen wir mit 0:1 in die Pause.

 

Malte und ich motivierten unsere Jungs, weiter zu kämpfen, da ja noch lange nichts verloren war. Mit entsprechender Körperhaltung gingen unsere Kicker auch wieder auf den Kunstrasen. Bereits in der 7. Minute konnten wir den verdienten Ausgleichstreffer erzielen. Nach einem tollen Angriff über links flankte Jonas M. in die Mitte, wo Kim stand und per Direktabnahme das Runde in das Eckige befördern konnte. Jetzt hatten unsere Jungs Blut geleckt. Mit sehr viel Lauf- und Kampfbereitschaft drängten sie auf das Gehäuse der Gastgeber. In der 17. Minute hatte Jonas M. die riesige Gelegenheit, uns in Führung zu bringen, doch scheiterte er in einer 1 gegen 1-Situation am Keeper der Probsteier. 2 Minute später rette das Alu für den geschlagenen Probsteier Torwart, als Jannis ein wenig zu hoch zielte. In der 22. Minute pfiff der Unparteiische, nach Foulspiel von Ugurcan, 9m gegen uns (bzw. 7m J). Cedric war machtlos gegen den wuchtigen Schuss, so dass das Spielgeschehen abermals auf den Kopf gestellt wurde. Malte und ich feuerten die Jungs weiter an, jetzt nicht die Köpfe hängen zu lassen. Bereits 3 Minute nach dem Gegentreffer glichen wir erneut aus, nachdem unser Riese Fabian, nach Freistoß von Erik, vor dem Keeper an die Kugel kam und diese per Kopf ins Tor beförderte. Jetzt puschten sich unsere Jungs noch mal richtig und schafften es in der 27. Minute tatsächlich noch, in Führung zu gehen. Nach Gewühl vor dem Tor der Probsteier stocherte Jonas M. den Ball zur übergroßen Freude seiner Mannschaftskameraden, Trainer und mitgereisten Schlachtenbummler irgendwie über die Linie. Die letzten Sekunden schienen zwar endlos lang, blieben aber glücklicherweise ohne weitere Vorkommnisse, so dass wir das Spiel knapp aber verdient mit 3:2 für uns entscheiden konnten.

 

Fazit:

Ein hoch dramatisches Spiel mit viel Kampf und Emotionen.  Die Jungs haben sich selbst zum Sieg gebracht. Sie haben eine hervorragende kämpferische aber auch spielerische und vor Allem mannschaftliche Leistung gezeigt und sich den Sieg verdient!! Hut ab Jungs, das war echt klasse!!!

 

Team:

Cedric (TW), Fabian (1), Ketrik, Kevin, Jonas D., Kim (1), Ranier, Linus , Jonas M. (1), Jannis, Ugurcan, Erik

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen SG Probstei II

 

Am 08.03.2014 empfingen wir auf unserem heimischen B-Platz die SG Probstei II. Die Vorzeichen für dieses Spiel waren eindeutig: Unsere Gäste waren mit insgesamt 8 Punkten im unteren Drittel der Tabelle angesiedelt, während wir unter den Top 4 der Liga standen. Dennoch warnte Malte vor dem Spiel, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Unter der (letztmaligenL) Leitung von Rüdiger „Auge“ Maaß wurde die Partie angepfiffen.

 

Sofort übernahmen unsere Jungs das Kommando und schnürten die Gäste in der eigenen Hälfte fest. Mit tollen Spielzügen brachten sie die Kugel gefährlich vor das gegnerische Gehäuse, doch leider war (noch) entweder der letzte Pass oder der Abschluss zu ungenau. In der 7. Minute gab es einen 9m für uns. Linus trat an und … zimmerte die Kugel genau auf Mann. Doch unsere Jungs drängten weiter. In der 14. Minute dann endlich die Erlösung: Jannis konnte mit einem schönen Volleyschuss, nach Ecke Ranier, den längst fälligen Führungstreffer erzielen. Von da ab ging es Schlag auf Schlag. In der 15. Minute wurde eine Ecke von Jonas D. vom Abwehrspieler der Probsteier ins eigene Tor gelenkt. 4 Minuten später traf Jonas D. selbst nach einem sehenswerten Seitenwechsel über 3 Stationen. Eine Minute weiter erhöhte Fabian auf 4:0, nachdem er von Linus die perfekte Vorlage erhielt. Kuriosität in der 23. Minute. Jannis nagelte die Kugel Richtung Gehäuse der Gäste. Der Ball knallt gegen die Latte, kommt auf, prallt wieder gegen die Latte und gegen den Rücken des Torwarts und wurde dann von den Probsteiern aus der Gefahrenzone befördert. Alle Zuschauer waren der festen Überzeugung, dass der Ball in vollem Umfang die Torlinie überquert hatte. Nur nicht „Auge“. Der konnte das in der Geschwindigkeit der Situation nicht erkennen und ließ die Partie (aus seiner Sicht folgerichtig) weiterlaufen. Im Interview nach dem Spiel bestätigte der Trainer unserer D1, dass der Ball beim ersten Mal die Linie komplett überquert hatte (Wembley in Preetz?).  Sei es drum!! Nach einem Doppelpack von Kevin in der 26. Minute stand es dennoch 6:0 für uns. Den Halbzeitstand von 7:0 stellte Kim mit einem tollen Kopfball nach Ecke von Ugurcan her.

 

Zweite Hälfte, gleiches Bild. Wir ließen Ball und Gegner laufen (in Fachkreisen wird das auf Einbahnstraßen-Fußball genannt). Wenn die Gäste mal zu einer Gelegenheit kamen, waren meistens grobe Schnitzer in unserer Hintermannschaft vorausgegangen. So in der 26. Minute, als Timon mit einer Doppelparade die „Null“ festhalten konnte. Das war aber glücklicherweise höchst selten der Fall. Durch Tore von Jonas M. (2.), Ugurcan (15.), Ranier (18.), Jannis (24.) und Jonas D. (27.) konnten wir das Spiel letzten Endes klar und verdient mit 12:0 für uns entscheiden.

 

Fazit:

Ein (zugegebener Maßen schwächerer) Gegner, der es unseren Jungs leicht machte, ihr Spiel aufzuziehen. Auch wenn man bei einem derart hohen Sieg kaum was bemängeln kann/sollte, ist die Chancenverwertung noch ausbaufähig. Spielerisch war das aber sehr ansehnlich. Weiter so Jungs!!

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Fabian (1), Ketrik, Kevin (2), Jonas D. (2), Kim (1), Ranier (1), Linus , Jonas M. (1), Henning, Jannis (2), Tjark, Ugurcan (1)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen SG Probstei I


Am 28.02.2014 fuhren wir nach Schönkirchen, um das erste Pflichtspiel im neuen Jahr gegen die SG Probstei I zu absolvieren. Nach unendlich scheinenden Wochen der Vorbereitung unter teilweise sehr widrigen Umständen ging es endlich wieder um Punkte. Nicht nur wir Trainer sondern auch die Jungs waren heiß darauf, es den „Großen“  zu zeigen.

 

Die ersten zwei Minuten gehörten klar uns. Unsere Kicker stellten Gegenspieler und Raum zu. Doch was dann passierte war schlichtweg unfassbar. Die mitgereisten Schlachtenbummler und wir mussten mit ansehen, wie es unsere Jungs nicht schafften, den Ball über drei Stationen in unseren Reihen zu halten. Ungewohnte Ungenauigkeiten und technische Mängel brachten den Gastgeber immer besser ins Spiel. Folgerichtig kassierten wir in der 10. Minute (nach einem Einwurf) das 0:1. Vier Minuten später nutzten die Probsteier einen krassen Stellungsfehler in unserer Abwehr zum 0:2. Wieder vier Minuten später pfiff der Unparteiische einen 9m gegen uns, der das 0:3 zur Folge hatte. Dass es bis zur Pause geblieben ist lag zum einen daran, dass die Gastgeber etwas schlampig mit ihren Möglichkeiten umgingen und zum anderen daran, dass Timon das ein oder andere Mal gut parieren konnte.

 

Nach einer klaren Halbzeitansage seitens Malte ging es in die zweite Hälfte. Die begann jedoch denkbar unglücklich. Bereits kurz nach Anpfiff erhöhte die Probstei nach einem Fehlpass in unserer Abwehr zum 0:4. In der Folge waren unsere Jungs zwar engagierter, konnten aber weiterhin die Abspielfehler nicht abstellen. In der 17. Minute klingelte es wieder bei uns im Kasten, nachdem wir es unserem Gegner mit einem unglaublichen Fehlpass in unserer Abwehr sehr leicht gemacht haben. Den Endstand zum 0:6 stellte die SG Probstei in der 25. Minute her. Mit dem besten Spielzug des gesamten Spiels überrollten sie unsere Jungs förmlich. Highlight aus unserer Sicht war die 27. Minute, in der wir den ersten und einzigen Spielzug über mehrere Stationen (ich glaube, es waren 5) hinbekamen.

 

Fazit:

Es gibt Tage, an denen läuft nichts. Einen solchen Tag hatten unsere Jungs erwischt. Jürgen Klinsmann würde sagen „Das sind Gefühle, wo man schwer beschreiben kann.“. Ich persönlich halte es da mehr mit Fabrizio Hayer, der sagte „Ich weiß auch nicht, wo bei uns der Wurm hängt.“ Wichtig ist nur „Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken“ (Lothar Matthäus).

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Fabian, Ketrik, Kevin, Jonas D. , Kim, Ranier, Linus , Jonas M., Henning, Erik, Jannis, Tjark

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel gegen die D2 der SG Kühren/PTSV

 

Am 15.02.2014 trafen wir uns mit unserer D2 auf unserem geliebten „Roten“, um ein kleines Test-Vorbereitungsspiel zu veranstalten. In zwei Halbzeiten a´ 30 Minuten wollten wir die Kugel rollen lassen.

 

Erwartungsgemäß übernahmen unsere Jungs das Kommando. Mit (teilweise) tollen Spielzügen drängten unsere Kicker auf das Tor unserer Kontrahenten. Im Abschluss war allerdings noch deutlich Luft nach oben. Oftmals kam der entscheidende Pass oder der Torschuss zu ungenau, sodass der, an diesem Tag sehr gut aufgelegte Keeper der D2, den Torerfolg vereiteln konnte. Dennoch gingen wir durch Tore von Jonas M. (2. und 20.), Jannis (6.), und Ranier (10., 18. und 25.) mit einer klaren 6:0 Führung in die Pause.

