Eigenes Sommerturnier

 

Ergebnis: 2. und 4. Platz

 

Bericht folgt in Kürze

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die JSG FT Preetz/Schellhorn o. W.

 

Am 03.06.2013 luden wir zu unserem letzten Pflichtspiel der Saison 2012/2013 ein. Gegner war unser „Stadtrivale“, die JSG FT Preetz/Schellhorn o. W.. Obwohl, wie der Name der Mannschaft schon aussagt, es sich hier um ein Spiel ohne Wertung handelte, sollten unsere Jungs das Spiel ernst nehmen. Zum einen, weil die perfekte Rückserie gesichert werden konnte, zum anderen weil ein innerstädtisches Spiel immer ein gewisses Prestige hat. Unter dem wachsamen „Auge“ von Rüdiger Maaß wurde die Partie bei leichtem Niederschlag angepfiffen.

 

Der Gast fing sehr verhalten an und ließ unsere Jungs erst einmal gewähren. So gingen wir bereits in der 3. Minute mit 1:0, nachdem Leon B. ohne große Gegenwehr, einnetzen konnte. In der 7. Minute dann der erste wirklich sehenswerte Angriff unserer Kicker. Von Fabian über Leon B. kam die Kugel zu Ranier, der zum 2:0 vollenden konnte. Eine Minute später erhöhte Leon B. mit einem schönen Linksschuss zum zwischenzeitlichen 3:0. Nach 12,5 Minuten wechselte Malte die komplette Mannschaft inkl. Torwart aus, was nur mit einem Kader unserer Größe funktioniert. Doch durch den Wechsel kam auch ein Bruch in unser Spiel. Die Zuordnung in unserer Abwehr stimmte überhaupt nicht mehr. So kam der Gast in der 15. Minute zu seiner ersten Großchance. Der Schuss prallte vom linken zum rechten Pfosten (vom Keeper aus gesehen) und von da aus wieder ins Feld. Puh, Schwein gehabt. Doch immer wieder kamen die JSG Spieler vor unseren Kasten. In der 20. Minute zeigten aber auch unsere „anderen Jungs“, dass sie zusammenspielen können. Nach einer Kombination von Sean über Jonas D. zu Jonas M. konnte dieser das zwischenzeitliche 4:0 erzielen. Eine Minute später war wiederum Jonas M. zur Stelle, als er, in bester Abstauber Manie, nach einem verunglückten Schuss von Leon T., zum 5:0 einschieben konnte. In der 24. Minute konnte aber auch die JSG endlich den Lohn für ihre Angriffsbemühungen ernten, nachdem sie (fast ungehindert) durch unsere Abwehr spazierten und den 5:1 Anschlusstreffer markierten. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand, denn die letzte Chance von Kim in der 25. Minute landete an der Querlatte.

 

In Hälfte zwei begannen wieder die „Startspieler“. Auch wenn in der 2. Minute durch Linus, nach Vorlage von Fabian, zum 6:1 getroffen werden konnte, hielt der Gast nun immer besser dagegen und zeigte eine ebenbürtige Leistung. Nach dem erneuten Wechsel nach 12,5 Minuten legte das „andere Team“ los, als wenn wir im Rückstand wären. So erhöhten Sean in der 13. und Erik in der 14. Minute zum zwischenzeitlichen 8:1. Dennoch stimmte die Zuordnung in der Abwehrreihe noch immer nicht. Und so verkürzte die JSG in der 18. Minute zum 8:2 als der JSG-Stürmer seine Schnelligkeit ausnutzte und Cedric überwinden konnte. In der 21. Minute nahm Kim den Ball in unserem Strafraum mit seiner Körpermitte aber auch den Armen an. Dies entging dem „Auge“ des Schiedsrichters nicht. Den fälligen 9m verwandelten die Gäste zum 8:3. In der 24. Minute konnte Leon T. jedoch den alten Abstand wieder herstellen. Gedanklich schon bei der Vorbereitung zum Feiern ließen unsere Jungs die JSG aber noch einmal durch unsere Reihen spazieren, die somit den 9:4 Endstand herstellen konnten.

 

Fazit:

Alle Spiele der Rückrunde gewonnen. Das ist eine fantastische Leistung. Das Ergebnis und vor allem das Zustandekommen des Ergebnisses dieses Spiels interessieren später Niemanden. Dabei sollten wir es auch belassen. GLÜCKWUNSCH JUNGS!!!

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Jonas M.(2), Kim, Ketrik, Sean (1), Leon B.(2), Henning, Jonas D., Fabian, Linus (1), Leon T. (1), Erik (1), Ranier (1)

 

Björn

Pflichtspiel beim TSV Plön

 

Am 01.06.2013 fuhren wir zu unserem letzten (Wertungs-)Pflichtspiel nach Plön. Hier sollte sich zeigen, ob wir den letzten Schritt zur Kreismeisterschaft gehen konnten. Die Freunde der Statistik hätten gesagt, ein Unentschieden hätte gereicht, aber sollte das das Ziel des Spieles sein? Ich denke nicht. Dementsprechend war auch die Ansage von Malte vor Beginn des Spiels. Hoch motiviert gingen unsere Jungs in die erste Hälfte.

 

Die Anfangsphase verlief allerdings noch sehr verhalten. Nach hinten ließen unsere Jungs überhaupt nichts anbrennen. Nach vorne versuchten sie zu kombinieren, was allerdings zunächst noch nicht so recht funktionierte. In der 7. Minute konnte Linus die erste 100%ige Chance nutzen, als er, nach tollem Querpass von Sean, aus kurzer Entfernung mit einem satten Linksschuss zum 1:0 einnetzte. In der 10. Minute hatte Cedric, der heute die gesamte Partie spielte, da Timon das komplette Spiel gegen die SG Probstei eingesetzt wurde, zum ersten Mal die Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Er hielt gleich zwei Mal (inkl. Wiederholung) einen satt geschossenen Freistoß und somit unsere knappe Führung. Fünf Minuten später zeigten unsere Jungs endlich mal, dass sie auch Fußball SPIELEN können. Den bis dahin besten Spielzug der Partie verwandelte Henning mit einem schönen Heber zur vorläufigen 2:0 Führung. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzte (mal wieder) unser „Little Horst Hrubesch“ Fabian, der, nach klasse Freistoß von Linus auf den zweiten Pfosten, per Kopf das 3:0 erzielen konnte.

 

In der Pause versuchte Malte, die aufkommende Euphorie der Jungs zu dämpfen, und rief weiterhin zu höchster Konzentration auf. Ähnlich wie im ersten Durchgang verlief auch der Start der zweiten Halbzeit. Unsere Jungs agierten in der eigenen Abwehr sehr aufmerksam. Die Gastgeber kamen meist nur mit weiten hohen Bällen in unsere Hälfte. Doch wurden sie dann durch unsere eng stehenden Verteidiger an größeren Möglichkeiten gehindert. In der 8. und 9. Minute kam dann die Vorentscheidung. Zunächst sahen wir einen Zuckerpass von Sean steil auf Fabian, der die Kugel kurzerhand, quer zur Abwehr, zum frei stehenden Leon T. spielte, der wiederum keine Probleme hatte, das 4:0 zu erzielen (toller Spielzug). Kurz nach Wiederanpfiff war wiederum Leon T. zur Stelle, und markierte mit seinem Doppelpack das 5:0 (wie genau kann ich nicht sagen, da ich gerade abgelenkt wurde). Kaum war der Jubel verhallt, gab es 9m gegen uns, nachdem Ketrik einen Plöner Angreifer in unserem Strafraum gefoult hatte. Der Schütze trat an und nagelte die Kugel unhaltbar zum 5:1 in unsere Maschen. 4 Minuten später konnte Leon B. den alten Abstand wieder herstellen, als er (ab in die Kuriositätenkiste) einen Eckball direkt verwandelte. Von da ab hatten unsere Jungs mit dem Spiel weitestgehend abgeschlossen. Leider waren aber noch 10 Minuten zu spielen, so dass der Gastgeber immer häufiger vor unser Tor kam. In der 18. Minute zeigten die Plöner einen tollen Konter, doch Cedric zeigte sich als Spielverderber und konnte den Schuss klasse parieren. Die letzte nennenswerte Gelegenheit sahen die Zuschauer in der 21. Minute, als unsere Gegner wieder auf unser Tor drängten, doch auch diesmal zeigte Cedric, der seine beste Saisonleistung ablieferte, dass es nicht einfach ist, das Runde an ihm vorbei ins Eckige zu bringen, und entschärfte abermals den Angriff mit einer tollen Parade. So ging nicht nur die Partie (verdient) mit 6:1 an uns, sondern auch die KREISMEISTERSCHAFT, denn das letzte noch ausstehende Spiel der Saison sollte gegen eine Mannschaft ohne Wertung sein. Dieser Erfolg wurde dann auch gleich mit dem Vergießen einer Kiste Malzbier auf Malte, mich und alle Aktiven ausgiebigst gefeiert.

 

Fazit:

Eine sehr konzentrierte Leistung aller Jungs. Insbesondere nach hinten. Man hatte das Gefühl, dass unsere Jungs spielerisch den Hahn aufgedreht haben, wenn sie der Meinung waren, ein Tor schießen zu wollen. Ich wurde einige Tage später von einem Elternteil einer anderen Jugendmannschaft des TSV Plön angesprochen, der mir sagte, er würde sich wünschen, dass „seine Mannschaft“ auch mal so zusammen spielen könnte. Ich denke, ein größeres Lob kann es kaum geben!!

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Jonas M., Kim, Ketrik, Sean , Leon B. (1), Henning (1), Jonas M., Jonas D., Fabian (1), Linus (1), Leon T. (2)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die SG Probstei

 

Am 28.05.2013 stand das Spitzenspiel der Kreisliga Plön auf dem Spielplan. Zu Gast auf unserem heimischen B-Platz empfingen wir die neben uns einzige noch ungeschlagene Mannschaft der SG Probstei. Eine mit Spannung erwartete Partie, da sich der Sieger wohl als neuer Kreismeister feiern lassen konnte. Gewarnt durch die ruppige Spielweise der Gäste im Hinspiel baten wir daher das „Alte Schlachtschiff“ des Preetzer TSV, Jörg Wentorp, die Leitung des Spiels zu übernehmen. Wir erhofften uns davon, durch seine 30 jährige Erfahrung im Jugendfußball, einen geregelten und regelkonformen Ablauf des Spiels bieten zu können. Kurz nach 18.00 Uhr wurde die Partie angepfiffen.

 

Die Gäste legten gleich los, wie die Feuerwehr. Ohne dass unsere Spieler einmal den Ball berührt hatten, ging die SG Probstei nach 47 Sekunden mit 1:0 in Führung. Auch in der Folge waren die Probsteier die spielbestimmende Mannschaft. Immer wieder setzten sie ihre schnellen und gefährlichen Angreifer in Szene. So war es auch nicht verwunderlich, als es in der 7. Minute durch einen dieser Angriffe bereits zum zweiten Mal in unserem Gehäuse einschlug und wir mit 0:2 zurück lagen. Malte reagierte sofort und wechselte Ole in die Abwehr ein. Pascal, der bis dato Manndeckung gegen den stärksten der Probsteier spielen sollte, wurde ins Mittelfeld versetzt. Das brachte zum einen eine deutliche Stabilität in unsere Abwehr, zum anderen war auch mehr Zug nach vorne erkennbar. Dennoch gehörte die nächste Großchance wieder den Gästen, doch Timon verhinderte mit einer Glanzparade den 0:3 Rückstand. Doch jetzt waren unsere Jungs richtig wach geworden. In der 11. Minute gab es Freistoß für uns. Pascal setzte einen Heber über die Mauer, den sich der Keeper der SG Probstei zum 1:2 Anschluss ins eigene Tor schaufelte. In der 15 Minute gab es Foul 9m für uns, da Jonas M. KLAR beim Torschuss vom gegnerischen Abwehrspieler (mit einer Grätsche in den Fuß) gehindert wurde. Pascal trat an uns versenkte die Kugel zum 2:2 Ausgleich. In der Folge sahen die über 100 Zuschauer ein hervorragendes E-Jugend-Spiel mit zwei Mannschaften auf absoluter Augenhöhe und Chancen auf beiden Seiten. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzte unser Kopfballungeheuer Fabian, der sich, nach weitem Einwurf von Pascal, gegen drei deutlich größere Probsteier Spieler durchsetzte und zur 3:2 Führung einnickte.

 

Die zweite Hälfte begann gleich wieder mit Vollgas. Die Gäste drängten auf den Ausgleich. Doch unsere Abwehr hatte sich mittlerweile gut auf die Gegenspieler eingestellt und konnte die meisten Bemühungen im Keim ersticken. Wenn denn aber doch mal ein Ball durchkam, war Timon, der einen wirklich glänzenden Tag erwischt hatte, zur Stelle und verhinderte Schlimmeres. Mitten in der Druckphase der Gäste konnten wir in der 7. Minute einen tollen Konter zum 4:2 abschließen, nachdem sich Pascal wunderbar über rechts durchgesetzt hatte und den frei vorm Tor stehenden Jonas D. bediente, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Doch Probstei gab sich, wie erwartet, nicht auf und versuchte weiter, den Anschlusstreffer zu erzielen. Unsere Jungs hatten alle Hände voll zu tun und hielten klasse dagegen. In der 19. Minute dann der K.O.-Schlag für die Gäste. Sean legte sich die Kugel beim Freistoß zurecht und feuerte aus etwa 15m ab. Der Ball schlug unhaltbar zum 5:2 im Gehäuse der SG Probstei ein. Zwar konnten die Probsteier in der 24. Minute, nach einem langen Ball in unsere Abwehr und dem einzigen Stellungsfehler von Ole, noch den 5:3 Anschlusstreffer erzielen, doch gelang es Pascal in der 26. Minute (2 Minuten Nachspielzeit), nach Vorlage von Jonas M. den 6:3 Siegtreffer zu erzielen.

 

Fazit:

Eine ganz starke Leistung unserer Jungs. Nach dem frühen und auch verdienten 0:2 Rückstand haben sie die Köpfe nicht hängen lassen, sondern sich gegen die Niederlage gestemmt. Durch eine mannschaftlich geschlossene Leistung, wie ich sie in der E-Jugend sehr selten erlebe, wurde das Spiel gedreht und somit das Tor zur Kreismeisterschaft ganz weit aufgestoßen. Aber auch das Trainertrio hat seinen Teil zum Erfolg beigetragen, denn durch die Auswechslungen und Umstellungen in der ersten Hälfte kam Stabilität in unsere Abwehr und Geschwindigkeit und Gefahr in unseren Angriff. Das haben wir gut gemachtJ. Ein großer Dank geht aber an Ole Möller und Pascal Polonski, die uns in diesem Spiel unterstützt haben und uns somit die Möglichkeit gaben, fast den kompletten 2002er Jahrgang des Preetzer TSV aufbieten zu können.

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Jonas M., Kim, Ketrik, Sean (1), Leon B., Ranier, Henning, Jonas M., Jonas D. (1), Fabian (1), Ole, Pascal (3)

 

Björn

 

Nachwort:

Ich habe lange überlegt, wie ich diesen Bericht schreiben soll, war dann aber der Meinung, es auf der (so wie es sich auch gehört) sportlichen Ebene zu belassen. Der Bericht auf der Homepage der SG Probstei lässt bei Menschen, die das Spiel nicht gesehen haben, den Anschein erwecken, dass die Partie durch Fehlentscheidungen des Schiedsrichters entschieden wurde. Dies ist aber (bestätigt durch diverse „Unbeteiligte“) definitiv nicht der Fall. Ganz im Gegenteil: Dem Schiedsrichter wurde von einem Offiziellen des Verbandes eine tadellose Leistung bescheinigt. Das sportliche Fehlverhalten seitens der Spieler, Trainer und Schlachtenbummler der Gäste lässt sich hingegen nicht wegdiskutieren. Dies gipfelte in einem Platzverweis eines Probsteier Elternteils (Name ist der Redaktion bekannt), der den Schiedsrichter erst als A…loch betitelte und ihm nach dem Spiel in die Fr… schlagen wollte. Dass die Spieler der Gäste nicht zum sportlichen Abschlussgruß antreten wollten und auf dem Weg in die Umkleide die Wände des Kabinenganges mit ihren dreckigen Schuhen beschmutzten passt da nur zum Gesamteindruck. Was bei dem ganzen Gemecker etc. allerdings völlig untergegangen ist, ist der sportliche Aspekt. Selten habe ich mich weniger über einen Sieg gefreut, da man selbst mehr mit den gegnerischen Entgleisungen zu tun hatte als sich auf das Eigentliche zu konzentrieren. Das ist sehr schade und tut mir für die Jungs leid, denn die haben es sich verdient!!

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die Probsteier SG 2012

 

Am 24.05.2013 empfingen wir den dritten Aufsteiger aus der Qualistaffel II, die Probsteier SG 2012, welches eine, wie der Name schon sagt, seit 2012 bestehende Spielgemeinschaft der Vereine TSV Schönberg und FC Krummbek ist. Die Vorzeichen für diese Partie waren, zumindest den Zahlen nach, eindeutig. Während wir bislang noch ungeschlagen waren, konnte die Probsteier SG 2012 in der Finalstaffel I bislang noch keines ihrer 5 Spiele gewinnen. Unter der Leitung unseres Pierluigi Collina mit Haaren (R. Maaß) wurde die Partie pünktlich angepfiffen.

 

Entgegen aller Vorhersagen sahen wir anfangs ein Spiel auf Augenhöhe. Dies lag aber weniger daran, dass die Gäste so stark waren, sondern mehr daran, dass sich unsere Jungs sehr schwer taten, in die Partie zu finden. Das Spiel unserer Kicker erinnerte ein wenig an die erste Hälfte gegen den TSV Lütjenburg. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Probsteier SG die erste ernstzunehmende Torchance hatte (6.), die Timon jedoch gut parieren konnte. Die erste Möglichkeit für uns ergab sich erst in der 9. Minute, doch Leon T. scheiterte im 1 gegen 1 am gegnerischen Keeper. Doch so langsam übernahmen unsere Jungs nun die Kontrolle über das Spiel. In der 14. Minute dann endlich der erlösende Treffer. Nach Pass von Jonas D. konnte Leon T. zum 1:0 einnetzen. Vier Minuten später war es abermals Leon T., der diesmal von Linus bedient wurde, und zum 2:0 einschieben konnte. Nun fingen unsere Jungs an, zu zeigen, dass sie auch Fußball SPIELEN können. In der 21. Minute sahen wir dann den besten Spielzug des gesamten Spiels. Nach einer schnell gespielten Kombination von Kim über Linus zu Ranier konnte dieser das zwischenzeitliche 3:0 erzielen. Kurz vor Pausenpfiff machte auch Ranier sein Doppelpack perfekt, als er, nach Ecke von Linus, das Leder zum 4:0 über die Linie drücken konnte.

 

Nach einer deutlichen Ansprache seitens des Trainerkollektivs gingen die Jungs mit der notwendigen Konzentration in die zweite Hälfte. Bereits in der 3. Minute konnte Kim auf 5:0 erhöhen, nachdem Ranier den Ball toll am Keeper vorbei zu Kim geschoben hatte. Wieder drei Minuten später zog Linus einfach mal ab. Der satte Linksschuss zischte unhaltbar zum 6:0 in die Maschen. Dann waren die großen drei Minuten von Jonas M. gekommen, der in der 7. (Vorlage von Kim), 8. (druckvoll mit Ranier durch die Mitte) und 9. Minute (nach Pass von Fabian) einen lupenreinen Hattrick erzielen konnte und unsere Führung auf 9:0 ausbaute. Doch leider schalteten unsere Jungs nun anderthalb Gänge zurück. Dies nutzten die Gäste auch gleich aus. In der 14. Minute kamen die Probsteier so zu ihrer bis dato besten Gelegenheit, doch Cedric konnte die Kugel durch eine Blitzreaktion noch gegen die Pfosten lenken. In der 17. Minute kamen die Aufsteiger wieder druckvoll auf unseren Kasten, doch wieder war Cedric zur Stelle und entschärfte den Schuss des Angreifers mit einer tollen Parade. Eine Minute später ernteten die Gäste dann doch den (verdienten) Lohn für ihre Bemühungen. Einen zu kurz geratenen Rückpass von Jonas D. wurde vom Stürmer der Probsteier erlaufen und an Cedric vorbei zum 9:1 in unser Tor geschoben. Diesen kleinen Patzer machte Jonas D. aber in der 23. Minute wieder wett, als er Sean zentimetergenau bediente, der den alten Vorsprung wieder herstellen konnte. In der 24. Minute konnte auch Linus seinen zweiten Treffer markieren, als er einen direkten Freistoß auch direkt verwandelte. Den Schlusspunkt der Partie setzte aber Sean, der es Leon T., Ranier und Linus nachmachte und, nach Ecke von Linus, ebenfalls seinen zweiten Treffer erzielte und den 12:1 Endstand herstellen konnte.

 

Fazit:

Der Aufsteiger hat sich sehr gut geschlagen. Wir konnten sehen, dass unsere Jungs schon mannschaftlich geschlossen agieren mussten, um den Gegner unter Druck setzen zu können. Leider mussten erst wieder ermahnende Worte gesprochen werden, um die richtige Einstellung zum Spiel zu finden. Das sollte eigentlich von Euch kommen.

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Jonas M.(3), Linus (2), Kim (1), Ketrik, Sean (2), Leon B., Ranier (2), Leon T. (2), Henning, Fabian, Erik, Jonas D.

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel gegen die D-Jugend des TSV Lütjenburg

 

Am 14.05.2013 haben wir mal wieder ein Testspiel eingeschoben. Gegner war die D-Jugend des TSV Lütjenburg. Diese Mannschaft ist derzeit Tabellenführer in der Allgemeinstaffel der D-Jugend im Kreis Plön. Also ein Gegner, der uns körperlich überlegen sein sollte und uns schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf die Serie nach den Sommerferien geben sollte. Gespielt wurde unter Berücksichtigung der D-Jugend-Regeln: 2x30 Minuten bei 8 Feldspielern plus Torwart inkl. Rückpassregel und Abseits.

 

Die erste Hälfte begann überraschend ausgeglichen. Beide Mannschaften standen gut gestaffelt und ließen den Angreifern wenig Raum sich zur Entfalten… Klingt gut oder?? Leider kann ich diesmal keinen detaillierten Bericht abgeben, da ich, aufgrund einer beruflichen Veranstaltung nicht beim Spiel zugucken konnte und es vergessen wurde, einen Ersatz für mich (so das denn möglich ist J) zu instruieren.

 

Den im Nachgang geführten Gesprächen zufolge haben sich unsere Jungs aber sehr gut geschlagen. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen. Zur Pause soll es 2:2 gestanden haben. In der zweiten Hälfte kam durch die Ein- und Auswechslungen wohl deutlich mehr Unruhe in unsere Reihen. Mit schwindenden Kräften auf Seiten unserer Jungs kam der Gastgeber wohl auch immer besser zum Zug. Das Spiel ging letztendlich mit 5:2 an den TSV Lütjenburg, wobei wir wohl bei dem einen oder anderen Tor ein wenig nachgeholfen haben sollen. Dennoch war es ein guter Test.

 

Fazit:

Sch…, wenn man nicht dabei sein kann.

 

Team:

Cedric (TW), Jonas M., Fabian, Linus, Kim, Ketrik, Sean, Erik, Leon B., Ranier, Jonas D., Henning, Kevin

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel gegen die SpVg Eidertal-Molfsee

 

Nach endlos vielen Anläufen, die allesamt aufgrund des langgestreckten Winters abgesagt werden mussten, konnte am 10.05.2013 endlich das Testspiel gegen die SpVg Eidertal-Molfsee ausgetragen werden. Auf unserem heimischen B-Platz wurden drei Drittel a´ 20 Minuten unter Berücksichtigung von D-Jugendregeln (mit Abseits und Rückpassregel) vereinbart. Wie fast alle unsere Heimspiele wurde auch dieses unter der Leitung von „Auge“ Maaß angepfiffen (nachdem er nach Hause gefahren war und sich umgezogen hatte. SORRY!).

 

Den besseren Start in die Partie hatten die Gäste. Druckvoll und Kombinationsstark schnürten sie uns in der eigenen Hälfte fest. Technische Fehler und Passungenauigkeiten unsererseits wurden sofort zum schnellen Gegenzug ausgenutzt. Glücklicherweise war der „tödliche Pass“ bei der SpVg oft auch zu ungenau, so dass sich keine 100%ige Torchance ergab. Erst ab der 14. Minute gelang es unseren Jungs, ein wenig Struktur in die eigenen Reihen zu bringen und das Spiel somit ausgeglichener zu gestalten. In der 15. Minute fiel dann auch gleich das erste Tor für uns, doch Jonas M. stand leicht im Abseits, so dass der Treffer nicht zählte. Da keine weiteren Hochkaräter mehr herausgespielt wurden, gingen die Mannschaften mit einem 0:0 in die Pause.

 

Zweites Drittel gleiches Bild. Zwei Mannschaften auf Augenhöhe mit hohem Spielanteil im Mittelfeld. Einziger Ausreißer hierbei war in der 5. Minute als Ranier alleine vor dem gegnerischen Keeper auftauchte, doch leider zu früh abschloss, so dass die Kugel relativ problemlos abgewehrt werden konnte. In der 11. Minute kam ein Schuss auf unser Tor. Cedric wollte den Ball aufnehmen, doch rutschte ihm das Leder zunächst aus den Händen und dann durch die Beine zum 0:1 ins Tor. Denk dran Cedric: Abhaken und weiter nach vorne schauen. So etwas passiert auch Profis, wie Du hier sehen kannst. Da sich weiter tortechnisch nichts weiter ergab, gingen wir mit dem knappen Rückstand in die letzte Pause.

 

Im letzten Drittel rissen sich unsere Jungs dann aber mehr zusammen. Es gelang uns tatsächlich, so etwas wie Druck aufzubauen. Mit besserem Kombinationsspiel ergaben sich so auch einige gute Gelegenheiten. In der 8. Minute konnte Leon dann den längst fälligen Ausgleich erzielen, als er beim Nachsetzen im gegnerischen Strafraum den Ball über die Linie stocherte. 4 Minuten später dann ein traumhafter Spielzug. Timon´s Abschlag wurde von Kim wunderbar verwertet und zu Erik gespielt, der quer zum frei stehenden Jonas M. passte, der seinerseits dann freie Bahn Richtung Tor hatte und ohne Probleme den 2:1 Führungstreffer erzielte. In der 17. Minute erhöhte Ranier zum 3:1 als er goldrichtig beim Abpraller nach Pfostentreffer von Linus (von wem auch sonst) stand und das Runde in das Eckige drücken konnte. Den Schlusspunkt der Partie setzte Jonas M. der fast mit dem Abpfiff einen langen Pass von Kim zum 4:1 verwerten konnte.

 

Fazit:

Dieses Testspiel zeigte uns genau das, was wir erwartet hatten. Zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Die anfänglichen technischen Unzulänglichkeiten wurden/mussten durch Einsatz und Kampfgeist wettgemacht werden. Nach dem Spiel wurde ich vom Trainer der Gäste noch angesprochen, dass unsere Tore zwei und drei aus Abseitsposition erzielt wurden. Dies wurde mir auch von einigen Schlachtenbummlern der SpVg noch einmal bestätigt. Ich selbst habe dies allerdings nicht erkennen können. Auch unsere Zuschauer und vor Allem der Schiedsrichter haben das nicht gesehen. Und wie schon Franz Beckenbauer gesagt hat: „Abseits ist, wenn der Schiedsrichter pfeift.“ Das wird mit Sicherheit sehr spannend nach der Sommerpause, wenn wir in der D-Jugend spielen. Ich freue mich schon auf die Diskussionen (mein Betablocker-Hersteller auch).