 

Die zweite Halbzeit begann kurios: Nach unserem Anstoß passten wir zurück bis zu unserem Torwart. Doch scheinbar war das Nockenprofil von Cedric´s Schuhwerk durch die unzähligen Trainingseinheiten auf dem „Granner“ schon reichlich abgenutzt, denn die Kugel rollte unter seinem Fuß in unser Tor. Kopf hoch Ceddi, abwischen und weitermachen!! Der Rest der zweiten Hälfte verlief ähnlich wie die erste. Ernstzunehmende Chancen für unseren Gegner ließen wir nicht mehr zu und machten nach vorne ordentlich Druck. Nach Toren von Jonas M. (10.), Jannis (11.), Fabian (14. und 29.), Tjark (15.), Ranier (17.) und Linus (27.) wurde das Spiel beim Stand von 13:1 abgepfiffen.

 

Fazit:

Ein guter Test, um die ein oder andere Sache mal auszuprobieren. Es lief schon recht gut. Dennoch konnten wir Trainer noch ein paar Dinge entdecken, an denen wir in Zukunft weiter mit den Jungs arbeiten müssen. Vielen Dank auch noch an die D2, die bis dato noch nicht ein Training im Freien absolviert hatte und sich sehr kurzfristig als Testspielgegner zur Verfügung stellte.

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Henning, Jonas M. (3), Linus (1), Jannis (2), Tjark (1), Ketrik, Erik, Fabian (2), Ranier (4)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Hallenfußballcup beim TSV Kronshagen

 

Am 08.02.2014 fuhren wir zum (wie sich später herausstellte) letzte Hallenturnier der Saison 2013/2014 zum TSV Kronshagen, wo wir als Titelverteidiger in einer Gruppe mit 7 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden um die Pokale antraten. Das Unternehmen Titelverteidigung stand allerdings, aufgrund akuten Spielermangels, unter einem denkbar schlechten Stern. Mit insgesamt 9 Spielern (davon zwei Torhüter, von denen Cedric als Feldspieler eingesetzt werden musste) starteten wir in das Turnier.

 

Spiel 1 vs. Rödemisser SV

Ergebnis: 0:3

Klassischer Start unserer Jungs in ein Turnier. Gedanklich und körperlich noch in der Tiefschlafphase. Schade, zu diesem Zeitpunkt hätte man gegen diese Truppe noch was reißen können.

Spiel 2 vs. Holstein Kiel blau

Ergebnis: 1:3 (Jonas D.)

Tolles Spiel unserer Jungs. Zwischenzeitlich stark überlegen und nahe dran an der Überraschung. Dank der marokkanischen One-Man-Show von Holstein Kiel (wie alt war der gleich – 15 oder 16?) schlussendlich aber doch machtlos.

 

Spiel 3 vs. Kronshagen blau

Ergebnis: 1:2 (Jonas D. – nach Vorlage toller von Cedric)

Gutes Spiel unserer Jungs. Chancenverwertung aber leider nicht ausreichend um den verdienten Punkt festzumachen.

Spiel 4 vs. Holstein Kiel weiß

Ergebnis: 0:7

Das war gar nichts. Schwamm drunter J

Spiel 5 vs. Osterrönfelder TSV

Ergebnis: 2:0 (Jonas D, Jannis)

Gutes Spiel gegen einen nicht ganz so spielstarken Gegner. Dennoch ein tolles Zeichen nach dem Debakel des vorangegangen Spiels.

 

Spiel 6 vs. Kronshagen grau

Ergebnis: 1:1 (Tjark)

Die Jungs haben noch einmal alle Kräfte mobilisiert. Im Abschluss etwas unglücklich hätte dies auch besser ausgehen können.

 

Mit insgesamt 4 Punkten landeten wir auf unserem für diese Saison obligatorischen vorletzten Platz.

Fazit:

Im Nachhinein gesehen wären drei Siege und drei Niederlagen die optimale Ausbeute für dieses Turnier gewesen. Nach tollen Leistungen mit schlechtem Spielausgang und einem Spiel, was wir schnell vergessen wollen, haben die Jungs aber noch einmal die Ärmel hochgekrempelt und gezeigt, dass sie zu recht in dieses Teilnehmerfeld gehören!

 

Team:

Timon (TW), Cedric, Kim, Henning, Jonas D. (3), Jonas M., Linus, Jannis (1), Tjark (1)

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel gegen den FC Kilia Kiel

 

Am 22.01.2014 fand das erste Testspiel vor der Rückrunde statt. Gast auf unserem geliebten „Roten“ war der FC Kilia Kiel, der mit seiner D1 zu uns gereist war. Vereinbart wurde eine Spielzeit von 2x30 Minuten. Unter Fluchtlicht und ohne Schiedsrichter wurde die Partie bei – 8  Grad (gefühlt - 20 Grad) freigegeben.

 

Die erste Hälfte gehörte klar unseren Gästen. Die körperliche Überlegenheit, die höhere Geschwindigkeit und das Zusammenspiel war dem unseren deutlich überlegen. Zeitweise gelang es unseren Jungs nicht, Ball und Gegner vom eigenen Kasten fernzuhalten. So gingen wir folgerichtig mit 0:4 in die Pause.

 

In der zweiten Hälfte hatten unsere Jungs die Scheu scheinbar abgelegt, denn die 14 Zuschauer (Hut ab bei diesen Temperaturen) sahen eine ausgeglichene Partie, in der unsere Jungs nun auch zu Möglichkeiten kamen. Schlussendlich gaben wir das Spiel aber mit 1:5 ab (Linus 16.)

 

Fazit:

Ein guter Test. Trotz der Kälte und der widrigen Platzverhältnissen konnten wir ein munteres Spiel sehen.

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Fabian, Ketrik, Kevin, Jonas D. , Kim, Ranier, Linus (1), Jonas M., Henning, Erik, Jannis, Tjark

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Hallenturnier beim SV Göhl

 

Am 18.01.2014 fuhren wir zu unserem nächsten Hallenturnier nach Heiligenhafen. Unsere Freunde vom SV Göhl hatten geladen. In Zwei Gruppen a´ 4 Mannschaften sollte der Sparkasse Holstein Pokal ausgespielt werden. Leider hatte der Hausmeister der Großsporthalle einen Tag vor Beginn bekannt gegeben, dass die 5m-Tore nicht zur Verfügung gestellt werden können. Somit ging es mit einer halbhohen Bande und einer Seitenauslinie mit Handballtoren um die schönste Nebensache der Welt.

 

Spiel 1 vs. SV Göhl (weiß)

Ergebnis: 0:1

Eigentlich ein typisches, torloses Remis. Die einzige ernstzunehmende Chance des Spiels wurde (leider) genutzt.

 

Spiel 2 vs. JSG Ostholstein/Kabelhorst

Ergebnis: 0:1

Unfassbar. Drückende Überlegenheit unsererseits. Ein individueller Fehler (einzige Chance des Gegners) wird gnadenlos vollstreckt.

 

Spiel 3 vs. SG Eutin/Malente

Ergebnis: 0:0

Möglichkeiten über Möglichkeiten für uns; aber allesamt vergeben. Zum Schluss fast noch glückliches Remis, da Gegner stärker wurde.

 

Mit 1 Punkt und 0:2 Toren wurden wir Gruppen-Letzter, hatten aber, aufgrund des Spielmodus, noch die Möglichkeit bis auf Platz 5 zu kommen.

 

Kleines Halbfinale vs. SG Hansühn/Schönwalde

Ergebnis: 1:0 (Linus)

Eigentlich ´ne klare Sache für uns. Die Chancenverwertung aber weiterhin unterirdisch. Somit blieb es bis zum Schluss spannend.

 

Spiel um Platz 5 vs. SV Göhl (rot)

Ergebnis: 1:0 (Jonas M.)

Schönes Spiel mit leichten Vorteilen auf unserer Seite. Ein schneller Konter wurde genutzt. Den Sieg feierten unsere Jungs wie den Gewinn einer Meisterschaft.

 

Fazit:

Eine leichte positive Entwicklung unserer Spielkultur in der Halle war erkennbar. Nach dem Tausch der taktischen Aufstellung lief der Ball schon deutlich besser. Chancenverwertung hat noch viel Luft nach oben. Dennoch freuen wir uns, nach einer verpatzten Vorrunde, Platz 5 noch erobert zu haben.

 

Team:

Cedric (TW), Ketrik, Kevin, Ranier, Linus (1), Jonas M. (1), Erik, Kim, Jannis, Tjark

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Eigenes Hallenturnier

 

Nach monatelanger Vorbereitung war am 11.01.2014 endlich der Tag unseres eigenen Hallenturniers gekommen.  Der diensthabende Hausmeister (Herr Steen) war frühzeitig mit seinem Kontrollgang fertig, so dass wir bereits um 09.00 Uhr in die Räumlichkeiten kamen. Dank der tatkräftigen Hilfe aller langsam eintrudelnden Eltern waren schnell Verkaufsstand und Spielfeld aufgebaut. Die Jungs halfen bei der Beschilderung der Kabinen, so dass die Gäste eintreffen konnten.  Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld hatte sich wieder angemeldet. Nach der Begrüßung (glücklicherweise aller) Mannschaften konnten die Spiele beginnen:

 

Spiel 1 vs. Kolding BK

Ergebnis: 0:1

Nach extrem langer Wartezeit war es schwer, gleich ins Turnier zu finden (wer hat nur diesen Plan verfasst?). Dennoch wäre hier mehr drin gewesen.

 

Spiel 2 vs. SpVg Eidertal-Mofsee

Ergebnis: 2:2 (Ranier, Kim)

Nettes Spielchen. Zwei Rückstände wieder aufgeholt. Dennoch viel Luft nach oben.

 

Spiel 3 vs. ATSV Stockelsdorf

Ergebnis: 0:3

Das Ergebnis entspricht auch dem Verlauf der Partie. Klare Sache für Stockelsdorf.

 

Spiel 4 vs. JFG Baltic Stars Kellenhusen

Ergebnis: 2:3 (Jannis, Fabian)

Tolle Moral unserer Jungs. Wieder einmal zwei Rückstände aufgeholt. Bis zum Schluss war der Ausgang der Partie völlig offen.

 

Mit einem Pünktchen erreichten unsere Kicker den letzten Tabellenplatz in der Gruppe.

 

Highlight auch in diesem Jahr war wieder das Trainer-/Betreuerspiel, welches mit einer beeindruckenden Stimmung von der Tribüne aus begleitet wurde. Technische Schmankerl, tolles Kombinationsspiel und eine (dem Alter der Teilnehmer entsprechende) beeindruckende Fitness und Kondition begeisterten Jung und Alt auf den Rängen.

 

Nachdem die Sauerstoffzelte wieder abgebaut waren ging es in die Platzierungsspiele:

 

Spiel um Platz 9 vs. SC Condor Hamburg

Ergebnis: 1:0 (Ranier)

Ein einigermaßen versöhnlicher Abschluss des Turniers. Er wurde aber gefeiert als hätte man gerade eine Meisterschaft gewonnen.

 

Hier noch das Gesamtergebnis: 10. SC Condor Hamburg, 9. Preetzer TSV, 8. SpVg Eidertal-Molfsee, 7. SV Göhl, 6. SV Tungendorf, 5. Kolding BK, 4. ATSV Stockelsdorf, 3. JFG Baltic Stars Kellenhusen, 2. Holstein Kiel, 1. TSV Kronshagen

 

Fazit:

Sportlich gesehen haben wir mal wieder eine beeindruckend schlechte Leistung gezeigt. Dennoch war unser Turnier wieder ein voller Erfolg. Den positiven Rückmeldungen der Teilnehmer zufolge waren wir mal wieder ein guter Gastgeber.

Ein großer Dank geht an die Sponsoren: OLLIS MUSIKEXPRESS hat die Würstchen gesponsert, BÄCKEREI RÖNNAU hat 100 Brötchen gesponsert, REWE hat wieder Obst zur Verfügung gestellt. Ein weiterer großer Dank geht an unsere beiden Schiedsrichter HOLGER KAISER und RÜDIGER MAAß, die, zumindest meiner Meinung nach, mal wieder einen tollen Job gemacht haben. Vielen, vielen Dank auch an alle Mütter, Väter, Omas, Opas, Tanten, Onkel und sonstiger Anhang unserer Spieler, die auch in diesem Jahr wieder tatkräftig mit angepackt haben. Hier insbesondere noch ein riesiges Dankeschön an unser ORGA-TEAM-> ANDREA MAAß, SANDRA LÖPTIN und REBECCA KAROW, die es mal wieder geschafft haben, dass alles (nach außen hin) ruhig und harmonisch abgelaufen ist.

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Fabian (1), Ketrik, Kevin, Jonas D., Ranier (1), Linus, Jonas M., Erik, Henning, Kim (1), Jannis (1), Tjark

 

Björn

Hallenturnier bei Holstein Kiel

 

Am 14.12.2013 fuhren wir zum ersten Hallenturnier der Winterpause 2013/2014 zur Coventry Halle nach Kiel-Gaarden (oder doch noch Elmschenhagen?). Gespielt wurde in einer Gruppe mit insgesamt 8 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden. Nach einer relativ kurzen Aufwärmphase und der Begrüßung der Teilnehmer durften wir gleich im ersten Spiel des Turniers auf die Platte.

 

Spiel 1 vs. Holstein Kiel weiß

Ergebnis: 3:6 (Fabian, Jonas M., Jonas D.)

Nach vier Minuten bereits 0:3 hinten gewesen. Danach wieder zurück gekämpft. Niederlage ging aber in Ordnung. Holstein technisch und läuferisch besser.

 

Spiel 2 vs. JSG Selenter See

Ergebnis: 0:2

Miserables Spiel unsererseits. Ergebnis voll ok.

 

Spiel 3 vs. SpVg Eidertal-Molfsee

Ergebnis: 4:1 (Fabian, Kevin, Fabian, Henning)

Jungs konzentriert. Toll herausgespielte Tore.

 

Spiel 4 vs. Holstein Kiel blau

Ergebnis: 0:7

Ohne Worte. Unsere Jungs völlig überfordert. Tolle Leistung seitens des Gastgebers.

 

Spiel 5 vs. TSV Kronshagen

Ergebnis: 0:2

Sinke Moral in unserer Truppe und individuelle Fehler machen es dem Gegner leicht.

 

Spiel 6 vs. SG Probstei

Ergebnis: 1:2 (Kevin)

Mehr als unnötige Niederlage. Anschlusstreffer leider erst kurz vor Abpfiff. Da wär noch ein Pünktchen drin gewesen.

 

Spiel 7 vs. TSV Bordesholm

Ergebnis: 0:2

Wenn man erst einmal einen Negativlauf hat, zieht man das auch bis zum Schluss durch.

 

Mit wahnsinnigen 3 Punkten und einem Torverhältnis von 8:22 erreichten wir den 7. Platz.

 

Fazit:

Wie ich schon mal gesagt habe ist Halle nicht unbedingt unser Spielraum. Dennoch hätten sich unsere Jungs deutlich besser verkaufen können. Aber wie heißt es so schön: „Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß“. Bei den kommenden Turnieren kann es nur noch bergauf gehen.

 

Team:

Timon (TW), Fabian (3), Ketrik, Kevin (2), Jonas D. (1), Ranier, Linus, Jonas M. (1), Erik, Henning (1)

 

Björn

Pflichtspiel gegen den TSV Lütjenburg

 

Am 21.11.2013 fand unser letztes Pflichtspiel vor der Winterpause gegen den bis dahin noch ungeschlagenen TSV Lütjenburg statt. Da unsere Plätze wetterbedingt nicht bespielbar waren und Lütjenburg dem Heimrechtstausch zusagte, wurde die Partie um 18.00 Uhr auf dem Rasenplatz in Behrensdorf angepfiffen.

 

Die ersten 15 Minuten verliefen (zumindest bei mir) sehr hektisch. Das lag allerdings weniger am Spiel als mehr daran, dass ich erst um 18.00 Uhr Feierabend hatte und zusehen musste, einigermaßen schnell zum Platz zu kommen. Dank einer günstigen Verkehrslage und der Zielführung meines Navis erreichte ich den Platz gegen 18.20 Uhr. Bereits auf dem Weg zu meinen Trainerkollegen musste ich vernehmen, dass unsere Jungs mit 3:0 zurück lagen. Da ich hierüber nichts berichten kann, bleibe ich mal bei dem, was ich selbst gesehen habe. Nämlich sehr engagierte Jungs auf unserer Seite, die sich auf spielerische Art und Weise vor das gegnerische Gehäuse brachten, beim Abschluss aber sehr unglücklich agierten. Da aber auch die Gastgeber keine ernstzunehmende Möglichkeit erhielt ging es mit 0:3 (für mich 0:0) in die Pause.

 

Da die Lütjenburger sich in der Pause bereits als die sicheren Sieger feierten gingen unsere Kicker mit der notwendigen Entschlossenheit in die zweite Hälfte. Bereits in der 3. Minute krachte es das erste Mal am Gebälk der Gastgeber, doch Seans Schuss ging leider nur an den Pfosten. In der Folge drängten unsere immer stärker auf das gegnerische Tor. Die Lütjenburger verlegten sich mehr auf Konter, die schnell und gefährlich vorgetragen wurden. Es war wirklich zum Haare raufen (so man denn noch welche hat), was für Chancen auf beiden Seiten liegen gelassen wurden. Dank zweier toller Paraden von Cedric in der 11. und 27. Minute blieb es bis zum Schluss spannend. Dennoch gelang uns erst kurz vor Ende der Partie der Anschlusstreffer. Kim war in der 28. Minute, nach einer Ecke von Kevin, zur Stelle und konnte den 1:3 (für mich 1:0) Endstand herstellen.

 

 

Fazit:

Also: ICH habe eine sehr gute Leistung unserer Jungs gesehen. Dass wir durch drei individuelle Fehler deutlich ins Hintertreffen geraten sind ist natürlich umso ärgerlicher. Andererseits wurden wir Trainer in unserer Aussage bestätigt, dass uns Tormöglichkeiten gegen die „Großen“ nicht mehr so zufliegen und dementsprechend auszunutzen sind. Unterm Strich eine vermeidbare Niederlage.

 

Team:

Cedric (TW), Fabian (1), Ketrik, Kevin, Jonas D. , Kim, Ranier (1), Linus, Jonas M. (1), Erik (1), Sean (2), Tjark

 

Björn

Pflichtspiel gegen JSG Selenter See II

 

Am 02.11.2013 empfingen wir die JSG Selenter See II zu unserem nächsten Pflichtspiel. Aufgrund der vorangegangenen Ergebnisse in unserer Staffel war die Ausgangssituation sehr eindeutig zu unseren Gunsten. Dennoch forderte Malte bei der Vorbesprechung volle Konzentration und mannschaftliche Geschlossenheit. Nach dem obligatorischen Warmmachen wurde die Partie unter der Leitung von Rüdiger Maaß angepfiffen.

 

Der Ausgangssituation entsprechend übernahmen unsere Jungs von Beginn an das Kommando. Im Minutentakt sahen die Zuschauer Torchancen, wie sie besser kaum sein konnten. Doch scheinbar hatten unsere Jungs heute Ladehemmung, denn das Runde wollte einfach nicht in das Eckige. Erst in der 6. Minute fiel das 1:0 für uns. Nach einem super Spielzug über 6 Stationen konnte Ranier den Ball im Tor der JSG unterbringen. Doch das sollte für lange Zeit der einzige Treffer bleiben. Zum Glück können  mir nicht mehr so viele Haare ausfallen, denn das was das Trainerteam und die Zuschauer an vergebenen Möglichkeiten sehen mussten, war einfach unfassbar. Bereits zur Pause hätten wir eigentlich zweistellig führen MÜSSEN. Da aber lediglich Sean (21. nach schnellem Spielzug durch die Mitte) und Erik (28. nach Querpass von Fabian) den Ball über die Linie drücken konnten, mussten wir mit einem „knappen“ 3:0 in die Kabine.