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Jonas M. (2), Linus, Kim, Ketrik, Sean, Leon B., Ranier (1), Leon T. (1), Henning,

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die JSG FT Preetz/Schellhorn

 

Am 07.05.2013 stand das erste Stadtderby gegen den jungen Jahrgang der JSG FT Preetz/Schellhorn an. Diese Jungs hatten sich in Qualistaffel II klar durchgesetzt und stehen verdientermaßen in der Finalstaffel I. Dank vieler Hände war das Spielfeld schnell aufgebaut. Nach dem obligatorischen Warmmachen wurde die Partie unter der Leitung unseres Jungschiedsrichters Nicolas Gohl angepfiffen.

 

Gleich von Beginn an gelang es unseren Jungs, das Spiel an sich zu reißen. Die JSG wurde förmlich in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Dies schien aber auch der Plan der Gäste gewesen zu sein, denn eigene Vorstöße fanden nur sporadisch und eher zaghaft statt. Das Bollwerk hielt jedoch nur bis zur 4. Minute als Henning, nach Vorlage von Linus, das 1:0 erzielen konnte. In der Folge taten sich unsere Jungs aber sehr schwer gegen die tief stehenden JSG Spieler. Es dauerte bis zur 14. Minute als Kim, nach einer tollen Kombination mit Sean und Ranier zum 2:0 einnetzte. Eine Minute später erhöhte Linus zum zwischenzeitlichen 3:0 als er den dritten Abpraller nach Schüssen von Ranier und Leon B. gezielt in die Ecke schob. In der 18. Minute hatte Sean die Schnauze voll vom ständigen Klein-Klein vor dem Tor und zog einfach mal aus ca. 10m ab. Der Ball zischte unhaltbar zum 4:0 in die Maschen. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzte Leon T., der nach toller Flanke von Sean, zum 5:0 einschieben konnte.

 

Der zweite Durchgang startete in gleicher Manier; nur mit dem Unterschied, dass unsere Jungs nun etwas eigensinniger vor dem gegnerischen Kasten waren, so dass gute Gelegenheiten sehr fahrlässig vergeben wurden. Die JSG ihrerseits hatte die Scheu indes abgelegt und traute sich nun auch verstärkt in unsere Hälfte. Einen dieser Angriffe nutzten allerdings wir, indem Leon T. einen super Konter über zwei Stationen zum 6:0 vollenden konnte. Eine Minute später klingelte es wieder im Gehäuse der JSG, als Sean, nach Kopfballvorlage von Henning das 7:0 erzielen konnte. Wieder eine Minute später erhöhte Ranier zum 8:0. Jetzt war den Gästen wohl alles egal. Nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“ ging es nun druckvoll auf unser Tor. In der 12. Minute konnten sie so (verdient) den 8:1 Anschlusstreffer erzielen. In der Folge sahen wir nun einen offenen Schlagabtausch. Zunächst stellte Ranier in der 15. Minute mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wieder her. Doch der letzte Treffer gehörte der JSG, die einen Ballverlust in unserer Vorwärtsbewegung provozierten und den 9:2 Endstand herstellten.

 

Fazit:

Unsere Jungs zeigten über weite Strecken eine sehr konzentrierte Leistung auf allen Positionen. Erst als das Spiel entschieden war, schalteten sie einen Gang zurück. Ein großes Lob geht aber auch an die JSG, die sich, als junger Jahrgang, mehr als achtbar geschlagen hat und uns ein ums andere Mal in Bedrängnis bringen konnte. Dennoch geht unser Sieg, auch der Höhe nach, völlig in Ordnung.

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Jonas M., Linus (1), Kim (1), Ketrik, Sean (2), Leon B., Ranier (2), Leon T. (2), Henning (1)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen den TSV Lütjenburg

 

Am 27.04.2013 stand unser nächstes Auswärtsspiel an. Diesmal ging es zum TSV Lütjenburg. Da bereits in der Hinrunde das Spiel gegen den TSV klar zu unseren Gunsten entschieden wurde, gingen unsere Kicker wohl nicht mit der entsprechenden Einstellung an die Partie. Bereits das Aufwärmen war nicht so, wie wir es von den Jungs gewohnt sind.

 

Doch bei Anpfiff gingen sie gleich drauf los. Bereits in der 2. Minute konnte uns Kim, nach Zuspiel von Fabian, mit 1:0 in Führung bringen. Drei Minuten später war es wiederum Kim, der, mit sehr viel Hilfe des Lütjenburger Torwarts, das 2:0 erzielen konnte. Doch was die zahlreichen mitgereisten Eltern, Carsten, Malte und ich in der Folge von unseren Jungs geboten bekamen, war unfassbar. Kaum noch ein Pass wurde mit dem notwendigen Druck gespielt, so dass viele Bälle verloren gingen. Oft wurde eng und kompliziert durch die Mitte gespielt. Scheinbar wollte Jeder selbst das nächste Tor schießen und nicht den besser postierten Mitspieler einsetzen. Nach hinten passierte zunächst glücklicherweise nichts. Doch kurz vor der Halbzeitpause kam der Gastgeber noch zu einer Doppelchance. Einen Freistoß aus größerer Entfernung konnte Cedric gerade noch an die Latte lenken und den Nachschuss per Fußabwehr entschärfen, so dass wir mit der knappen 2:0 Führung in die Pause gingen.

 

Da ich draußen geblieben bin, um den Spielbericht auszufüllen, habe ich nicht mitbekommen, was (und wie) Malte zu den Jungs gesagt hat. Man munkelt, es sei eine sehr emotionale Ansprache gewesen. Scheinbar hatte diese aber die entsprechende Wirkung erzielt, denn die Jungs gingen in der zweiten Hälfte so zur Sache, wie wir es von ihnen gewohnt sind. Nicht der Einzelspieler zählt, sondern die Teamleistung. Und diese stimmte in der zweiten Hälfte auf allen Positionen. Timon, der in den zweiten 25 Minuten eingesetzt wurde, bekam lediglich einen einzigen Ball auf Tor. Ansonsten ging es nur in eine einzige Richtung. Schlussendlich konnten wir die Partie nach Toren von Ketrik (2. und 24.), Fabian (4.und 21.), Ranier (8.) , Linus (10.), Jonas D. (12. und 15.), Leon T. (2 x 18.) und Sean (13. und 20.) deutlich mit 14:0 für uns entscheiden.

 

Fazit:

Die erste Hälfte vergessen wir mal gaaaaaanz schnell. Ich halte es einfach mit den unsterblichen Worten von Christoph Daum: „Ich sag, wenn der Kopf richtig funktioniert, ist er das dritte Bein“.

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Jonas M., Fabian (2), Linus (1), Kim (2), Ketrik (2), Sean (2), Erik, Leon B., Ranier (1), Jonas D. (2), Leon T. (2), Henning

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die JSG Selenter See

 

Am 21.04.13 fuhren wir zu unserem nächsten Auswärtsspiel nach Schwartbuck. Gegner war die JSG Selenter See, welches eine Spielgemeinschaft aus insgesamt fünf Vereinen ist. Bei strahlendem Sonnenschein wurde das Spiel pünktlich angepfiffen.

 

Wir erlebten einen sehr druckvollen Beginn unserer Jungs. In den ersten vier Minuten kam der Gastgeber ein einziges Mal über die Mittellinie (er hatte nämlich Anstoß). Unsere Mannen setzten die JSG so stark unter Druck, dass der Ball entweder erobert werden konnte oder von den Abwehrspielern des Gastgebers ins Aus geschossen wurde. So ergaben sich bereits in der Anfangsphase diverse Einschussmöglichkeiten, die aber allesamt vergeben wurden. Sei es, das der Ball nicht richtig getroffen, das Tor verfehlt oder vom Keeper der JSG abgewehrt werden konnte. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis das erste Tor fallen sollte. In der 7. Minute war es dann soweit. Allerdings kassierten WIR, nach einem langen Abschlag der Gastgeber, den überraschenden 0:1 Rückstand, da sich der Stürmer gut gegen Erik durchsetzen konnte und Timon im Tor keine Chance ließ. Das Spielgeschehen völlig auf den Kopf gestellt, machten unsere Jungs aber unverdrossen weiter und kamen in der 10. Minute durch Ranier, nach Pass von Linus, zum mehr als verdienten Ausgleich. In der Folge ergaben sich noch diverseste Möglichkeiten für unsere Kicker, doch hatten sie zwischenzeitlich den Torwart der JSG dermaßen warm geschossen, dass dieser das Unentschieden in die Pause rettete. Fast wären wir erneut in Rückstand geraten, doch eine Parade von Timon und einmal die Querlatte verhinderten schlimmeres.

 

Nach einer eher ruhigen Halbzeitansprache von Malte ging es in die zweiten 25 Minuten. Zunächst ging der Einbahnstraßenfußball weiter. Die Devise der JSG „lang und schmutzig“ brachte aber immer wieder Unruhe in unsere Hintermannschaft. So auch in der 4. Minute, als Cedric einen hohen Ball nicht festhalten konnte und diesen direkt vor die Füße des gegnerischen Angreifers fallen ließ, der glücklicherweise jedoch unser leeres Tor verfehlte. Doch das blieb die einzige echte Schrecksekunde vor unserem Tor. In der 11. Minute konnten wir erstmals mit 2:1 in Führung gehen, als eine Ecke von Linus von einem JSG-Spieler ins eigene Tor gelenkt wurde. In der Folge taten sich unsere Jungs weiterhin sehr schwer, ihre gut herausgespielten Möglichkeiten zu verwerten. Erst kurz vor Schluss ging es dann noch einmal (aber dafür richtig) ab: In der 24. Minute wurde ein Schuss von Fabian (wieder) von einem JSG-Spieler ins eigene Tor gelenkt. Durch einen Doppelpack von Ketrik in der 25. Minute konnten wir diese Partie schlussendlich doch klar mit 5:1 für uns entscheiden.

 

Fazit:

Beeindruckend, wie viele Chancen liegen gelassen wurden. Dennoch muss man auch den Hut davor ziehen, dass unsere Jungs weiter mit Druck gegen Ball und Gegner gearbeitet haben. Das war ein mehr als verdienter aber auch sehr hart erarbeiteter Sieg.

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Jonas M., Fabian, Linus, Kim, Ketrik (2), Sean, Erik, Leon B., Ranier (1)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die SG Ascheberg/Kalübbe/Dersau o. W.

 

Am 19.04.2013, also knapp eine Woche nach unserem Zusammentreffen mit der SG AKD 2 ging es gegen den „alten Jahrgang“ der SG. Auf der Hügelbahn zu Dersau wurde das Spiel bei warmen Frühlingstemperaturen und „idyllischer Frischluft“ angepfiffen. Vorher hatte Malte noch an das Hinspiel erinnert, in welchem sich unsere Jungs ein ums andere Mal haben überrennen lassen und sich somit das Leben selbst schwer gemacht haben. Entsprechend eingestimmt ging es in die ersten 25 Minuten.

 

Unsere Jungs begannen höchst konzentriert. Der Gegner wurde auf jeder Position am Spielaufbau gehindert. Die Pässe zu den schnellen Stürmern wurden weitestgehend unterbunden. Kam ein Pass mal an, wurden die AKD-Spieler von unseren schnellen Abwehrspielern am Abschluss gehindert. Nach Vorne konnten sich unsere Jungs mit schönem Kombinationsspiel vor das gegnerische Gehäuse bringen. Doch erst in der 6. Minute wurde dies das erste Mal von Erfolg gekrönt. Nach schönem Doppelpass mit Ranier konnte uns Linus mit einem kraftvollen Linksschuss mit 1:0 in Führung bringen. Doch dieses Tor brachte auch einen Bruch in unser Spiel. Unerklärlicherweise stellten unsere Jungs die Vorwärtsarbeit fast komplett ein. Der SG AKD wurde mehr Raum gewährt, was in der 10. Minute zu einer Doppelchance genutzt wurde, welche Timon jedoch vereiteln konnte. In der Folge sahen wir ein Spiel mit Schwerpunkt im Mittelfeld und größeren Anteilen auf Seiten des Gastgebers. In der 22. Minute schoss ein AKD-Spieler aus unmöglicher Position (kurz vor der Seitenlinie) einen hohen Ball auf unser Tor. Dieser senkte sich hinter Timon zum 1:1 in unser Gehäuse. Im Interview nach dem Spiel erklärte unser Keeper, dass er nicht damit gerechnet hatte, dass von dort aus geschossen wird. (immer uffpasse!) So ging es schlussendlich mit einem Unentschieden in die Pause.

 

Die zwei Hälfte begann dann aber wieder mit größter Aufmerksamkeit unserer Jungs. Bereits in der 4. Minute konnte uns Ranier, nach toller Flanke von Leon B., wieder in Führung bringen. Zwei Minuten später erhöhte Linus, nach klasse Vorbereitung von Fabian, zum zwischenzeitlichen 3:1. Kurz nach Wiederanpfiff fingen wir den Ball in unserer Abwehr ab und zeigten einen schnellen Konter. Ranier lupfte den Ball über den herausstürmenden AKD-Torwart. Doch leider sprang der Ball vor dem Tor noch einmal auf und veränderte seine Laufrichtung, so dass die Kugel letztendlich an den Pfosten sprang. Schade! Doch der Knoten bei unseren Jungs war endgültig geplatzt. Sie hatten das Spiel nun komplett unter Kontrolle. In der 9. Minute umdribbelte Ranier, nach Zuckerpass von Linus, den Keeper des Gastgebers und schob die Kugel zum 4:1 über die Linie. In der 14. Minute netzte Ranier, nach Zuspiel von Fabian, zum 5:1 ein. Während des Rests der Halbzeit ergaben sich noch einige gute Gelegenheiten, doch leider fand das Runde nicht mehr den Weg in das Eckige, so dass es bei dem (letztendlich hoch verdienten) 5:1 Auswärtssieg blieb.

 

Fazit:

Blenden wir mal die zweite Hälfte der ersten Halbzeit aus, haben wir ein tolles Spiel unserer Jungs gesehen. Dreamteam des Spiels war die Kombi Linus-Ranier-Fabian, die den Gegner mit tollem Kombinationsspiel ein ums andere Mal in höchste Bedrängnis brachte. Aber auch die anderen Mittelfeld- und Abwehrspieler machten einen guten Job und ließen dem Gastgeber wenig Entfaltungsspielraum. Unsere Torhüter waren recht wenig gefordert, erhielten aber beide auch mal Gelegenheit, sich auszuzeichnen, so dass nicht wieder 4 Gegentreffer (wie im Hinspiel) kassiert wurden.

Eine klasse Leistung Jungs!!

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Jonas M., Fabian, Linus (2), Henning, Kim, Ketrik, Sean, Erik, Leon B., Ranier (3)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die SG Ascheberg/Kalübbe/Dersau 2

 

Am 13.04.2013 war es endlich soweit. Das erste Pflichtspiel der Rückrunde stand an. Gegner war einer der Aufsteiger, die SG Ascheberg/Kalübbe/Dersau 2 (SG AKD). Bei bestem Fußballwetter wurde die Partie auf unserem B-Platz unter der Leitung von „Auge“ Maaß pünktlich angepfiffen.

 

Unsere Jungs begannen wie die Feuerwehr. Bereits in den ersten beiden Minuten testeten unsere Kicker die Standfestigkeit des Gehäuses: Die Pfosten hieltenJ! In der Folge ergaben sich Chancen ohne Ende. Die SG AKD kann sich bei ihrem bestens aufgelegten Keeper bedanken, dass nicht in der ersten Hälfte schon zur zweistelligen Führung für uns gekommen ist. Bei der Vielzahl an Möglichkeiten blieb es aber auch nicht aus, dass es hin und wieder im Tor einschlug. So gingen wir durch Tore von Fabian (5.), Sean (8. und 23.), Jonas M (11.), Erik (22.) und Jonas D. (2x25.) mit 7:0 in Führung und in die Pause. Chancen für die Gäste blieben bis dato aus.

 

Auch in den zweiten 25 Minuten blieb es bei der klaren Dominanz unserer Jungs. Dennoch wurde nun weniger gut kombiniert. Scheinbar wollten sie die weiteren Treffer jetzt mehr erzwingen als erspielen. Der Torwart der SG AKD behielt ferner seine Form und schaffte es ein ums andere Mal irgendeinen Körperteil zwischen Ball und Tor zu bringen. Dennoch konnten wir durch Tore von Jonas M. (5.), Leon T. (13.) Fabian (19.) und Kim (22. und 23.) das Spiel letztendlich mit 12:0 für uns entscheiden. Für die auch in dieser Halbzeit mangelnde Offensivkraft des Gastes spricht die Tatsache, dass Cedric (in Minute 30 gekommen) es auf sage und schreibe 0 (in Worten: null) Ballkontakte gebracht hat.

 

Fazit:

Auch wenn wir hier einen klaren Sieg für uns feiern durften bleibt doch die Chancenauswertung ein kleiner Kritikpunkt. Da müssen unsere Jungs noch abgewichster werden. Positiv hervorzuheben ist, dass die Jungs sich in Sachen Zusammenspiel im Vergleich zu den Testspielen deutlich gesteigert haben. Genau da müsst ihr weitermachen.

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Jonas M. (2), Fabian (2), Linus, Jonas D. (2), Henning, Kim (2), Leon T.(1), Ketrik, Sean (2), Erik (1), Leon B.

 

Björn


Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel gegen die Kreisauswahl Jahrgang 2003

 

Am 10.04.2013 stand unser zweites (und letztes) Testspiel vor dem Start der Rückrunde an. Gegner war die Kreisauswahl des Jahrgangs 2003. Gespielt wurde auf der Sportanlage der SG Probstei in Trensahl auf einem, Dank der Witterung, sehr tiefem Boden. Die Trainer verabredeten 3 Drittel mit einer jeweiligen Spieldauer von 20 Minuten bei einer 8 + 1-Aufstellung auf „normaler“ E-Jugend-Feldgröße. Nach dem obligatorischen Warmmachen wurde das Spiel bei leichtem Schauer OHNE Schiedsrichter (die Jungs sollten sich selbst einigen)gestartet.

 

  1. Drittel

Beeindruckend planlos gingen unsere Jungs in die Partie. Die eigentliche Spielstärke fand im ersten Drittel nur ganz vereinzelnd statt. Oft zu eng und kompliziert im Spiel nach vorne ergaben sich für unsere Kicker so gut wie keine Einschussmöglichkeiten. Die Kreisauswahl zeigte sehr guten Einsatz und machte die Räume vor dem eigenen Tor sehr eng. Deren Spiel nach vorne war geprägt von weiten Pässen auf die schnellen Stürmer, jedoch wurden weitestgehend alle Angriffe durch unsere Abwehr vereitelt, so dass das erste Drittel torlos endete.

 

  1. Drittel

In den zweiten 20 Minuten agierten unsere Mannen etwas druckvoller. Es ergaben sich nun häufiger Torgelegenheiten. Diese wurden aber zumeist von der Pranke der Kreisauswahl (Timon) oder dem Pfosten (Jonas M. 6. Minute) vereitelt. Oft wurde das Gehäuse auch verfehlt. In der 10. Minute klingelte es dann aber doch. Durch einen Gewaltschuss von Sean gingen wir mit 1:0 in Führung. Doch auch dieses Tor brachte nicht die notwendige Ruhe und Sicherheit in unser Spiel. Immer wieder konnte die Kreisauswahl unsere Angriffsbemühungen unterbinden, da wir oft zu ungenau oder nicht mit entsprechendem Druck passten. Da wir nach hinten aber recht gut gestaffelt standen, blieb es letztendlich bei der knappen Führung.

 

  1. Drittel

Das letzte Drittel begann furios: Bereits in der ersten Minute hoppelte eine „Flanke“ von Jonas D. durch die gegnerische Abwehr; an Freund und Feind vorbei zum 2:0 ins Tor. Eine Minute später konnte Sean, nach Ecke von Linus, zum 3:0 erhöhen. In der Folge drückten unsere Jungs weiter aufs Tor der Kreisauswahl, doch Timon und seine Abwehr vereitelten zunächst weitere Treffer. In der 6. Minute fingen wir uns einen Konter ein: durch einen langen Pass stand der Stürmer der Kreisauswahl frei vor Cedric. Nach einer Schussfinte, bei der Cedric in Leere sprang, konnte der Stürmer den Ball zum 3:1 ins Tor schieben. Doch dies sollte die letzte Großchance der Kreisauswahl bleiben. In der 14. Minute flankte Jonas D. den Ball wieder vor das gegnerische Tor. (Un)Glücklicherweise wurde die Kugel von einem Abwehrspieler der Kreisauswahl zum 4:1 Endstand über die Linie gelenkt.

 

Fazit:

Auf einem derart tiefen Boden ist das Spielen immer schwer. Dennoch gelang es uns auch in diesem Spiel nicht, eine mannschaftliche Geschlossenheit zu zeigen. Viele (unnötige) Einzelaktionen verpufften in den Reihen der gut gestaffelten Kreisauswahl. Die generelle Laufbereitschaft ist noch nicht bei allen Spielern entwickelt. Vielleicht hatten sich unsere Jungs das Spiel auch einfacher vorgestellt. Ein großes Kompliment geht an die Kreisauswahl, die bislang erst in einem einzigen Hallenturnier mal gegen andere Mannschaften gespielt hat. Unter diesen Voraussetzungen sind das Auftreten und der Einsatz dieser Truppe noch höher zu bewerten.

 

Team:

Cedric (TW), Jonas M. , Fabian, Linus, Jonas D. (1), Henning, Kim, Leon T., Ketrik, Sean (2), Erik

 

Bei der Kreisauswahl: Timon (TW)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel gegen den TSV Kronshagen

 

Am 06.04.2013 konnten wir nach vielen, wegen des anhaltenden Winters verschobenen Terminen endlich unser erstes Freiluft-Testspiel bestreiten. Auf dem Kunstrasenplatz des TSV Kronshagen konnte die erste Trainingseinheit mit „Echtheitsfaktor“ stattfinden. Die Trainer vereinbarten 3 Drittel a´ 25 Minuten, wobei 2 Drittel auf 7er Feld und ein Drittel auf 9er Feld ausgetragen werden sollte.

 

  1. Drittel

Während der ersten 15 Minuten sahen wir ein sehr zerfahrenes Spiel unserer Jungs. Viele Fehlpässe. Oft zu kompliziert in der Bewegung nach Vorne. Der Gastgeber zeigte deutlich mehr Kombinationsgabe und spielte sich eins ums andere Mal vor unser Tor. Die noch nicht vorhandene Spielfinesse machten unsere Jungs aber mit einer sehr guten „Kampfeinstellung“ wieder wett. In den wichtigen Situationen war immer ein Spieler da, um dem TSV Kronshagen den Torabschluss/-erfolg zu vermiesen. Mitten in die stärkste Drangphase des Gastgebers gingen wir durch Henning, nach Ecke von Jonas M. mit 1:0 in Führung und später auch in die Pause.

 

  1. Drittel

Seitenwechsel aber gleiches Bild. Die lange Hallensaison hat doch ihre Spuren hinterlassen. Laufwege und Passgenauigkeit müssen erst noch wieder in Fleisch und Blut übergehen. Dennoch gelang Leon T. in der 6. Minute nach schnellem Spielzug durch die Mitte und Zuckerpass von Fabian die 2:0 Führung. Wieder sechs Minuten später konnte Leon B. nach dem besten Spielzug der gesamten Partie (über drei Stationen) zum zwischenzeitlichen 3:0 einnetzen. Doch die Wende stand unmittelbar bevor. Eine Minute nach unserem Treffer kam Kronshagen auf unser Tor. Den Schuss des Angreifers konnte Timon zwar abwehren, doch prallte der Ball nach Vorne gegen den auf unser Tor zulaufenden Jonas M., der sich nicht auflösen konnte (oder wollte? J). Von dort flog die Kugel zum 3:1 in unser Tor. Sehr unglücklich. In der 20. Minute fingen wir einen erstklassig vorgetragenen Konter des Gastgebers, der zum 3:2 abgeschlossen werden konnte. Dass es bei diesem Spielstand geblieben ist, haben die Jungs Timon zu verdanken, der in der 21. Minute einen von Henning verschuldeten 9m mit einem klasse Reflex abwehren konnte.

 

  1. Drittel

Wie gesagt: Umstellung auf 9er Feld. Bedeutet, Rückpassregel und Abseits spielen mit. Letzteres wird sicherlich in der nächsten Saison ein großes Streitthema sein. Wie auch in diesem Spiel. Bereits in der 1. Minute kassierten wir nach einer vorangegangenen (und nicht abgepfiffenen) Abseitsposition den 3:3 Ausgleichstreffer. Dass hierbei auch noch ein riesiges Missverständnis zwischen Cedric und Jonas M., bei dem sie den Ball direkt vor die Füße des gegnerischen Stürmers legten, mithalf, spielt daher eine untergeordnete Rolle. In der 8. Minute konnte der Gastgeber nach einer Freistoßsituation erstmals mit 3:4 in Führung gehen. In der 17. Minute gelang uns durch Leon T., der einen schnellen Konter erfolgreich abschließen konnte, der 4:4 Ausgleich. Von da ab ging es nur noch auf und ab. Im Halbminutentakt gab es Möglichkeiten auf beiden Seiten. Den Schlusspunkt setzte der TSV Kronshagen in der 22. Minute, als sie, nach Doppelpass durch unsere Abwehr, den 4:5 Endstand herstellen konnten.

 

Fazit:

Nach einer gefühlten Ewigkeit in der Halle kann man nicht erwarten, dass auf dem Feld spielerisch gleich alles wieder klappt. Der Einsatz der Jungs konnte diesen Nachteil aber größtenteils abfedern. Dennoch geht das Ergebnis aufgrund der spielerisch gezeigten Leistungen voll in Ordnung. Dieser Test hat uns Trainern aber gezeigt, an welchen Schrauben wir drehen müssen.

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Jonas M. (ET), Fabian, Leon T. (2), Linus, Jonas D., Henning (1), Kim, Leon B., Ranier

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

7. Escheburger Hallenwochen

 

Am 02.03.2013 fuhren wir zum letzten Hallenturnier der Saison 2012/2013 nach Escheburg. Aufgrund einer Festivität eines unserer Spieler musste ich kurzfristig die Mannschaft komplett umstellen, so dass ich, Dank der kurzfristigen Zusage von Till, mit letztlich 7 Spielern zu diesem Vollbanden-Turnier gereist bin. Malte konnte aus persönlichen Gründen ebenfalls nicht mitkommen. Gespielt wurde in zwei Gruppen a´ 5 Mannschaften mit 4 Feldspielern plus Torwart mit Banden auf beiden Seiten plus einer ca. 1,5m hohen Bande auf der Torauslinie, was eine deutlich höhere Nettospielzeit und somit auch höhere körperliche Belastung bedeutete.

 

Spiel 1 vs. SC Vier und Marschlande

Ergebnis: 3:1 (Jonas M., Fabian, Leon B.)

Starker Start ins Turnier nach einer „Pause“ von über einer Stunde.

 

Spiel 2 vs. Harderslev FK (DK)

Ergebnis: 1:3 (Jonas M.)

Der Titelverteidiger war in allen Belangen überlegen und hat seine wenigen Chancen eiskalt ausnutzen können.

 

Spiel 3 vs. MSV Hamburg

Ergebnis: 1:3 (Jonas M.)