 

Zweite Hälfte, gleiches Bild. Chancen über Chancen für unsere Jungs aber keine Treffer. Glücklicherweise gibt es das Gesetz der großen Zahl. So musste noch was Zählbares herausspringen: Durch Tore von Jonas M. (11.), Sean (22.) und Fabian (30.) konnten wir das Spiel letzten Endes mit 6:0 für uns entscheiden. Dennoch ein größerer Erfolg für unsere Gäste, die mit dem Ziel einer nicht zweistelligen Niederlage in die Partie gegangen waren.

 

 

Fazit:

Selten hat sich ein 6:0 so schlecht angefühlt. Es gibt aber Tage, an denen einfach der Wurm drin ist. Jetzt ist es an den Trainern, Aufbauarbeit zu leisten und die alte Abschlussstärke wieder zum Vorschein zu bringen.

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Fabian (1), Ketrik, Kevin, Jonas D. , Kim, Ranier (1), Linus, Jonas M. (1), Henning, Erik (1), Sean (2), Tjark

 

Björn

Pflichtspiel gegen Probsteier SG 2012

 

Am 27.10.2013 fuhren zu unserem nächsten Pflichtspiel bei der Probsteier SG 2012, einer Spielgemeinschaft der Vereine Schönberg und Krummbek. Diese Mannschaft hatte den Sprung in die Verbandsliga verpasst und wurde somit in unsere Staffel integriert. Da uns der Probsteier Herold als klaren Underdog beschrieb, gingen unsere Jungs höchst motiviert in die Partie.

 

Entgegen der Printmedien zogen unsere Jungs ihr Spiel auf und konnten spielerisch mehr Akzente setzen als die Hausherren. So gehörte uns in der 4. Minute auch die erste Chance, doch Ranier scheiterte am Keeper der Gastgeber. Auch wenn wir technisch überlegen waren, mussten wir höllisch aufpassen, denn die schnellen Stürmer der Probsteier wurden mit weiten Bällen gefüttert. Doch unsere Abwehr stand zunächst stabil und ließ nichts zu. In der 20. Minute gerieten wir denkbar ungünstig in Rückstand. Ein eigentlich als Flanke geschlagener Ball rutschte Cedric unter dem Körper durch. Dabei verringerte er die Geschwindigkeit der Kugel so, dass der heranstürmende Spieler der Gastgeber nur noch einschieben musste. Kopf hoch Cedric. Das passiert jedem Keeper mal. Das 0:1 stellte das Spielgeschehen auf den Kopf. Doch bereits eine Minute später klingelte es wieder bei uns. Nach einem Fehlpass in der Vorwärtsbewegung schalteten die Probsteier Spieler deutlich schneller. In der 1 zu 1-Situation hatte Cedric dann keine Chance. Obwohl das Spiel total im Griff, gingen wir mit 0:2 in die Pause.

 

Die Zweite Hälfte begann fulminant: Kurz nach dem Anpfiff erkämpfte sich Ranier den Ball und schob zu Jonas M., der, in der 15. Sekunde den Ball knapp am Gehäuse vorbeischob. In der 5. Minute wurden unsere Kicker für ihre Mühe belohnt. Jonas M. erzielte mit einem tollen Linksschuss den 1:2 Anschlusstreffer. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. In der 8. Minute schloss unsere Abwehr scheinbar einen Nicht-Angriffspakt. Sie ließen die Probsteier über unsere linke Seite kommen und stellten auch die Stürmer in der Mitte nicht. Der Gastgeber ließ sich das nicht nehmen und stellte den alten Vorsprung wieder her. In der Folge drängten wir zusehends auf das Tor unseres Kontrahenten. Unser Gegner agierte weiter nur mit weiten Bällen und spekulierte auf Konter. In der 11. Minute hatten wir die riesige Gelegenheit zum zweiten Treffer, doch Linus schoss den Ball nach einem Abpraller über das leere Tor. Immer größer wurde unser Druck. Die Jungs stemmten sich mit aller Kraft gegen die drohende Niederlage. Doch in der 20. Minute kam dann der „Todesstoß“. Nach einem klasse Konter der Probsteier kassierten wir das 1:4. Unsere Kicker steckten aber noch nicht auf. In der 23. Minute wurde Sean wunderbar von Kim „beflankt“ und konnte mit einem schönen Kopfball den 2:4 Anschlusstreffer herstellen. Leider waren unsere Angriffsbemühungen in der Schlussphase etwas zu ungestüm.  So reichte es letzten Endes nur noch zum 3:4, als Ole einen Abpraller mit Wucht in die Maschen nagelte.

 

Fazit:

Über ein Jahr lang hatten wir kein Pflichtspiel mehr verloren. Jede Serie reißt irgendwann mal. Schade nur, dass es in diesem Spiel passierte, denn unsere Jungs haben eine gute Leistung gezeigt. Spielerisch waren sie ihren älteren Gegenspielern überlegen. Unterm Strich wäre ein Unentschieden (auch bei objektiver Betrachtung) wohl gerechter gewesen.

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Fabian, Ketrik, Kevin, Jonas D. , Kim, Ranier, Linus, Jonas M. (1), Henning, Erik, Ole (1), Sean (1), Tjark

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel gegen die SpVg Eidertal-Molfsee

 

Am 23.10.2013 fuhren wir zu unserem nächsten Testspiel nach Molfsee. Auf der tollen Sportanlage der SpVg ging es in drei Dritteln a´ 20 Minuten um die schönste Nebensache der Welt.

 

Im ersten Drittel zeigten unsere Jungs eine deutliche Überlegenheit. Spielerisch wurde der Gegner in die Schranken verwiesen. Auf allen Positionen standen wir besser. Auch die Zweikämpfe gingen größtenteils an uns. So gingen wir nach Toren von Fabian (5. Minute), und Jonas D. (14. und 15. Minute) mit einer, dem Spielverlauf entsprechenden 3:0 Führung in die erste Pause.

 

Im zweiten Drittel ging das Flutlicht an und das Spielvermögen unserer Jungs aus. Als wenn jemand den Reset-Knopf gedrückt hätte lief auf einmal gar nichts mehr. Pässe, die im ersten Drittel blind gespielt wurden, gingen nun zum Gegner. Bereits in der 2. Minute konnte die SpVg den 3:1 Anschlusstreffer erzielen. In der Folge sahen die zahlreichen Zuschauer ein sehr zerfahren Spiel ohne weitere Treffer bis zur letzten Pause.

 

Im letzten Drittel konnten sich unsere Mannen leider nicht mehr ins Spiel zurück kämpfen. Die SpVg allerdings drängte weiter auf unser Tor. In der 7. Minute verkürzte der Gastgeber nach einem wirklich sehenswerten Spielzug zum 3:2. Zwei Minuten später schloss der Hausherr einen (nennen wir es mal) Konter zum 3:3 Ausgleich ab. In der Folge positionierte sich unsere Abwehr nun aber wieder stabil und ließ keine weiteren Gegentreffer mehr zu. Das Spiel nach vorne war aber auch in Drittel 3 sehr verhalten, so dass es letztendlich beim gerechten Unentschieden blieb.

 

 

Fazit:

Beeindruckend, wie unsere Jungs das Spiel aus der Hand gegeben haben. Kompliment aber auch an die SpVg Eidertal-Molfsee, die sich zunächst ins Spiel gekämpft hat und dann die Kontrolle übernahm. Ein Testspiel, welches mehr als ??? hinterließ.

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Fabian, Ketrik, Kevin, Jonas D., Kim, Ranier, Jonas M., Henning, Tjark, Ole, Erik

 

Björn

Testspiel gegen die SG Kühren/PTSV 1

 

Am 20.10.2013 fand unser nächstes Testspiel an. Gegner war der klare Sieger der Qualistaffel zur Verbandsliga, unsere D1. Es wurde zwischen den Trainern 3 Drittel a´ 20 Minuten Spielzeit abgemacht. Unter der Leitung von Sportsfreund Stefan Gohl wurde die Begegnung angepfiffen.

 

Als klarer Underdog in die Partie gegangen legten unsere Jungs los wie die Feuerwehr und erspielte/erkämpfte sich den größeren Spielanteil. Umso schlimmer traf uns in der 8. Minute das 0:1. Mal wieder wurde der Ball nach einem Eckstoß gegen uns nicht konsequent angegangen. Unser Gegner arbeitete deutlich energischer und konnte einnetzen. Gerade einmal eine Minute später ließ unsere Abwehrreihe die D1-Stürmer fast ohne Gegenwehr vor unser Tor spielen, die sich das natürlich nicht nehmen ließen, den 0:2 Treffer zu erzielen. 2 Chancen, zwei Tore für die D1, doch unsere Jungs legten sich weiter ins Zeug und kombinierten sich weiter aufs gegnerische Tor. Der gerechtfertigte Anschlusstreffer für uns fiel aber leider erst in der 19. Minute, als Jonas D. eine Flanke von Fabian zum 1:2 Pausenstand abschließen konnte.

 

Das zweite Drittel ist schnell beschrieben. Eine klare Dominanz der D1!! In der 4. und 8. Minute erhöhte unser Gegner seinen Vorsprung auf zwischenzeitliche 1:4. Einzige ernstzunehmende Torchance für uns war in der 11. Minute, als sich Jonas D. über links durchtankte. Doch leider zog er es vor, in die Mitte zu Ranier zu passen, der von drei Gegenspielern umringt war. Da muss man mal den Hammer rausholen Jonas! Da die D1 aber sehr schlampig mit ihren Chancen umging, blieb es beim 1:4 bis zur letzten Pause.

 

Das letzte Drittel begann höchst unglücklich: Timon unterlief eine Ecke, der Stürmer stand goldrichtig und schob zum 1:5 ein. Dennoch hielten unsere Jungs nun wieder besser gegen. Aufgrund der besseren Physis der D1 hatten diese das Spiel dennoch größtenteils im Griff. In der 8. Minute gab es Freistoß für unseren Gegner. Der Ball zischte durch die löchrig stehende Mauer und schlug zum 1:6 in unserem Gehäuse ein. Dass es bei diesem Ergebnis geblieben ist, verdanken wir zum einen der Fahrlässigkeit der D1-Mannen als aber auch unseren Jungs, die sich wieder besser ins Spiel gekämpft hatten.

 

Fazit:

Tolles 1. Drittel, sehr bescheidenes 2. Drittel und einigermaßen 3. Drittel. Insgesamt aber ein guter Test gegen einen übermächtigen Gegner. Vielen Dank noch einmal an Ingo und seine Truppe für das lehrreiche Spiel.

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Fabian, Ketrik, Kevin, Jonas D., Kim, Ranier, Jonas M., Henning, Tjark

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel gegen JSG Selenter See 1

 

Am 01.10.2013 fuhren wir „auf´n Berg“ nach Gadendorf, um ein Testspiel gegen einen der beiden Aufsteiger in die Verbandsliga, die JSG Selenter See 1, zu absolvieren. Zwischen den Trainern wurden drei Drittel a´ 20 Minuten vereinbart. Leider mussten wir aufgrund schulischer „Verpflichtungen“ und Krankheit auf gleich 5 Spieler verzichten. Nachdem sich beide Mannschaften intensiv warmgemacht hatten, wurde die Partie bei lausig kaltem Wind angepfiffen.

 

Nach einem völlig verschlafenen Start, in dem sich unsere Jungs an die körperliche Robustheit des Gegners gewöhnen mussten und wir durch ein Abseitstor das 0:1 hinnahmen, kamen unsere Mannen besser ins Spiel. Dennoch fiel es uns schwer, den Ball in unseren Reihen zu halten, da die JSG eng am ballführenden Spieler war und uns zu Fehlpässen zwang. In der 14. Minute hatten wir zunächst Glück, als ein JSG-Stürmer, nach einer Ecke, den Ball aus 30 cm gegen den Pfosten schoss. Doch das Glück währte nur Sekunden, denn eine Ecke später nutzten die Gastgeber einige Zuordnungsfehler in unserer Abwehr zum 0:2 aus. Mit diesem Zwischenstand ging es in die erste Pause.

 

Im zweiten Drittel kamen wir deutlich besser mit unserem Kontrahenten zurecht. Doch leider verließ unserer Angriffsfrakion der Mut vor dem gegnerischen Gehäuse, so dass auch beste Gelegenheiten durch zu viele Querpässe verdattelt wurden. Und wie das im Fußball so ist. Du bist eigentlich überlegen, machst die Dinger vorne nicht, dann kriegste hinten einen rein: Ein guter Spielzug der JSG in der 18. Minute reichte aus, um die Führung auf 0:3 auszubauen. Echt schade. Da war deutlich mehr drin.

 

Im letzten Drittel erhöhte der Verbandsligist nach einer Ecke auf 0:4. Zwei Minuten später klingelte es schon wieder in unserem Kasten. Nach einem sehr ansehnlichen Spielzug kassierten wir das 0:5. Doch wer glaubt, dass sich unsere Jungs nun aufgeben würden, sollte sich getäuscht haben. Ganz im Gegenteil: Sie fighteten weiter und erspielten sich erneut gute Möglichkeiten, die aber weiterhin zu zaghaft und somit auch erfolglos abgeschlossen wurden. So passte auch die letzte Szene des Spiels zum Gesamtverlauf. Nach Foulspiel gab es 9m für uns. Henning trat an und nagelte die Kugel in bester Sergio Ramos-Manier über das Gehäuse. (guckst Du hier). So blieb es letzten Endes bei der (unterm Strich etwas zu hohen) Niederlage.

 

Fazit:

Ein sehr guter Test, in welchem unsere Jungs ordentlich arbeiten mussten, aber das war ja auch der Hintergrund dieser Partie. Das Ergebnis ist da eher zweitrangig. Ihr habt Euch klasse verkauft Männer!!

 

Team:

Cedric (TW), Fabian, Ketrik, Kevin, Jonas D., Kim, Ranier, Jonas M., Henning, Erik

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen SG Plöner Land 2

 

Am 28.09.2013 empfingen wir zum nächsten Heimspiel die SG Plöner Land. Wie schon in meinen vorherigen Berichten erwähnt, handelt es sich hier eigentlich um den TSV Plön, der unter neuem Namen gemeldet wurde. Nach dem obligatorischen Warmmachen wurde die Partei mit 5 minütiger Verspätung (das muss demnächst schneller gehen, Malte) unter der Leitung unseres Stammschiris Rüdiger Maaß angepfiffen.

 

Unsere Jungs starteten so, wie wir es von ihnen erwartet hatten. Die Gegenspieler wurden eng gedeckt und Plön somit gar nicht erst ins Spiel gelassen. Bereits in der 2. Minute fingen wir einen Abschlag des gegnerischen Keepers ab. Durch einen schnellen Doppelpass mit Henning stand Ranier alleine vor dem Plöner Torwart und schob überlegt zum 1:0 ein. In der Folge zeigten unsere Jungs, dass diese Führung auch mehr als gerechtfertigt war, denn ein ums andere Mal kombinierten sie sich durch die Reihen der Gäste vors gegnerische Gehäuse. Doch Zählbares gab es erst in der 10. Minute, als Jonas D., nach Flanke von Ranier das zwischenzeitliche 2:0 erzielen konnte. Nun dachten alle, dass es jetzt so weitergehen würde. Doch weit gefehlt. Unsere Jungs schalteten scheinbar innerlich einen bis zwei Gänge zurück. Das Zusammenspiel klappte auf einmal nur noch eher zufällig. Sehr viele Ungenauigkeiten und Stockfehler brachten unnötige Ballverluste. Dennoch blieben wir zunächst noch feldüberlegen und ließen kaum eine Möglichkeit für unsere Gäste zu. Zu diesem nunmehr eher lustlos anmutendem Spiel passte die Szene in der 24. Minute: Der Ball hoppelt zu Henning, der aus ca. 16 m humorlos mit links einfach mal draufhält. Die Kugel flog über Freund und Feind und dem Gästekeeper zum 3:0 in die Maschen. Ähnlich humorlos wie der Schuss fiel auch der „Jubel“ von Henning aus (Schade. Da kann man sich ruhig mal freuen). Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzte Sean, der, nach Vorlage von Ranier, den 4:0 Pausenstand herstellen konnte.

 

Die zweite Hälfte begann wieder deutlich ansehnlicher. Den Höhepunkt sahen die Schlachtenbummler in der 3. Minute: Eine schöne Kombi von Fabian über Kim zu Ranier konnte Letzterer mit einem tollen Schuss zum 5:0 vollenden. Doch damit schien das spielerische Kontingent unserer Jungs aufgebraucht zu sein, denn fortan war mehr Kampf und Krampf als Fußball zu sehen. Dies kam unseren Gästen sehr entgegen, denn diese wurden immer stärker. In der 14. Minute fingen wir uns einen schön vorgetragenen Konter ein. Glücklicherweise zielte der Plöner Stürmer beim Abschluss nicht genau genug, so dass Cedris keine Mühe hatte, den Ball zu parieren. Zwei Minute später bekamen wir, nach angeblichem Foulspiel von Erik,  einen 9 m gegen uns. Doch auch hier ging der Schuss eher Richtung Cedric, so dass unser Keeper auch die zweite Großchance der Gäste vereiteln konnte. Doch wieder zwei Minuten später kassierten wir den längst fälligen und auch verdienten Anschlusstreffer. Ein weiter Abschlag des Plöner Torwarts kam auf Höhe der Mittellinie auf und sprang über unsere (verdutzte) Abwehrreihe hinweg. Der Gästestürmer, der darauf wohl auch spekulierte, sagte „Danke“ und schloss zum 5:1 ab. Da in der Folge nichts weltbewegendes mehr passierte blieb es schlussendlich bei dem Ergebnis.

 

Fazit:

Es fehlt noch klar an Konstanz, was die spielerischen Komponenten betrifft. Dies ist sicherlich auch schwierig, wenn man in der ersten Hälfte das Spiel schon so gut wie entschieden hat. Dennoch macht Ihr Euch das Leben oft unnötig selbst schwer. Was ich aber am meisten vermisse ist: Freude! Nicht vor oder nach dem Spiel, sondern auf dem Platz. Feuert Euch an, redet miteinander und freut Euch gemeinsam über die erzielten Tore oder gute Aktionen.

 

Team:

Cedric (TW), Fabian, Ketrik, Kevin, Jonas D. (1), Kim, Ranier (2), Linus, Tjark, Jonas M., Henning (1), Erik, Sean (1)

Mit dabei aber ohne Einsatz: Timon (TW)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

 

Pflichtspiel gegen SG Probstei 3

 

Am 15.09.2013 fuhren wir zu unserem nächsten Auswärtsspiel nach Tökendorf. Gegner war kein geringerer als der Kreisliga-Vizemeister der E-Jugend-Saison 2012/2013. Es trafen hier aber auch zwei Mannschaften aufeinander, die in der laufenden Saison bislang noch keinen Punkt abgegeben haben. Aufgrund der beiden Partien der vergangenen Saison, in denen es stimmungsmäßig immer hoch her ging, war nicht nur das Geschehen auf, sondern auch neben dem Platz (zumindest von mir) mit Spannung erwartet. Meine „Sorge“ sollte aber vollkommen unberechtigt sein, denn alles lief äußerst harmonisch ab. Nachdem sich beide Mannschaften intensiv warmgemacht hatten, wurde die Partie pünktlich angepfiffen.

 

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und unterbunden unser Kombinationsspiel auf allen Positionen. Die Räume wurden sehr eng gemacht, so dass viele Ballverluste die Folge waren. Aber auch unsere Jungs zeigten im Spiel nach hinten taktisches Geschick. Die wichtigsten Zweikämpfe konnten sie meist für sich entscheiden, so dass gefährliche Torchancen für den Gastgeber zunächst ausblieben. Dass dann auch noch unsere erste Möglichkeit gleich zum Torerfolg führte, spielte uns wunderbar in die Karten. Einen langen Freistoß von Erik vor das Gehäuse der SG Probstei verwertete Sean mit einem tollen Kopfball ins lange Eck zum mehr als schmeichelhaften 1:0. Nun wurden unsere Jungs langsam wacher und arbeiteten ihrerseits besser gegen den Ball. Nach einem Traumpass von Henning in der 11. Minute nagelte Sean das Leder in die gegnerischen Maschen. Da hat „the Rocket“ seinem Namen mal wieder alle Ehre machen können. In der Folge hatten wir das Spiel weitgehend im Griff. Besonders nach hinten wurde von allen Spielers klasse gearbeitet, so dass immer ein Fuß im Weg war, wenn der Gastgeber auf unser Tor spielte. Da unser Gegner nun seinerseits seine Abwehrreihe besser stellte, blieb es bei der 2:0 Halbzeitführung.