Trotz Führung das Spiel aus der Hand gegeben. Unglücklicher Zusammenprall von Jonas M. mit gegnerischem Torwart mit der Folge, dass Jonas mit Brummschädel nicht mehr weiterspielen konnte.

 

Spiel 4 vs. FC St. Pauli

Ergebnis: 1:5 (Fabian)

Die Jungs waren völlig platt, haben sich aber mit allen verbliebenen Kräften gegen die Niederlage gewehrt. Jonas M. noch nicht wieder dabei.

 

Mit diesen Ergebnissen wurden wir in unserer Gruppe 4.

 

Spiel um Platz 7 vs. SC Fortuna St. Jürgen

Ergebnis: 0:4

Zwar war Jonas M. wieder von der Partie, aber noch deutlich angeschlagen. Alle Jungs völlig kraftlos. Ein letztes Aufbäumen war nicht mehr möglich.

 

Fazit:

Auch wenn wir in diesem Turnier fast nur auf die Mütze bekommen haben, bin ich froh, dass wir unsere Zusage nicht zurück nehmen mussten. Den Jungs habe ich keinerlei Vorwürfe zu machen. Sie haben gekämpft bis zum Umfallen. Hier war an diesem Tag einfach nicht mehr drin.

 

Team:

Timon (TW), Till, Ugurcan, Fabian (2), Jonas M. (3), Leon B. (1), Ketrik

 

Björn



E1 Indoor-Cup in Kronshagen

 

Am 23.02.2013 trafen wir uns vor dem Wachwerden, um zu unserem nächsten Hallenturnier nach Kronshagen zu fahren. Gespielt wurde in einer Gruppe mit 7 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden bei einer Spielzeit von 11 Minuten. Nach der (leider nicht technisch unterstützten) Begrüßung konnte das Turnier planmäßig starten.

 

Spiel 1 vs. Wiker SV

Ergebnis: 0:0

Eine Nullnummer der unterhaltsameren Sorte. Eigentlich hatten wir spielerisch und chancentechnisch Übergewicht.

 

Spiel 2 vs. Gettorfer SC

Ergebnis: 4:1 (lupenreiner Hattrick Fabian, Linus)

Trotz des Rückstands schnell zurück gefunden und den Gegner dominiert. Ketrik erhielt nach einem unbeabsichtigten Foul die gelbe Karte.

 

Spiel 3 vs. Osterrönnfelder TSV

Ergebnis: 0:1

Sehr intensives Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Leider wurde ein Tor für uns nicht gegeben, da der Schiedsrichter von seiner Position nicht gesehen hat, dass der Ball DEUTLICH hinter der Linie war. Der Trainer der Osterrönnfelder signalisierte, dass es kein Tor gewesen sei, was jedoch durch mehrere Eltern anderer Mannschaften ganz anders gesehen wurde. Sehr unsportliches Verhalten!!

 

Spiel 4 vs. TSV Kronshagen (schwarz/weiß)

Ergebnis: 2:1 (Fabian, ET Erik, Ranier)

Ein tolles Spiel von beiden Mannschaften mit dem besseren Ende für uns.

 

Spiel 5 vs. TSV Kronshagen (blau)

Ergebnis: 2:2 (Ketrik, Ranier)

Nach einem 0:2 super zurück ins Spiel gefunden und fast noch siegreich vom Platz gegangen. Tolles Spiel

 

Spiel 6 vs. VfR Laboe

Ergebnis: 1:0 (Ugurcan)

Wieder ein sehr unterhaltsames Spiel, dieses Mal aber mit mehr Übergewicht auf unserer Seite.

 

Nach unserem letzten Spiel schickten wir die Jungs duschen. Was sie (und Malte) aber hierdurch nicht mitbekamen war, dass in den letzten drei Partien des Turniers noch zwei Ergebnisse so unerwartet endeten, dass wir letztendlich den ersten Platz errangen, was bei Spielern und Trainer mit mehr Verwunderung als Freude aufgenommen wurde. Ferner wurde noch Fabian als erfolgreichster Torschütze und Cedric als bester Torwart des Turniers mit Sonderpreisen geehrt.

 

Fazit:

Toller Gastgeber, tolle Mannschaften, ausgeglichene Spiele, was kann man mehr von einem Turnier verlangen? Die Jungs haben super Moral bewiesen und sich auch von zwischenzeitlichen Rückschlägen nicht unterkriegen lassen. Herzlichen Glückwunsch noch einmal an Cedric und Fabian für die Sonderehrungen!!

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Ugurcan (1), Linus (1), Ranier (2), Fabian (4), Leon B., Erik, Jonas D. Ketrik (1), Kim

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Hallenturnier bei der JSG FT Preetz/Schellhorn

 

Wie schon gesagt: Am 09.02.2013 stand die nächste Doppelbelastung für unsere Mannschaft an: Während ich mit einigen Jungs zum Hallenturnier bei der SpVg Eidertal-Molfsee gefahren bin, traf sich Malte mit den restlich zur Verfügung stehenden Jungs an der Blandforthalle, um am Turnier bei der JSG FT Preetz/Schellhorn zu starten. Leider wurde meiner „Aushilfsschreiberin“ Sandra Löptin erst nach dem dritten Spiel gesagt, dass sie Notizen aufschreiben möge. Daher kann ich lediglich die Ergebnisse und (die meisten) Torschützen eintragen, aber nichts über die Spielverläufe sagen.

 

Spiel 1 vs. Fortuna Wellsee

Ergebnis: 2:0 (Kim, Jonas D.)

 

Spiel 2 vs. VfB Kiel

Ergebnis: 4:0 (Kim, 2x Erik, ?)

 

Spiel 3 vs. TSV Selent

Ergebnis: 6:0 (3x Fabian, Leon T., ?)

 

Spiel 4 vs. JSG FT Preetz/Schellhorn

Ergebnis: 2:1 (Jonas D, Ugurcan)

 

Spiel 5 vs. Probsteier SG 2012

Ergebnis: 6:0 (Leon T., 2x Ugurcan, Leon B., Erik, Kim)

 

Wenn man alle Spiele gewinnt, ist die Platzierung kein Wunder: 1. Platz

 

Fazit:

Das war ein Turnier, welches überwiegend (oder ausschließlich?) mit Mannschaften jüngeren Jahrgangs besetzt war. Lediglich das Spiel gegen den Gastgeber war knapp. Dennoch muss man auch hier erst einmal seiner „Favoritenrolle“ gerecht werden.

 

Team:

Cedric (TW), Kim (3), Jonas D. (2), Erik (4), Ugurcan (2), Leon B. (1), Leon T. (2), Fabian (3)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Hallenturnier bei der SpVg Eidertal-Molfsee

 

Am 09.02.2013 stand die nächste Doppelbelastung für unsere Mannschaft an: Während ich mit einigen Jungs zur SpVg Eidertal-Molfsee fuhr, blieb Malte mit dem Rest in heimischen Gefilden und trat zum Hallenturnier bei der JSG FT Preetz/Schellhorn in der Blandforthalle an. Da wir kurzfristig noch verletzungs- und krankheitsbedingte Absagen erhielten, sprang unser „Alterspräsident“ Till ein, um mich und die Jungs zu unterstützen. Vielen Dank nochmals dafür! Wir spielten in einer schönen (neuen?) Halle in einer Gruppe mit 6 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden. Nach der kurzen aber herzlichen Begrüßung wurde die Konzentration auf das Wesentliche gelegt:

 

Spiel 1 vs. Fortuna Wellsee

Ergebnis: 2:1 (Sean, Ranier)

Erstaunlich guter Start ins Turnier. Der Einsatz stimmte. Schöne Kombinationen

 

Spiel 2 vs. TSV Bordesholm

Ergebnis: 1:0 (Ranier)

In allen Mannschaftsteilen klasse gespielt. Leider ein Tor für uns nicht gegeben worden.

 

Spiel 3 vs. Holstein Kiel (2003)

Ergebnis: 1:2 (Sean)

Tolles Spiel von beiden Mannschaften. Holstein unterm Strich effektiver und somit verdienter Sieger.

 

Spiel 4 vs. SpVg Eidertal-Molfsee B

Ergebnis: 3:1 (Jonas M., Ranier, Till)

Wieder einmal gelang es den Jungs, das Spiel durch tolle Kombinationen zu beherrschen und zu gewinnen.

 

Spiel 5 vs. SpVg Eidertal-Molfsee A

Ergebnis: 4:1 (Linus, Henning, Sean, Till)

Die doppelte Wiedergutmachung für den Markant-Cup ist geglückt. Gegner komplett im Griff gehabt.

 

Mit diesen Ergebnissen belegten wir hinter Holstein Kiel den 2. Platz. Highlight bei der Siegerehrung: Während ALLE anderen Mannschaften einen Ball erhielten, bekamen wir als „Preis“ einen Eiskoffer. Schon sehr ungewöhnlich aber immer gut zu gebrauchen.

 

Fazit:

Das war mit Abstand der beste Hallenfußball, den unsere Jungs gezeigt haben. Teilweise wurde fantastischer Kombinationsfußball gezeigt. Ganz stark Jungs!!

 

Team:

Timon (TW), Jonas M. (1), Linus (1), Ranier (3), Sean (3), Henning (1), Till (2)

 

Björn

19. Markant-Cup

 

Am 03.02.2013 fand das zweite Highlight-Turnier der Saison, der Markant-Cup in Eckernförde, an. Gespielt wurden in drei Gruppen a´ 6 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden in drei miteinander verbundenen Hallen. Jedoch blieb man nicht in einer Halle, sondern absolvierte fast jedes Spiel in einer anderen, was besonders bei den Eltern ein „Zigeuner-Feeling“ hinterließ. Nach der technisch grenzwertigen aber herzlichen Begrüßung ging es dann zur Sache:

 

Spiel 1 vs. TSV Kronshagen

Ergebnis: 0:1

Durch ein Missverständnis zwischen Cedric und Ketrik den Rückstand kassiert. Leider die Möglichkeiten zur Wende nicht genutzt. Ein typischer Turnierstart unserer Mannen.

 

Spiel 2 vs. Suchdorfer SV

Ergebnis: 4:1 (Jonas M., Jonas D., Erik, Sean)

Trotz frühen Rückstandes mächtig zurück gekommen. Ganz stark. (Cedric leider verletzt)

 

Spiel 3 vs. Eckernförder SV 1

Ergebnis: 0:2

Unglaubliche Partie. Gegner hat zwei Chancen. Ansonsten deutliche Überlegenheit von uns, aber höchst erfolglos. (Timon als „Ersatz“ mitgefahren, war chancenlos bei den Gegentoren)

 

Spiel 4 vs. Heider SV

Ergebnis: 2:0

Gegner ist leider nicht zum Turnier erschienen.

 

Spiel 5 vs. Schleswig 06

Ergebnis: 4:0 (ET, Sean, Ranier, Leon T.)

Da stimmte Einsatz, Wille und Ergebnis. (Cedric, wieder zwischen den Pfosten, konnte einen 9m in der letzten Minute abwehren)

 

Durch diese Vorrundenergebnisse sind wir Gruppenzweiter geworden und spielten in einer der „Goldgruppen“ um den Finaleinzug. Novum für uns bei einem Hallenturnier: Wir wurden aufgrund des besseren Torverhältnisses Zweiter.

 

Spiel 1 vs. TSV Kropp

Ergebnis: 0:2

Gegner nutzte Chancen eiskalt. Unsere Jungs mit vielen technischen Unzulänglichkeiten.

 

Spiel 2 vs. TSV Süderbrarup

Ergebnis: 4:1 (Jonas M., Sean, Jonas D., Kim)

Nach dem Tief der Vorpartie wieder eine starke Leistung. Besonderheit in der 10. Minute: Erst verschießt Ketrik einen 9m für uns, dann erzielt Süderbrarup den Ehrentreffer per 9m.

 

Spiel 3 vs. SpVg Eidertal-Molfsee

Ergebnis: 1:1 (Jonas D.)

Durch einen unberechtigten 9m 2 Sekunden vor Schluss um den verdienten Lohn und Platz zwei der Finalrunde gebracht worden.

 

Spiel um Platz 5 vs. Eckernförder SV 1

Ergebnis: 4:2 (Ranier, Linus, Ketrik, Ranier)

Trotz zeitweiser Überzahl des Gegners (mit 6 Feldspielern auf dem Platz) und 1,5 Minuten nicht nachvollziehbarer Nachspielzeit wurde das Spiel völlig gerechtfertigt gewonnen.

 

Fazit:

Platz 5 von 18 Mannschaften klingt sehr gut. Ist, angesichts der sehr schwankenden Leistungen, auch besser als man das erwarten konnte. Dennoch blieb ein fader Beigeschmack aus dem letzten Finalrundenspiel, zumal die ersten vier Mannschaften einen Pokal erhielten L

 

Team:

Cedric (TW), Timon (1 Spiel TW), Jonas D. (3), Jonas M. (2), Linus (1), Ranier (3), Erik (1), Sean (3), Ketrik (1), Kim (1), Leon T. (1)

 

Moralische Unterstützung:

Fabian

 

Björn

2. ATSV-Kicker2002-Cup

 

Am 19.01.2013 fuhren wir zu unserem nächsten Hallenturnier nach Stockelsdorf. Gespielt wurde in einer schönen Halle in einer Gruppe mit 7 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden bei einer Spielzeit von 10 Minuten. Nach der herzlichen Begrüßung erhielt jedes Team eine Tüte voll Obst. (Vielen Dank nochmals!) Da Cheftrainer Malte aus persönlichen Gründen verhindert war, übernahm ich die Regie an der Torauslinie.

 

Spiel 1 vs. ATSV Stockelsdorf

Ergebnis: 1:1 (ET nach Flanke Jonas M.)

Gleich nach 20 Sekunden in Rückstand geraten, dann aber dominierend und nahe dran am Sieg.

 

Spiel 2 vs. VFL Bad Schwartau

Ergebnis: 0:2

Der Vorjahressieger war in allen Belangen besser. Die Niederlage geht voll in Ordnung.

 

Spiel 3 vs. TSV Sasel

Ergebnis: 1:1 (Leon B.)

Nach sehr unglücklichem Rückstand schnell wieder gefangen und verdient den Ausgleich gemacht. Im weiteren Verlauf viele gute Chancen auf beiden Seiten, doch beide Keeper hielten dicht.

 

Spiel 4 vs. Eintracht Groß Grönau

Ergebnis: 1:1 (Jonas M.)

Toller Freistoßtreffer. Wir waren deutlich überlegen, machten aber zu wenig draus. Gegner hatte nur eine Chance im gesamten Spiel und nutzte diese. Schade L

 

Spiel 5 vs. VfB Lübeck

Ergebnis: 2:0 (Kim, Ranier)

GAAAAAAAAAAAAANZ großes Kino. Was für eine Revanche für die Niederlage beim eigenen Turnier.

 

Spiel 6 vs. SV Göhl

Ergebnis: 0:1

Viel Kampf. Beide Mannschaften auf Augenhöhe. Unentschieden wäre gerechter gewesen.

 

Diese Ergebnisse brachten uns schlussendlich den 5. Platz.

 

Fazit:

Ein tolles Turnier bei einem sehr netten Gastgeber mit Mannschaften auf einheitlich gutem Niveau. Was will man mehr. Mit ein wenig mehr Glück wäre auch ein Platz weiter oben drin gewesen.

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Henning, Jonas M. (1), Ugurcan, Leon B. (1), Fabian, Ranier, Kim (1)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Endrunde zur Hallenkreismeisterschaft

 

Am 05.01.2013 fuhren wir zur mit Spannung erwarteten Endrunde zur Hallenkreismeisterschaft nach Lütjenburg. Es wurde in einer Gruppe mit sechs Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden bei einer Spielzeit von 12 Minuten um den Titel gekämpft. Wenn man die Ergebnisse der Freiluftspiele zugrunde legt, lief alles auf ein echtes Endspiel zwischen der SG Probstei und uns hinaus. Zufälligerweise war dies die vorletzte Begegnung dieses Turniers. Aber zunächst hieß es, sich auch in den anderen Partien durchzusetzen.

 

Spiel 1 vs. TSV Plön

Ergebnis: 1:0 (Ranier)

Ein gewohnt müder Start ins Turnier. Sehr eng und kompliziert gespielt mit starken Zuordnungsfehlern. Auch der Einsatz ließ deutlich Luft nach oben.

 

Spiel 2 vs. TSV Selent

Ergebnis: 4:0 (Jonas M., Henning, Ranier, Fabian)

Schon deutlich besser. Dennoch: In der Chancenerarbeitung und -verwertung noch steigerungswürdig.

 

Spiel 3 vs. JSG Selenter See

Ergebnis: 3:0 (Ranier, Linus, Erik)

Hinten stabil. Zweikampfstatistik geht deutlich nach oben. Im Spiel nach Vorne aber immer noch viel zu umständlich.

 

Spiel 4 vs. JSG FT Preetz/Schellhorn

Ergebnis: 1:0 (Ranier)

Grottenkick!!

 

Spiel 5 vs. SG Probstei

Ergebnis : 2:2 (2 x Jonas M.)

Bereits nach 2 Minuten führten wir (verdient mit 2:0). Dank einer exzellenten Einstellung der Jungs wurde der Gegner unter Druck gesetzt und somit zu Fehlern gezwungen. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Abstände zum Gegenspieler aber immer größer, so dass die SG Probstei sich immer wieder gefährlich vor unser Tor bringen konnte. In der 6. Minute kassierten wir, nach einem verlorenen Zweikampf in der Abwehr den 2:1 Anschlusstreffer. Dieses Gegentor und einige, ich sag mal auch anders interpretierbare, Entscheidungen des Schiedsrichters brachte große Unruhe in die Partie, die zunehmend härter und unfairer wurde. In der 10. Minute gelang es der SG Probstei, nach einem Freistoß auf Höhe unserer Strafraumgrenze, den 2:2 Ausgleichstreffer zu erzielen. Leider schafften wir es nicht, in den verbleibenden Sekunden noch mal entscheidend vor das gegnerische Tor zu kommen. Da unser Gegner in den vorangegangenen Spielen deutlich mehr Tore als wir geschossen hatte, ging der Titel in die Probstei. Wir wurden punktgleicher Vizemeister.

 

Fazit:

Im Entscheidungsspiel leider um den (eigentlich) verdienten Lohn gebracht. Dennoch: Wenn man alle Spiele des Turniers sieht, hat die SG Probstei deutlich stabiler und erfolgreicher gespielt.

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Ugurcan, Henning (1), Jonas D., Jonas M. (3), Leon B., Fabian (1), Linus (1), Ranier (4), Erik (1), Sean

 

Moralische Unterstützung:

Kim, Ketrik

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Vorrunde Hallenkreismeisterschaft


Am Samstag, 15.12.2012 um 09.30 Uhr, begann die Vorrunde zur E-Jugend-Hallenkreismeisterschaft in Raisdorf.

 

Gespielt wurde in einer Gruppe mit 7 Mannschaften, im Modus Jeder gegen Jeden.

Die Spielzeit betrug 10 Minuten pro Paarung.

 

Da Chefkolumnist und Betreuer Björn wie jedes Jahr die Turnierleitung bei unserem zeitgleich durchgeführten eigenen Hallenturnier in Preetz übernahm und Chef-Trainer Malte sich natürlich um die Jungs kümmern musste, übernahm ich mal wieder die Aufgabe, zumindest die Ergebnisse und die Torschützen zu notieren.

 

Spiel 1 vs. SG Kaköhl/Dannau

Endergebnis: 9:0.

Gutes erstes Spiel gegen einen komplett überforderten Gegner.

Torschützen:

1:0 Jonas D., 2:0 Sean, 3:0 Sean, 4:0 Jonas D., 5:0 Erik, 6:0 Sean, 7:0 Kim, 8:0 Kim, 9:0 Kim

 

Spiel 2 vs. Probsteier SG 2012 (Schönberg)

Endergebnis: 2:1.

Zerfahrener Anfang, aber nach dem wichtigen Ausgleich wieder auf die eigenen Stärken vertraut und das Spiel noch gedreht. Kämpferisch gut.

Torschützen:

0:1, 1:1 Sean, 2:1 Jonas D.

 

Spiel 3 vs. TSV Selent

Endergebnis: 6:0.

Starkes Spiel gegen die späteren Turnier-Zweiten.

Torschützen:

1:0 Jonas D., 2:0 Ugurcan, 3:0 Jonas D., 4:0 Leon B., 5:0 Kim, 6:0 Ugurcan

Beim Stande von 3:0 hat Cedric einen gegnerischen Konter super mit dem Fuß gehalten.

 

Spiel 4 vs. TSV Lütjenburg

Endergebnis: 3:0.

Ordentliches Spiel, indem das Ergebnis noch höher hätte ausfallen können.

Das ist natürlich Kritik auf "hohem Niveau" ;-)

Torschützen:

1:0 Sean, 2:0 Ranier, 3:0 Leon B.

 

Spiel 4 vs. TSV Barsbek

Endergebnis: 2:0.

Spielerisch vielleicht das bestes Spiel, trotz des "knappen" Sieges.

Viele gute Kombinationen und zwei wunderschön herausgespielte Tore.

Torschützen:

1:0 Sean, 2:0 Erik

 

Spiel 4 vs. JSG Selenter See

Endergebnis: 4:0.

Die am Ende drittbeste Mannschaft des Turniers von Beginn an unter Druck gesetzt, sodass der Gegner im Laufe des Spiel sich z.T. nur noch mit Fouls währen konnte. Nach 5 Minuten stand das Endergebnis bereits fest.

Torschützen:

1:0 Ranier, 2:0 Ranier, 3:0 Jonas D., 4:0 Erik

 

Fazit:

Ein souveräner Turniersieg mit sechs Siegen in sechs Spielen und einem Torverhälnis von 26 : 1 Toren.

 

Viele schöne Tore und z.T. tolle Vorlagen "aus der Tiefe" bzw. nach Doppelpässen.

Es wurde von hinten heraus ruhig und oft mit "Auge" gespielt.

 

Die mitgereisten Schlachtenbummler aus Preetz, Raisdorf, Selent und, und …, waren größtenteils begeistert.

 

Übrigens, JEDER Einzelne unserer Feldspieler hat mindestens zwei Tore erzielt und wir hatten mit Cedric einen Torwart, der, wie in der Vorwoche Timon in Mölln, da war, wenn es einmal brannte.

 

Klasse, Jungs. Macht am 05.01.2013 bei der Endrunde in Lütjenburg genau so weiter!!!.

 

Die Gegner dort sind TSV Selent, JSG Selenter See, SG Probstei, JSG FT Preetz/Schellhorn und TSV Plön.

 

Also, glaubt an euch, Jungs und denkt dran: Alles ist möglich!!!

 

Team:

Cedric (TW), Ugurcan (2), Ranier (3), Jonas D. (6), Leon B. (2), Kim (4), Erik (3) und Sean (6)

 

Calle

 

Hier geht´s zu den Bildern

Eigenes Hallenturnier


Am Samstag, 15.12.2012 um 10.00 Uhr, begann unser eigenes Hallenturnier in Preetz.

 

Leider zeitgleich mit der Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft in Raisdorf, sodass wir unsere Mannschaft je zur Hälfte auf beide Turniere aufteilen mussten.

 

Gespielt wurde in zwei Gruppen mit 5 Mannschaften, mit anschließenden Platzierungsspielen.

Die Spielzeit betrug 12 Minuten pro Paarung.

 

Björn kümmerte sich wie jedes Jahr erstklassig um die Turnierleitung und da Malte bei unseren Jungs in Raisdorf war, übernahm Lars die Führung der Mannschaft.

 

Vorrunden Spiel 1 vs. SV Tungendorf

Endergebnis: 0:3.

Torschützen: Fehlanzeige

 

Vorrunden Spiel 2 vs. S.C. Condor

Endergebnis: 1:0.

Torschützen: 1:0 Lolo mit schönem Linksschuss

 

Vorrunden Spiel 3 vs. VfB Lübeck

Endergebnis: 0:5.

Torschützen: Fehlanzeige

 

Somit waren wir nach der Vorrunde Gruppendritter und spielten um Platz 5 und 6.

 

Spiel um Platz 5 und 6 vs. ATSV Stockelsdorf

Endergebnis: 1:2.

Torschützen: 0:1;1:1 Sean mit links, nach feiner Einzelleistung, 1:2

 

 

Fazit:

Eine Platzierung, wie es sich für einen guten Gastgeber gehört. Man lässt halt den Anderen auch ´mal den Vortritt.

 

Dafür war das Turnier aber wieder klasse organisiert und wurde von Björn in gewohnter Manier super geleitet. Auch die Schiri-Leistungen waren hervorragend

 

Leider haben sich im Laufe des Turniers einige unserer Jungs leichte Verletzungen zugezogen, sodass im letzten Spiel Ranier und Sean, am Vormittag noch bei der Vorrunde zur HKM in Raisdorf, aushalfen.

 

Stellvertretend im Namen von Malte und Björn, möchte ich mich für die tolle Unterstützung aller Eltern und vor allem für den Einsatz unserer Klasse-Jungs während der beiden heutigen Turniere in Raisdorf und Preetz und natürlich insgesamt für das Engagement und die Hingabe in dem abgelaufenen Jahr 2012 bedanken!!!

 

Team:

Timon (TW), Henning, Ketrik, Leon T., Fabian, Tom, Jonas M., Lolo (1) und Thies

Für das Platzierungspiel: Ranier, Sean (1)

 

Calle

 

Nachwort:

Von meiner Seite auch noch mal ein HERZLICHES DANKESCHÖN an alle Helfer, Mitorganisatoren und Gönner unserer Truppe für den reibungslosen Ablauf des Turniers und die tatkräftige Unterstützung. Ferner einen dicken Dank an meinen Co-Kuli-Calle, der, obwohl er in Raisdorf war, mal eben mal schnell mal diesen Bericht verfasst hat.

Das Spielerische lasse ich mal unerwähnt. Die Beteiligten wissen schon, wie was gelaufen (oder eher nicht gelaufen) ist. Aber wie Calle schon geschrieben hat, gehört sich das auch für einen guten Gastgeber J

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

S & H-Cup in Mölln

 

Am 08.12.2012 trafen wir uns am Sportheim, um zum ersten Tag des S & H-Cup nach Mölln zu fahren. Dank der Navigation von Michael verlief die Fahrt ohne Probleme. Nachdem wir zwei Stadtrundfahrten gemacht hatten, um einen Parkplatz zu finden, kamen wir gerade noch rechtzeitig zur Eröffnungszeremonie mit Ansprache unseres Innen- und Sportministers „Paul“ Breitner. Im Anschluss verteilten sich die insgesamt 36 Mannschaften auf die zugeteilten 3 Hallen. Leider hatten wir hierbei ein wenig ins Klo gegriffen, denn wir durften in die Gymnasiumhalle, in welche leider keine 5m-Tore transportiert werden können. Aufs Turnier gesehen wurde in 6 Gruppen a´ 6 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden gespielt. Besonderheit war hier neben einer „normalen“ Auslinie eine nur etwa 3m hohe Bande. Ferner wurde mit Rückpassregel und einigen, sagen wir mal gewöhnungsbedürftigen, Torwartregeln gespielt. Da diese Regeln aber für alle Mannschaften ungewohnt waren, stellte dies eher kein Problem dar. Wir starteten also in der (übelst kalten) Gymnasiumhalle auf Handballtore:

 

Spiel 1 vs. Baltic Stars Kellenhusen

Ergebnis: 0:0

Ganz harmloser Start ins Turnier. Hier war deutlich mehr drin.

 

Spiel 2 vs. SSV Güster

Ergebnis: 1:0 (Jonas M.)