 

Nach einer kurzen und ermahnenden Pausenansprache ging es in die zweiten 30 Minuten. Unsere Kicker erwischten einen Traumstart. In der zweiten Minute flankte Jonas D. von links kommend vor das Probsteier Tor. An zwei/drei Abwehrspielern vorbei gelang die Kugel zu Kim, der mit einer „Flachkopfball-Einlage“ die 3:0 Führung erzielen konnte. Die Vorentscheidung; dachte man. Ab Mitte der zweiten Hälfte wurde der Gastgeber allerdings immer stärker und brachte unsere Abwehr ein ums andere Mal ins Schwimmen. So nutzten die Probsteier einen verunglückten Abstoß im dritten Schussversuch zum 3:1 Anschlusstreffer. Fünf Minuten später verkürzten sie sogar mit einem absolut sehenswerten Angriff und fulminanten Schuss zum 3:2. Somit wurde es noch mal hektisch in der verbleibenden Zeit. Wir verteidigten mit Mann und Maus die knappe Führung. Entlastungsangriffe fanden leider nicht statt. Mit vielen Beinen, noch mehr Einsatz und etwas Glück gelang es unseren Jungs, das 3:2 über die Zeit zu retten und 3 Punkte aus der Probstei mit nach Hause zu nehmen.

 

Fazit:

Eine tolle D-Jugend Partie. Zwei Mannschaften auf Augenhöhe lieferten sich ein intensives aber dennoch faires Spiel. Starke Leistung von beiden Mannschaften!! Ein großer Dank geht aber auch an das Publikum, welches sehr ruhig geblieben ist und die Akteure motiviert und nicht angestachelt hat.

 

Team:

Timon (TW), Fabian, Leon B. , Ketrik, Kevin, Jonas D. , Kim (1), Ranier, Linus , Jonas M., Henning, Erik, Sean (2), Tjark

Mit dabei aber ohne Einsatz: Cedric (TW)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen SG Plöner Land

 

Am 07.09.2013 trafen wir uns zum ersten Heimspiel der Saison. Gegner war die SG Plöner Land. Nach Information des Trainers handelt es sich hier um die ehemalige SG Ascheberg/Kalübbe/Dersau, die eigentlich eine SG mit dem TSV Plön eingehen wollte. Da dies jedoch nicht wirklich funktioniert hatte, wurde aus der SG AKD die SG Plöner Land und aus dem TSV Plön die SG Plöner Land 2. Schon mal gelesen?? Ist auch kein Wunder, denn es ist schon das zweite Mal in dieser Serie, dass wir gegen die SG Plöner Land spielen. Also quasi der Anfang der Rückserie, auch wenn noch nicht alle Hinspiele gelaufen sind. Für Rückfragen wendet Euch bitte an den Staffelleiter der D-Jugend Kreis Plön, denn wir haben das Prinzip auch nicht verstanden. Ist aber auch egal. Unter dem wachsamen „Auge“ von Rüdiger Maaß wurde die Partie pünktlich um 10.30 Uhr angepfiffen.

 

Wie bereits im Hinspiel überahmen unsere Jungs gleich das Kommando (diesmal aber wirklichJ). Allerdings machten sich unsere Kicker durch Passungenauigkeiten und Abstimmungsfehler oft noch das Leben selbst schwer. Bei Ballbesitz für den Gegner machten wir allerdings die Räume schön eng und zwangen unseren Kontrahenten zu Fehlpässen, wodurch wir einen deutlich höheren Ballbesitz verzeichnen konnten. Die erste ernstzunehmende Möglichkeit ergab sich in der 12. Minute. Nach Balleroberung in unserer Abwehr wurde sehr schnell nach vorne gespielt. Ranier, der die Kugel in Richtung gegnerisches Gehäuse trieb, schloss allerdings zu spät ab, so dass der Keeper parieren konnte. Der Nachschuss von Jonas D. ging gegen den Pfosten; von dort prallte der Ball zu Erik, der allerdings beim Schuss von Jonas D. im Abseits stand, so dass der Treffer, den Erik erzielte (richtigerweise) nicht gegeben wurde. In der 15. Minute gab es dann aber endlich was Zählbares. Nach Schuss von Kevin, den der Torwart der SG Plöner Land nicht festhalten konnte, verwertete Ranier zum längst fälligen 1:0. Vier Minuten später erhöhte Linus, nach guter Vorarbeit von Erik, zum 2:0. Dass es bis zur Halbzeit bei diesem Spielstand blieb, verdankten die Gäste zum einen ihrem sehr guten Torwart und zum anderen der Tatsache, dass Sean, nach Ecke von Kevin, in der 30. Minute leider nur den Pfosten traf. (2xPfosten ohne Linus? Was ist denn hier los?)

 

In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer weiterhin uns als spielbestimmende Mannschaft. Spielerisch funktionierte es (zumindest nach meiner Meinung nach) noch besser als in Hälfte eins. In der 8. Minute war es aber ein Fernschuss, der uns das 3:0 brachte. Überglücklicher Torschütze war Ole, der damit seinen ersten Treffer in unserem Trikot erzielen konnte. Der Gästekeeper wuchs nun langsam aber sicher über sich hinaus. Ein ums andere Mal bewahrte er seine Truppe vor einem höheren Rückstand. Dennoch steckten unsere Jungs nicht auf und spielten unaufhaltsam weiter. So gelang es Ranier zunächst in der 26. Minute (nach tollem Querpass von Jonas M.) und in der 28. Minute (nach Ecke von Jonas M.), den 5:0 Endstand herzustellen.

 

Fazit:

Eine sehr solide Leistung unserer Jungs. Man merkte richtig, dass sie die Leistung aus der Vorwoche wieder gut machen wollten. Spielerisch schon mit Aufwärtstrend muss nun auch die Torausbeute weiter vorangetrieben werden, damit auch der verdiente Lohn für die mannschaftliche Leistung nicht in Gefahr gerät.

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Fabian, Leon B. , Ketrik, Kevin, Jonas D. , Kim, Ranier (3), Linus (1), Jonas M., Henning, Erik, Ole (1), Sean

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen D2 SG Kühren/PTSV

 

Am 30.08.2013 fuhren wir zu unserem nächsten Auswärtsspiel zum … Gymnasiumplatz. Gegner war unsere D2. Dies ist eine Mannschaft bestehend aus Spielern der Jahrgänge 2001-2005, die sich entschlossen hat, alle Spieler beisammen zu halten und dafür in der D-Jugend anzutreten, da eine Meldung ohne Wertung seit dieser Spielzeit nicht mehr möglich ist. Unterstützt wurde unser Kontrahent von drei Spielern unserer D1. Nach dem obligatorischen Warmmachen wurde die Partie unter der Leitung des „Mit“-Trainers der D2, Christian Koch, vor einer Vielzahl von Zuschauern angepfiffen.

 

Sofort übernahmen unsere Jungs das Kommando. Mit tollen Kombinationen zeigten Sie, wer Herr im Hause ist. Durch schnelle Kurzpassstafetten spielten sich unsere Kicker ein ums andere Mal vor das gegnerische Gehäuse…

So hätte ich das gerne geschrieben. Die Realität sah allerdings komplett anders aus. Wie sich das bereits bei den Aufwärmübungen abgezeichnet hatte, nahmen unsere Jungs den Gegner nicht wirklich ernst. Kopftechnisch hatten sie das Spiel bereits (wahrscheinlich zweistellig) gewonnen. Völlig ideenlos und blutleer waren die Aktionen unserer Akteure. Die D2 hingegen war bis in die Haarspitzen motiviert und stellte die Räume geschickt zu. Glücklicherweise war unser Gegner in der Bewegung nach vorne nicht durchschlagskräftig genug, so dass unsere Abwehr relativ leichtes Spiel hatte und in der ersten Hälfte keine ernstzunehmende Torchance zuließ. Dass wir doch mit einer 3:0 Führung in die Pause gingen, haben wir eher Zufallsprodukten zu verdanken: 14. Ranier (1:0) -> stochert den Ball durch zwei Abwehrspieler ins Tor; 16. Ranier (2:0) ->Eckball von Erik kommt flippermäßig zu Ranier, dessen Schuss unhaltbar abgefälscht wird; 28. (3:0) -> Jonas D. flankt den Ball in die Mitte. Der Abwehrversuch von Jeremy Kloth (D2) landet im eigenen Kasten.

 

Fassungslos von dieser Leistung versuchten wir in der Pause die Jungs an der Ehre zu packen und sie zu einer engagierteren Leistung zu motivieren (und das, ohne laut zu werden!). Die Ansprache schlug ein wie eine Bombe. Als hätten wir eine komplett andere Mannschaft aufgestellt, zeigten unsere Jungs, dass sie doch Fußball spielen können…

Ätsch! Wieder reingelegt! Auch wenn ich das kaum schreiben kann, ging es tatsächlich in gleicher Weise weiter wie in Hälfte eins. Unsere Jungs liefen keinen Meter mehr als sie mussten. Das Spiel nach vorne wurde meist eng durch die Mitte aufgezogen, wodurch die weiterhin sehr engagierte D2 leichtes Spiel hatte, uns von ihrem Kasten fernzuhalten. Doch anstatt sich unsere Jungs selbst am Kragen packen und sich aus dem spielerischen tief ziehen, schlichen sich nun auch in der Abwehr immer mehr Unachtsamkeiten ein. Dass wir die Partie letzten Endes mit 3:0 für uns entscheiden konnten verdanken wir Cedric, der durch eine Glanzparade in der 16. und eine tolle Reaktion in einer 1 zu 1-Situation in der 19. Minute die Null festhielt.

 

Fazit:

Eike Immel würde sagen: “Im Großen und Ganzen war es ein Spiel, das, wenn es anders läuft, auch anders hätte ausgehen können.“ Ich sage: Eine beeindruckend schwache Leistung, wie ich sie bestimmt schon über zwei Jahre nicht mehr von unseren Jungs gesehen habe. Positiv aufgefallen sind nur Cedric (war sofort hellwach und glänzte durch Passsicherheit sowie bei den beiden erwähnten Paraden), Kevin (schaltete sich hin und wieder ins Angriffsspiel ein und stand immer gut zum Gegner) und Timon (hat aber auch außer Rückpässen nichts zu tun bekommen, konnte diese aber gut verarbeiten). Vergessen wir dieses Spiel schnellstmöglich und halten uns an Matthias Sammer: “Das nächste Spiel ist immer das nächste.“

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Fabian, Leon B. , Ketrik, Kevin, Jonas D. , Kim, Ranier (2), Linus , Jonas M., Henning, Erik, Ole, Sean

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen SV Fortuna Bösdorf

 

Am 23.08.2013 fuhren wir zu unserem nächsten Auswärtsspiel bei der SV Fortuna Bösdorf. Vergangene Spiele gegen diese Mannschaft waren immer von körperlicher und spielerischer Intensität geprägt. Dementsprechend wurden unsere Mannen im Vorwege auf ihre Aufgabe verbal vorbereitet. Nachdem ich (mal wieder) dem Platzwart half, das Spielfeld auf Originalgröße zu bringen, wurde die Partie bei bestem Fußballwetter angepfiffen.

 

Schnell zeigte sich, dass unser Gegner nicht mehr das gleiche Niveau hatte, welches wir aus der Vergangenheit kannten. Unsere Jungs übernahmen gleich das Kommando. Mit spielerischen Mitteln wurde der Ball sicher in den eigenen Reihen gehalten, wobei der Zug zum Tor nicht vergessen wurde. In der 4. Minute ergab sich die erste richtige Tormöglichkeit, doch Linus, der von Fabian per Flanke bedient wurde, wäre nicht Linus, wenn er nicht erst einmal die Standfestigkeit des Tores geprüft hätte (mal wieder den Pfosten getroffen). In der Folge erspielten sich unsere Kicker viele hochkarätige Möglichkeiten, die aber zunächst noch ungenutzt blieben. In der 11. Minute dann endlich die Erlösung. Unser Sturmduo JJ (Jonas D. und Jonas M.) schlug zum ersten Mal zu. Jonas D. flankte zu Jonas M., der den Ball zum 1:0 über die Linie befördern konnte. Drei Minuten später war dann auch Jonas D. dran. Er tankte sich mit dem Ball durch drei Abwehrspieler durch und verwandelte zum 2:0. Eine tolle Energieleistung. In der 16. Minute passte Henning wunderbar zu Linus. Der traf (mal wieder) den Pfosten; diesmal allerdings die Innenseite, von der der Ball zum 3:0 in Tor prallte. Eine Minute später bereits das 4:0. Jonas D. flankt zu Fabian, der problemlos einnetzte. Nach endlosen (und chancenreichen) 9 Minuten konnte auch Erik sich in die Torschützenliste eintragen, als er einen Abwehrspieler anschoss, der den Ball ins eigene Tor lenkte. Den Schlusspunkt von Hälfte eins setzte Jonas D., der mit sehr viel Mithilfe des Bösdorfer Keepers, den 6:0 Pausenstand herstellen konnte. Chancen der Gastgeber blieben fast komplett aus. Einzige Halbchance war, als Timon auf der Hälfte unserer Seite einen Querpass (nach Zuruf von Malte -> toll Malte!!) zum gegnerischen Stürmer vollzog. Diesen Lapsus konnte unser Keeper, dank eines kleinen Spurts, aber selbst wieder ausbügeln, als er dem Gegner den Ball vor den Füßen wegspitzelte.

 

Die zweite Hälfte begann, wie die erste aufgehört hatte. Deutliche Überlegenheit unserer Jungs mit einer Ballbesitzquote von über 75%. Bereits 15 Sekunden nach Anpfiff klingelte es schon wieder im Gehäuse der Gastgeber. Nach Vorlage von Linus konnte Ranier, der erst kurz vor Beginn der Partie von der Klassenfahrt gekommen war (das nenne ich Einsatz!), das zwischenzeitliche 7:0 erzielen. Drei Minuten später war Ranier diesmal der Vorlagengeber für Fabian, der mit einem gezielten Schuss in lange, obere Eck das 8:0 markierte. In der 7. Minute nahm Kim das erste Mal Maß. Nach Ecke von Linus nagelte er seinen Kopfball an die Latte. Drei Minuten später lief das deutlich besser. Diesmal flankte Linus den Ball in die Mitte und Kim köpfte die Kugel unhaltbar zum 9:0 in die Bösdorfer Maschen. Doch was dann passierte war unfassbar. Nachdem wir das komplette Mittelfeld plus zentralem Abwehrspieler ausgewechselt hatten, schien es so, als ob unsere Jungs das Spielen verlernt hatten. Es lief nichts mehr zusammen. Chancen ergaben sich nur noch mittels Fernschüssen, die aber allesamt vom Bösdorfer Keeper abgewehrt wurden. So vergingen die letzten 20 Minuten ohne weiteren zählbaren Erfolg. Ach ja: der Gastgeber kam in Hälfte zwei auf die gleiche Anzahl an Chancen wie in Hälfte eins: nämlich keine. Das beweist, neben dem Ergebnis, die Einseitigkeit der Partie.

 

Fazit:

Eine deutliche Leistungssteigerung zum Spiel gegen die SG Plöner Land. Toller Kombinationsfußball, Spielverlagerung und Ballsicherheit ließen dem Gegner keine Chance. Die letzten 20 Minuten blenden wir mal aus (Das klären wir an anderer StelleJ).

 

Team:

Timon (TW), Fabian (2), Leon B. , Ketrik, Kevin, Jonas D. (2), Kim (1), Ranier (1), Linus (1), Jonas M. (1), Sean, Henning, Erik (1), Ole

 

Björn

Pflichtspiel gegen SG Plöner Land

 

Am 18.08.2013 war es endlich soweit. Nach langen Wochen der Vorbereitung fuhren wir zu unserem ersten Pflichtspiel gegen die SG Plöner Land nach Dersau. Nach Information des Trainers handelt es sich hier um die ehemalige SG Ascheberg/Kalübbe/Dersau, die eigentlich eine SG mit dem TSV Plön eingehen wollte. Da dies jedoch nicht wirklich funktioniert hatte, wurde aus der SG AKD die SG Plöner Land und aus dem TSV Plön die SG Plöner Land 2. Nachdem ich die Feldgröße auf Originalmaße korrigieren ließ (war etwas zu kurz geraten) und sich beide Mannschaften warmgemacht hatten, wurde die Partie pünktlich angepfiffen.

 

Unsere Jungs legten gleich mit Volldampf los. Bereits in der 2. Minute gingen wir durch unseren neuen Capitano Linus mit 1:0 in Führung. Drei Minuten später erhöhte Ranier bereits zum 2:0. Auch in der Folge waren wir die spielbestimmende Mannschaft. Leider wurde die Qualität aber deutlich schlechter. Unsere Kicker versuchten zu kombinieren, was allerdings mit fortschreitender Spieldauer immer stockender wurde. Durch zu viele ungenaue Pässe und Klein-Klein durch die Mitte verbauten Sie sich selbst den Weg nach vorne. Ferner wurde der Gastgeber immer häufiger an den Ball gelassen. Gelang es uns dann doch vors gegnerische Tor, wurden auch beste Gelegenheiten ausgelassen oder durch den guten Torwart der SG Plöner Land abgewehrt. Und wie das im Fußball immer so ist: Machste die Dinger vorne nicht, fängst Du Dir hinten einen ein! In der 19. Minute nutzten die Gastgeber einen kapitalen Fehler in unserer Abwehr zum 2:1 Anschlusstreffer aus. Auch wenn wir durch Tore von Ranier (24. Minute -> Konter) und Jonas D. (27. Minute -> Kopfball-Abstauber nach Schuss von Kevin) mit 4:1 in die Pause gingen, war doch noch sehr viel Luft nach oben.

 

Nach einer (für Malte´s Verhältnisse extrem ruhigen) Halbzeitansage ging es in die zweite halbe Stunde. Als wenn Jungs zeigen wollten, was sie drauf haben, zeigten sie bereits kurz nach Anpfiff einen traumhaften Spielzug über unsere linke Seite. Mit drei/vier Ballberührungen wurde der Platz überbrückt und die Kugel nach innen gepasst, wo Ranier nur noch den Fuß hinhalten musste und zum 5:1 einnetzte (DAS WAR FUßBALL VOM FEINSTEN!!) Auch wenn wir in der 3. Minute durch einen „Halbkonter“ nach Fehlpass im Mittelfeld noch den 5:2 Anschluss kassierten, ließen unsere Jungs nun nichts mehr anbrennen. Sie bemühten sich redlich, weiterhin spielerisch die Partie zu lenken. Dass das noch nicht komplett funktionieren kann, ist, ob der Frühe der Saison, mehr als verständlich. Dennoch sahen wir deutlich bessere Spielzüge als noch in Hälfte eins. Und wenn die Kugel durch herausgespielte Möglichkeiten nicht ins Eckige will, dann muss auch mal der Hammer rausgeholt werden. So in der 9. (Erik schießt Abwehrspieler an -> 6:2), 10. (Jonas M. schöne linke Klebe -> 7:2) und 18. Minute (Leon T. toller Linksschuss -> 8:2). Den Schlusspunkt der Partie setzte Jonas M., der einen, nach Foulspiel an Fabian, gegebenen 9m zum 9:2 Endstand verwandeln konnte.

 

Fazit:

Ein guter Auftakt in die D-Jugend-Saison. Auch wenn der Gegner in eigentlich allen Belangen unterlegen war, muss auch dieser erst einmal spielerisch bezwungen werden. Nun ist es an uns Trainern, Euch, nach den anstrengenden Konditionseinheiten, noch das spieltaktische Handwerkszeug dafür zu geben. Aber zusammen bekommen wir das hin. Da bin ich mir sehr sicher!