Deutlich engagierter. Chancenausbeute aber mit sehr viel Luft nach oben.

 

Spiel 3 vs. Radeberger SV

Ergebnis: 1:0 (Jonas D.)

Schwächste Mannschaft der Gruppe. Von den Chancen her hätte es mindestens 5 Tore mehr geben müssen (Ich sag nichts Lolo)

 

Spiel 4 vs. Kolding Boldklub

Ergebnis: 0:0

Zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Dank des an diesem Tag überragenden Timon ein letztendlich glückliches Remis.

 

Spiel 5 vs. FC Süberelbe

Ergebnis: 0:2

Jungs agierten total verkrampft. Süberelbe eiskalt vor dem Kasten.

 

Bei einem Sieg hätten wir die Gruppe gewonnen. Durch die Niederlage im letzten Spiel wurden wir „nur“ Gruppen-Vierter.

 

Am 09.12.2012 trafen wir uns um 07.00 Uhr bei Schneesturm, um zum zweiten Tag nach Mölln zu fahren. Dank einer Sichtweite von zum Teil unter 20m kamen wir nach über zwei Stunden an der Halle an. Da wir aber erst um kurz vor zehn das erste Spiel hatten, war dies immer noch rechtzeitig. Diesmal durften wir in der deutlich wärmeren Realschulhalle um die Plätze 19-24 spielen und das sogar auf 5m-Tore.

 

Spiel 1 vs. SSC Hagen Ahrensburg

Ergebnis: 1:2 (Jonas M.)

Unterirdische Einstellung. Selbst nach dem Anschlusstreffer keine Einstellung zum Spiel gefunden.

 

Spiel 2 vs. Cambridge United

Ergebnis: 3:1 (Ranier, Erik, Jonas M.)

Bestes Spiel des gesamten Turniers. Gegner zum Schluss zwar deutlich überlegen, aber dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein sehr verdienter Sieg gegen den späteren Gruppensieger.

 

Spiel 3 vs. FSV Geesthacht

Ergebnis: 1:0 (Jonas M.)

Ein Pflichtsieg gegen einen in allen Belangen unterlegenen Gegner mit einer aber sehr mittelmäßigen Vorstellung, dafür mit einem absoluten Traumtor aus 20m.

 

Spiel 4 vs. MTV Meyenfeld

Ergebnis: 1:3 (Linus)

Gegner besser und bissiger mit besserer Chancenverwertung. Die Niederlage ging voll in Ordnung.

 

Spiel 5 vs. Ratzeburger SV

Ergebnis: 1:0 (Sean)

Knappes Ergebnis. Spielverlauf deutlicher zu unseren Gunsten.

 

Somit schlossen wir die zweite Gruppenphase als 2. ab und errangen den insgesamt 20. Platz.

Die Siegerehrung, durch den Bürgermeister der Stadt Mölln moderiert, war dem Turnier leider nicht entsprechend. Viele Teams (unter anderem auch der Gastgeber) waren bereits abgereist.

 

Fazit:

Ein toll organisiertes und hochkarätig besetztes Turnier bei dem wir einige alte Bekannte getroffen haben. Die spielerische Leistung ließ ein wenig zu wünschen übrig. Aber das kennen wir ja bei Hallenturnieren schon. Die Spannung und Konzentration der Jungs lässt sich bei langen Pausen einfach nicht aufrecht halten.

 

Team:

Timon (TW), Ugurcan, Ketrik, Henning, Jonas D. (1), Jonas M. (4), Linus (1), Ranier (1), Erik (1), Sean (1)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

 

Pflichtspiel gegen die SG Ascheberg/Kalübbe/Dersau

 

Am 20.11.2012 hat es endlich geklappt. Im dritten Anlauf konnte das (nunmehr letzte) Pflichtspiel gegen die SG Ascheberg/Kalübbe/Dersau (SG AKD) gestartet werden. Da unser B-Platz aufgrund der Witterungsverhältnisse gesperrt wurde, vereinbarten die beiden Trainer, dass das Spiel unter Flutlicht auf dem Grantplatz stattfindet. Um 17.10 Uhr wurde die Partie unter der Leitung von „Auge“ Maaß angepfiffen.

 

Beide Teams begannen recht verhalten. Aufgrund des ungewohnten Untergrunds entwickelte sich ein Spiel mit vielen Fehlpässen im Mittelfeld. In der 5. Minute fing Fabian einen Abschlag des Gästekeepers ab und zog sofort ab. Die Kugel landete zum 1:0 im leeren Tor. Doch leider brachte dieses Tor nicht die notwendige Sicherheit. Die SG AKD stand hinten nun kompakter und setzte auf Konter mit ihren schnellen Angreifern. In der 10. Minute kamen sie durch einen solchen Angriff zum (nicht unverdienten) 1:1 Ausgleich. Und die Gäste legten nach: In der 13. Minute lief ein Gäste-Angreifer Slalom durch unsere Abwehr und passte im richtigen Moment zum frei stehenden Nebenmann, der keine Mühe hatte, zum 1:2 einzunetzen. Fünf Minuten später gab es einen Ballverlust in unserer Vorwärtsbewegung. Drei Pässe der SG AKD später stand es dann 1:3. Hut ab. Sehr guter Spielzug. Der Ton am Seitenrand wurde (zumindest auf unserer Seite) nun energischer. Dies zeigte auch gleich Wirkung. In der 20. Minute wühlte sich Sean nach einer Ecke durch die Gästeabwehr und konnte das 2:3 erzielen. 3 Minuten später spielte Jonas M. einen tollen Doppelpass mit Sean, stand frei vorm Torwart der SG AKD und konnte zum 3:3 Ausgleich treffen. Gedanklich schon in der warmen Kabine ließen unsere Kicker die Gäste kurz vor Abpfiff über unsere linke Seite kommen. Dies nahmen die Jungs der AG AKD dankbar an und erzielten die 3:4 Halbzeitführung.

 

Nach einer sehr emotionalen Halbzeitansprache von Malte, in der er die Jungs stark an ihrer Ehre packte, ging es in die zweiten 25 Minuten.

 

Nach Druck von Fabian und Jonas D. in der gegnerischen Abwehr (2. Minute) kam es zum Missverständnis zwischen Abwehrspieler und Torwart, welches zum 4:4 Ausgleich durch Eigentor endete. Von nun an war die Körpersprache unserer Jungs eindeutig. Es gab nur noch eine Richtung: NACH VORNE! Mit guten Kombinationen brachten sie die Kugel immer öfter gefährlich vor das Gehäuse der SG AKD. In der 9. Minute zog Linus ab. Sein Schuss wurde von einem Abwehrspieler gegen die Laufrichtung des Torwarts abgelenkt, so dass der Ball unhaltbar zum 5:4 ins Gästetor rollte. Eine Minute später schickte Linus Leon T. steil. Dieser schob den Ball eiskalt am raus stürmenden Torwart vorbei zum 6:4 ins Tor. In der 13. Minute verlagerte Sean das Spiel durch einen tollen Querpass zu Linus, der an einem Gegenspieler vorbei ging und den Ball zum 7:4 ins lange Eck nagelte. Den Schlusspunkt der Partie setzte Fabian in der 23. Minute als er, nach Ecke von Erik zum 8:4 Endstand abschließen konnte.

 

Fazit:

Um es mit den Worten des Trainers vom FC Augsburg, Markus Weinzierl, zu sagen: Wir haben zwei unterschiedliche Halbzeiten gesehen!! Nach einer schwachen ersten Hälfte waren die Worte von Malte in der Pause wohl die richtige Motivation für unsere Jungs. Einen derartigen Wandel sieht man selten und zeigt den Willen unserer jungen Kicker. Ein krönender Abschluss einer sehr guten ersten Saisonhälfte, welcher mit dem Staffelsieg endete. Herzlichen Glückwunsch Jungs. Das habt ihr euch redlich verdient!

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Ugurcan, Ketrik, Kim, Henning, Jonas D., Jonas M. (1), Leon B., Fabian (2), Linus (2), Ranier, Erik, Sean (1), Leon T. (1)

 

Björn

Pflichtspiel gegen die SG Kaköhl/Dannau

 

Am 04.11.2012 fuhren wir zu unserem nächsten Pflichtspiel nach Blekendorf. Gegner war die SG Kaköhl/Dannau. Die Vorzeichen für dieses Spiel waren eindeutig. Die Gastgeber hatten noch kein einziges Spiel in der laufenden Saison gewonnen. Trotzdem mahnten wir unsere Jungs an, den Gegner ernst zu nehmen und ihm mit dem nötigen Respekt entgegen zu treten. Auf sehr tiefen Untergrund wurde die Partie pünktlich angepfiffen.

 

Unser Gegner stand extrem tief. Selbst bei eigenem Ballbesitz blieben sie stets mit 4 Leuten vor dem eigenen Tor stehen. Dennoch erarbeiteten wir uns zahlreiche Möglichkeiten. Nach Toren von Ketrik (4./9.), Ranier (6.), Fabian (6.), Linus (11.), Sean (12./16.), Ugurcan (13.) und Erik (17.) nahmen wir einen Spieler vom Platz, um das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Doch (leider) verlief die Begegnung weiterhin sehr einseitig, so dass wir, nach weiteren Toren von Jonas D. (18./25.), Ranier (21.) und Ketrik (21.) mit einer 13:0 Führung in die Pause gingen.

 

Für Hälfte zwei wurden einige Änderungen vorgenommen. Cedric und Timon zogen sich Feldspielermontur an. Ketrik und Erik übernahmen die Position der Keeper. Ferner spielten wir fortan, wenn Timon und Cedric nicht auf dem Feld waren, nur noch mit 4 Spielern. Doch auch diese Maßnahmen brachten keine Änderungen im Spielverlauf. So erhöhten wir das Ergebnis durch Tore von Jonas M. (5./9.), Cedric (8./22.), Linus (9.), Kim (11./15.), Leon B. (13./14.), Jonas D. (18.) und Timon (24.) auf unglaubliche 24:0.

 

Trotz des mehr als deutlichen Ergebnisses hat sich die SG Kaköhl/Dannau zu keiner Zeit des Spiels aufgegeben. Die Jungs haben, soweit es möglich war, versucht, unser Spiel zu stören und den eigenen Kasten zu beschützen. Eine tolle Moral!!

 

Fazit:

Ein Sieg, der nach den vorherigen Ergebnissen beider Mannschaften auch der Höhe nach zu erwarten war. Sehr bemerkenswert ist aber die Vielzahl der Torschützen. Lediglich Henning ist kein eigener Treffer gelungen. Dafür hat er aber einige Tore vorbereitet und das ist mindestens genauso wichtig!!!

 

Team:

Timon (1/2TW(1)), Cedric (1/2TW(2)), Ugurcan (1), Ketrik (1/2TW(3)), Kim (2), Henning, Jonas D. (3), Jonas M. (2), Leon B. (2), Fabian (1), Linus (2), Ranier (2), Erik (1/2TW(1)), Sean (2),

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel gegen die D 2 des PTSV

 

Am 22.10.2012 um 17.00 Uhr begann das Kräftemessen gegen unsere starke D 2 des PTSV.

 

Da unser „Master of ball pen“ Björn, aus beruflichen Gründen nicht ortsanwesend war, hier stellvertretend einige Zeilen zu diesem Spiel von mir.

 

Vorweg sei erwähnt, dass wir nach Regeln der D-Jugend spielten, d.h.:

- Spielfeldgröße 65 m x 55 m

- Spielerzahl 8 plus 1

- mit Abseits

- mit Rückpassregel

 

Die Spielzeit betrug 3 x 20 Minuten.

 

Da wir 15 Jungs zur Verfügung hatten, spielten wir im 1. und 2. Drittel praktisch mit unterschiedlichen Mannschaften und erst im letzten Drittel wurde durch gewechselt

 

Erstes Drittel:

Es spielten: Timon (TW), Ugurcan, Henning, Leon B., Jonas D., Erik, Lolo, Ranier und Fabian

 

Viel Geplänkel und "Abtasten", wenig durchdachtes, keine Torchancen.

 

10. Min.: Das 0:1 für die D 2 fiel mehr zufällig, als gewollt. Schuss von der rechten Außenbahn. Der Ball senkte sich über Timon ins lange Eck. Sehr unglücklich.

 

 

Zweites Drittel:

Es spielten: Cedric (TW), Ketrik, Kim, Henning, Lolo, Ranier, Leon T., Jonas M. und Sean

 

Die Jungs machten jetzt mehr Druck und es wurde viel durchdachter und viel besser gespielt. Außerdem wurden nun genaue Pässe in die Spitze gespielt und entsprechend auch Torchancen kreiert.

 

5. Min.: langer 25m-Pass von Sean aus dem Mittelfeld auf Leon T., der nach innen auf Jonas M., aber leider aus 1m drüber.

8. Min.: Ecke Jonas M., Kopfball Ketrik, knapp rechts vorbei.

10. Min.: Doppelpass zwischen Jonas M. und Sean, 15m-Schuss, drüber.

13. Min.: Ecke Sean, Schuss Leon T., wieder rechts vorbei.

18. Min.: 1-A-Pass von Henning zu Ranier, 12m-Schuss, gehalten.

 

 

Drittes Drittel:

Es spielten: "Alle", aber natürlich nicht gleichzeitig ;-)

 

Besseres Spiel als im ersten Durchgang, aber nicht so stark, wie im sehr guten mittleren Abschnitt.

 

6. Min.: Zuckerpass von Sean auf Ranier, der weiter zu Jonas D., aber links vorbei.

11. Min.: Super Flanke von Henning vor das Tor, aber leider kommt Lolo einen Schritt zu spät.

19. Min.: Ugi mit Pass auf Leon T., der läuft auf den gegnerischen TW zu, Schuss aus 8m, gehalten, der Nachschuss geht über die Latte.

 

Fazit:

Ein Unentschieden wäre am heutigen Tage sicher verdient und leistungsgerecht gewesen.