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Fabian, Leon B. , Ketrik, Kevin, Jonas D. (1), Kim, Ranier (3), Linus (1), Leon T. (1), Jonas M. (2), Henning, Erik (1)

 

Björn

Testspiel gegen den TSV Lütjenburg

 

Zum letzten unseres Trainingslagers in der MUS Plön am 11.08.2013 luden wir den TSV Lütjenburg zu einem Freundschaftsspiel ein. Matthias empfing unsere Gäste am Kasernentor und zeigte ihnen ihre Umkleide. Dies hielt Malte und mir den Rücken frei, das Warmmachen unserer Jungs in Ruhe durchführen zu können. Zwischen den Trainern wurde vereinbart, insgesamt drei Drittel zu spielen. 2x25 Minuten und 1x20 Minuten Spielzeit standen als letzte „Trainingseinheit“ an. Unter der Leitung von „Auge“ Maaß wurde die Partie unter Beobachtung diverser Spielereltern angepfiffen.

 

Das erste Drittel begann etwas stockend. Unseren Jungs gelang zunächst noch kein erkennbarer Spielfluss. Bei den Gästen sah dies anfangs deutlich besser aus. Gutes Kombinationsspiel im Mittelfeld brachte den TSV Lütjenburg ein ums andere Mal vor unseren Strafraum. Da war dann aber auch Schluss, denn unsere Abwehr stand sehr sicher. Die erste Großchance des Spiels sahen wir in der 11. Minute. Nach Eckstoß durch Linus setzte Kim den wuchtigen Kopfball an die Latte. Schade! Doch trotz immer größer werdender Überlegenheit unsererseits war es Lütjenburg, die den ersten Treffer erzielen konnten. Nach Ballverlust im Mittelfeld schalteten die Gäste deutlich schneller um und verwandelten, nach gutem schnellem Spielzug, zum 0:1. Doch bereits eine Minute später egalisierten unsere Jungs den Spielstand, als Linus nach schönem Pass von Henning den 1:1 Ausgleich erzielen konnte. In der 17. Minute zeigten unsere Gäste ihren besten Spielzug der gesamten Partie. Mit einer schnellen Kombination ließen sie unserer Abwehr keine Chance und schlossen mit dem 1:2 ab. Da wir unsere weiteren Möglichkeiten leider allesamt vergaben, gingen wir mit einem knappen Rückstand in die erste Pause.

 

Das zweite Drittel ist schnell wiedergegeben: Eine deutliche Überlegenheit unserer Jungs. Spielerisch und chancentechnisch klar vorne gelang es unseren Kickern durch Tore von Henning (10.), Fabian (16.), Leon T. (17.), Erik (23.) und Kevin (24.) den knappen Rückstand in eine 6:2 Führung umzumünzen. Eine sehr beeindruckende Leistung.

 

Im letzten Drittel schwanden hüben wie drüben deutlich erkennbar die Kräfte. Die über 6 Stunden Training der vorangegangen beiden Tage konnte auch nicht spurlos an unseren Jungs vorbei gehen. In der 6. Minute gelang es unseren Gästen, nach einem Nichtangriffspakt unserer Abwehr, den 6:3 Anschlusstreffer zu erzielen. Bei diesem Ergebnis ist es auch geblieben, denn auch beste Möglichkeiten auf beiden Seiten wurde vergeben bzw. konnten abgewehrt werden.

 

Im Anschluss an das Spiel trafen sich die Spieler und Schlachtenbummler beider Mannschaften zum gemeinsamen Mittagessen in der Kasernen-Kantine. Ein wunderbarer Abschluss eines tollen Trainingslagers.

 

Fazit:

Unter dem Gesichtspunkt, dass unser Gegner in der Qualistaffel zur Verbandsliga spielt, war es beeindruckend, welchen Druck wir als junger Jahrgang ausüben konnten. Spielerisch konnten wir nicht nur mithalten, sondern waren in großen Teilen der Partie sogar überlegen. Dies spiegelte sich in einem zu unseren Gunsten ausgefallenen Chancen- und Eckball-Verhältnis wider. Klasse Leistung Jungs!

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Fabian (1), Leon B. , Ketrik, Kevin (1), Ole, Jonas D., Kim, Ranier, Linus (1), Leon T. (1), Jonas M., Henning (1), Erik (1)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Sommerturnier beim TSV Plön

 

Am 03.08.2013 fuhren wir zum ersten“ offiziellen“ Einsatz nach Plön. Der TSV, der als SG Großer Plöner See geführt wird, hatte zum Sommer- (Vorbereitungs-) turnier geladen. Gespielt wurde in einer Gruppe mit insgesamt 6 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden bei einer Spielzeit von 1x13 Minuten. Glücklicherweise scheint Petrus ein Fußballfan zu sein, denn die ganz heißen Tage machten hier eine kleine Pause. Bei schon fast angenehmen 25 Grad wurde das Turnier nach der kurzen (und vor allem sehr leisen) Begrüßung gestartet.

 

Spiel 1 vs. JSG Selenter See

Ergebnis: 1:0 (Jonas D.)

Gutes Zusammenspiel. In den Pässen aber noch zu wenig Druck. Vor dem Tor oft nicht konsequent genug. Trotzdem: Guter Start. Das Tor wurde aus einer Abseitsposition heraus erzielt, doch die Sonderregelung des Spiels hinter dem Torwart hatte der Schiedsrichter glücklicherweise auch nicht drauf. Ergebnis aber absolut gerechtfertigt.

 

Spiel 2 vs. SG Großer Plöner See 2

Ergebnis: 1:0 (Kim)

Weiterhin spielerisch gute Ansätze aber in den Pässen noch zu ungenau. Nach hinten sehr stabil. Gegner klar im Griff gehabt. Einzige Chance durch Plön in der 4. Minute. Den Schuss lenkte Timon aber an die Latte.

 

Spiel 3 vs. SG Bornhöved/Wankendorf

Ergebnis: 0:0

Sehr intensives Spiel von beiden Seiten. Chancenplus auf unserer Seite. Strafstoß durch Kevin in der 6. Minute aus unkorrekter Entfernung (etwa 10 statt 8 Meter) knapp am Kasten vorbei geschoben. Beste Partie des gesamten Turniers.

 

Spiel 4 vs. SG Großer Plöner See 1

Ergebnis: 1:0 (Jonas D.)

Sehr zerfahrene Partie. Kurioses Tor. Plön hatte Freistoß. Der Ball lag und wurde von einem Plöner Spieler einige Zentimeter nach vorne geschoben. Unsere Jungs reagierten sofort (Plön gar nicht), brachten den Ball vors Tor und netzten ein. Der Schiedsrichter meinte nach dem Spiel: Der Freistoß war ausgeführt! Nehmen wir gerne so hin.

 

Spiel 5 vs. TSG Bergedorf 06

Ergebnis: 2:0 (Ranier, Kim)

Sehr einseitige Partie mit einem noch sehr schmeichelhaften Ergebnis für die Hamburger.

 

Unbesiegt und ohne Gegentor wurden wir bei unserem ersten Auftritt als D-Jugend gleich Turniersieger und konnten neben einem Ball und einer Naschibox noch einen schönen (und vor allem großen) Pokal mit nach Hause nehmen.

 

Fazit:

Auch wenn das Turnier nicht gerade mit Hochkarätern besetzt war, haben sich unsere Jungs gegen die zumeist älteren Spieler gut durchgesetzt. Von einem gegnerischen Trainer wurde mir gesagt, dass sich unsere Jungs taktisch sehr gut aufstellen und schnell wieder in Formation stehen. Ein großes Lob an die Jungs und eine Bestätigung für uns als Trainerteam, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Fabian, Leon B., Ketrik, Kevin, Ole, Jonas D. (2), Kim (2), Sean, Ranier (1), Linus

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel gegen Rot-Schwarz Kiel

 

Am 01.08.2013 empfingen wir Rot-Schwarz Kiel auf unserem heimischen B-Platz um unser erstes Testspiel der Saison 2013/2014 zu absolvieren. Zwischen den Trainern wurden drei Drittel a´ 20 Minuten vereinbart. Leider konnte ich bei diesem Spiel nicht dabei sein, da ich beruflich noch eingespannt war. Scheinbar schien dies aber nicht aufgefallen zu sein, denn meine beiden Trainerkollegen, Malte und Karsten, haben keinerlei Notizen zum Spiel gemacht. Aber das soll mich nicht daran hindern, ein paar Zeilen zum Spiel zu schreiben.

 

Unsere Jungs sollen sehr kompakt gestanden haben. Der Gegner, der frisch aus dem Trainingslager kam, bestand größtenteils aus Spielern des älteren Jahrganges. Wie mir berichtet wurde, waren bei den Kielern Spieler dabei, gegen die Sean wie Fabian aussah (größentechnisch gesehen). Dennoch soll es ein Spiel auf Augenhöhe gewesen sein mit tollen Spielzügen auf beiden Seiten. Dass es nach 3 Dritteln 1:2 stand nahm Timon auf seine Kappe. Wie er mir abends berichtete, wurden beide Gegentreffer durch ihn verschuldet. Meine Trainerkollegen gaben mir ansonsten fast nur positive Rückmeldungen, womit ich, ehrlich gesagt, noch nicht gerechnet hatte.

 

Fazit:

Ein Testspiel mit dem richtigen Effekt. Es wurden gute Ansätze erkannt, die es gilt zu verstärken. Ferner gab es einige Situationen, in denen nicht richtig reagiert wurde. Diese gilt es zu analysieren, mit den Jungs zu besprechen und für die Zukunft abzustellen. Aber genau dafür ist ein solches Testspiel auch gedacht.

Wie heißt es so schön bei Bob der Baumeister: „Können wir das schaffen? YO WIR SCHAFFEN DAS!!!“

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Fabian, Leon B. (beim Warmmachen verletzt), Ketrik, Kevin, Ole, Jonas D., Kim, Sean, Ranier, Linus (1), Leon T.

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Diese Homepage wird gesponsert durch:

Möchten auch Sie hier mit Ihrem Firmenlogo stehen??

Bei Interesse einfach Kontakt mit uns aufnehmen!!

aktuelle News

Bild der Woche:

online seit 03.10.2010

Besucherzaehler

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und hoffen, dass Sie bald wieder reinschauen!

Songtext