Das "Bescheinigten" nach dem Spiel auch alle Beteiligten.

Es war ein Match "auf Augenhöhe".

Der beste Spieler der D 2 war deren Torwart Moritz, dass sagt m.E. alles über den Spielverlauf.

 

Calle

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen den Rasidorfer TSV

 

Am 30.09.2012 fuhren wir zum mit Spannung erwarteten Pflichtspiel nach Raisdorf. Mit Spannung deswegen, weil drei unserer „Neuen“ nun gegen ihren alten Verein, dem Raisdorfer TSV, antreten mussten. Der Platz am Freibad zeigte sich vom Regen der vorangegangenen Tage recht unbeeindruckt. Da Petrus Fußballfan zu sein scheint, wurde die Partie bei bestem Wetter pünktlich angepfiffen.

 

Unsere Jungs legten los, als gäbe es kein Morgen. Sofort wurde der Gegner auf allen Positionen unter Druck gesetzt. Wir unsererseits zeigten fantastischen Kombinationsfußball, so dass sich schnell die ersten Möglichkeiten ergaben. Bereits in der 3. Minute konnte uns Henning mit 1:0 in Führung bringen, nachdem Linus den Ball flach vor den Kasten gepasst hatte. Ein paar Sekunden später hätte Henning fast den Doppelpack perfekt gemacht, doch sein Kopfball, nach Ecke von Fabian landete an der Latte. Doch weiter ging die wilde Fahrt. In der 5. Minute nahm Kim, bei Ecke durch Linus, gewaltigen Anlauf, sprang höher als alle Mit- und Gegenspieler und wuchtete die Kugel mit einem „schussstarken“ Kopfball zum 2:0 in die Maschen. In der 7. Minute konnte Linus (mal wieder erst im dritten AnlaufJ) das Runde zum 3:0 über die Linie bringen. Gerade einmal eine Minute später war wieder Kim zur Stelle, der, nach Gestocher vor Tor der Gastgeber, den Ball zum 4:0 einnetzen konnte. Endlose 8 Minuten vergingen, bis zum nächsten Mal was zählbares passierte. Leon B. wurde wunderbar von Henning bedient und schob die Kugel, am guten Raidorfer Keeper vorbei, zum 5:0 ins Tor. Eine Minute später fast der gleiche Spielzug. Henning auf Leon B., der zum 6:0 ins Tor. In der 21. Minute erkämpfte sich Jonas D. den Ball in der Raisdorfer Abwehr und schloss zum 7:0 ab. Zwei Minuten vor der Pause kam Ugurcan über unsere rechte Seite nach Vorne. Seine hohe Flanke wurde astrein per Kopf von unserem little Horst Hrubesch (Kim) zum 8:0 verwertet. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzte Ketrik, doch leider flog sein toller Fernschuss „nur“ an den Pfosten, so dass es bei der 8:0 Halbzeitführung blieb.

 

Die zweite Hälfte begann, wie die erste endete. Wir waren in allen Belangen den Raisdorfern überlegen. Nun war die Zeit von Henning gekommen. In den ersten 10 Minuten hatte er mehr als eine Hand voll guter Gelegenheiten, doch entweder schob/schoss er am Kasten vorbei oder der Raisdorfer Keeper konnte die Kugel abfangen. Jedenfalls blieb der Spielstand zunächst unverändert. Der Bann wurde gebrochen als Ranier in der 11. Minute mit einem wunderbar überlegten Schuss ins lange Eck das zwischenzeitliche 9:0 erzielen konnte. Eine Minute später traf Leon B. mit dem Spielgerät leider nur die Latte. Wieder eine Minute später zog „the left Hammer“ einfach mal ab. Ein Schuss wie ein Strich. Unhaltbar schlug die Kugel zum 10:0 im Gehäuse ein. Noch eine Minute weiter wurde Ranier klasse von Ketrik bedient, was sich unser „Fürst“ nicht nehmen ließ und zum 11:0 einschob. In der 19. Minute zeigte Jonas M., dass auch er seinen Schuss nicht verlernt hat. Seine „linke Klebe“ stand der von Jonas D. in keinster Weise nach und schlug an gleicher Stelle zum 12:0 ein. In der 22. Minute machte Leon B. seinen Hattrick perfekt als er den Ball zum 13:0 in lange Eck schoss. Der Schlusspunkt dieser Hälfte gehörte wieder Ketrik, der einen schönen Konter zum 14:0 Endstand vollenden konnte.

Nach dem Spiel wurde noch ein freundschaftliches 9m-Schießen veranstaltet, bei dem sich unsere beiden Keeper auch mal auszeichnen konnten (was sie auch beeindruckend gemacht haben)

 

Fazit:

Was soll man nach so einem Spiel sagen?

GANZ STARK JUNGS! Das war ganz großes Kino. Eine mannschaftliche Geschlossenheit, die ich/wir gerne öfter sehen wollen.

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Ugurcan, Ketrik (1), Kim (3), Henning (1), Jonas D. (2), Jonas M. (1), Leon B. (3), Fabian, Linus (1), Ranier (2), Erik

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen den TSV Plön

 

Am 22.09.2012 empfingen wir den TSV Plön zu unserem nächsten Pflichtspiel. Bei bestem Fritz-Walter-Wetter hielt sich die Aufbauhilfe der Eltern (verständlicherweise) sehr in Grenzen. Das war zeitlich gesehen aber auch kein Problem, denn der Gegner war zum Gymnasiumplatz gefahren. Michael Ruske (als ehemaliger „Plöner“) lotste die Gäste per Handy zum Stadion. Aufgrund der verspäteten Ankunft begann das Spiel mit einer 15 minütigen Verzögerung unter der Leitung von Rüdiger „Auge“ Maaß.

 

Anfänglich sahen wir zwei Teams auf Augenhöhe. Das lag aber nicht daran, dass die Plöner so stark waren, sondern vielmehr daran, dass unsere Jungs sehr zögerlich agierten. Unser Kombinationsspiel fand quasi gar nicht statt. Immer wieder wurde unkonzentriert gepasst, so dass viele Fehlpässe (aber auf beiden Seiten) im Mittelfeld zu sehen waren. Die erste wirklich gelungene Aktion unserer Jungs führte dann auch prompt zur Führung. Nach Vorlage von Ranier konnte uns Linus in der 7. Minute mit 1:0 in Front bringen. Doch auch dieses Tor brachte keine Ruhe ins Spiel. In der 13. Minute durfte der Gegner ungestört durch unser Mittelfeld spazieren. Der hohe Schuss, der dann vom Plöner abgegeben wurde, wurde immer länger und länger und landete hinter Cedric zum 1:1 im langen Eck. Normalerweise ist eine solche Aktion immer ein Warnschuss für unsere Kicker, doch leider plätscherte das Spiel weiter vor sich hin. Dank Jonas D., der, nach super Flanke von Linus, zum 2:1 einnetzen konnte, gingen wir mit einer knappen Führung in die Pause.

 

Nach einer eindringlichen Ansprache von Malte gingen die Jungs in Hälfte zwei nun anders an die Sache. Bereits in der 3. Minute erhöhte Ranier nach toller Vorarbeit von Henning zum 3:1. Von da ab gab es Chancen en masse. In der 7. Minute drückte Jonas M. den Ball, nach Ecke von Fabian, zum 4:1 über die Linie. In der 13. Minute, nach Ecke von Leon B., wurde Jonas M. wieder von Fabian bedient und konnte zum 5:1 erhöhen. Ein paar Sekunden später konnte Leon T. den gegebenen Vorteil nach Foul an Fabian ausnutzen und zum 6:1 vollenden. Den Schlusspunkt einer fulminanten zweiten Hälfte setzte Jonas M. in der 20. Minute, als er den Wirrwarr nach Pfostenschuss von Ketrik zum Endstand von 7:1 ausnutzen konnte. Somit konnte Jonas M. zum zweiten Mal in Folge einen Hattrick gegen seinen alten Verein erzielen. Dass er einen Kopfball aus etwa 10 cm an die Latte setzte und ein sicheres Tor für uns auf der Linie der Plöner klärte, wird hier aber nicht erwähnt werden J.

 

Fazit:

Eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte war der Garant für einen absolut verdienten Erfolg. Trotz der schwierigen Umstände wurde schön kombiniert und der Gegner in allen Belangen beherrscht. Super gemacht Jungs!!

 

Team:

Cedric (TW), Ugurcan, Ketrik, Kim, Henning, Jonas D. (1), Leon T. (1), Jonas M. (3), Leon B., Fabian, Linus (1), Ranier (1)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die SG Probstei

 

Am 16.09.2012 stand das Spitzenspiel der Qualistaffel 1 an. Wir trafen uns um 09.50 Uhr, um zum Spitzenreiter, der SG Probstei, zu fahren. Nachdem Malte es geschafft hatte, sein Auto zum Starten zu überreden und dann auch zum Treffpunkt kam, fuhren wir nach Tökendorf. Dort angekommen stellte ich fest, dass ich auch noch unsere Bälle vergessen hatte. (Das fing ja gut an) Glücklicherweise lieh uns der Gastgeber ein paar Bälle, damit sich unsere Jungs warmmachen konnten. Doch auch Probstei musste improvisieren, denn der angesetzte Schiri hatte sich abgemeldet, so dass auf die Schnelle noch Ersatz organisiert wurde. Somit begann die Partie mit ein paar Minütchen Verspätung.

 

Das Spiel begann von beiden Seiten her etwas verhalten. Doch mit zunehmender Spieldauer wurde es immer intensiver. Zwar konnten wir in der 6. Minute durch Linus mit 1:0 in Führung gehen, doch hatten unsere Jungs sichtlich mit der Aggressivität der Gastgeber zu kämpfen. In der 8. Minute kassierten wir den 1:1 Ausgleichstreffer durch einen fulminanten Fernschuss. Eine Minute später gab es Freistoß für Probstei. Der Ball wurde hoch in Richtung unseres Tores getreten. Cedric, der dem Ball entgegen sprang, verschätzte sich leider ein wenig, sodass er die Kugel unter die Latte ins Tor lenkte und der Gastgeber kurzerhand das Spiel gedreht hatte. Dass es bei diesem Ergebnis bis zur Halbzeit blieb, lag weder an unserer Abwehr, die zwar etwas unsicher wirkte, aber, zusammen mit Cedric, hinten dicht hielt. Es lag auch nicht am Schiri, der mit mehrfachen, nicht nachvollziehbaren Entscheidungen den Spielfluss stoppte und den Puls von Malte und mir in die Höhe trieb. Es lag einfach daran, dass unsere Offensivabteilung es einfach nicht schaffte, den Ball über die Linie des Gegners zu drücken. 3 – 4 absolute Hochkaräter wurden, teils unglücklich, teils kompliziert vergeben, sodass wir mit dem knappen Rückstand in die Pause gingen.

 

Nach einer sehr emotionalen Halbzeitansprache, die die Jungs an der Ehre packen sollte, sich einfach mehr ins Zeug zu legen, ging es in die zweiten 25 Minuten. Weiterhin sahen die Zuschauer ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Diesmal aber mit leichten Vorteilen für unsere Jungs, wobei wir es aber nicht schafften, zwingende Möglichkeiten zu erarbeiten. Immer wieder drängten wir auf das Tor der Gastgeber. Leider rannten sich unsere Jungs immer wieder fest. Und so kam es wie es kommen musste: In der 15. und 20. Minute fingen wir uns zwei Konter ein, die die Probsteier wunderbar schnell und (zu unserem Leidwesen) erfolgreich abschließen konnten, so dass wir diese Partie, unterm Strich verdient aber ein wenig zu hoch, mit 1:4 abgeben mussten.

 

Fazit:

Das erste Spiel, in dem unsere Jungs richtig gefordert waren. Leider zeigten nicht alle Spieler den Einsatz, der für ein derartiges Spiel notwendig ist. Nun liegt es an Euch, die Einstellung und Einsatzbereitschaft in den nächsten Spielen entsprechend zu ändern. Denkt dran, was Christoph Daum gesagt hat: Wenn der Kopf richtig funktioniert, ist das wie ein drittes Bein!

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Ketrik, Kim, Henning, Jonas D., Leon T., Jonas M., Leon B., Sean, Fabian, Linus (1), Ranier

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die JSG FT Preetz/Schellhorn

 

Am 08.09.2012 trafen wir uns um 09.30 Uhr am Gymnasiumplatz, um das Stadtderby gegen die JSG FT Preetz/Schellhorn zu bestreiten. Auch wenn die JSG ohne Wertung in der Staffel I spielt, ging es in dieser Partie darum, die Nummer 1 der E-Jugend in Preetz zu ermitteln. Entsprechend wurden unsere Jungs von Malte und mir heiß gemacht.

 

Das Spiel begann, wie wir uns das vorgestellt hatten. Unsere Jungs übernahmen sofort die Kontrolle und gingen in der 2. Minute mit 1:0 in Führung, nachdem „the left Hammer“ Jonas D. mal wieder zugeschlagen hatte. Doch irgendwie gab dieses Tor nicht die Sicherheit, die wir uns gewünscht hatten. In der 4. Minute kam die JSG erstmals gefährlich über unsere linke Seite, doch Cedric war zur Stelle und konnte klasse parieren. In der Folge sahen wir zwar eine deutliche Feldüberlegenheit unserer Kicker, doch spielten sie meist zu eng und viel zu kompliziert, so dass zwingende Torchancen zunächst ausblieben. Erst in der 10. Minute kam Jonas D. schnell über links Richtung Torauslinie. Seine genaue Flanke konnte Leon B. wunderbar per Direktabnahme zum 2:0 verwerten. Doch anstatt jetzt mehr Lockerheit einkehrt, machten sich unsere Jungs weiterhin das Leben selbst schwer. In der 19. Minute kam die JSG schnell über unsere linke Seite. Ob es jetzt ein Schuss oder eine Flanke werden sollte, bleibt wohl das ewige Geheimnis des JSG-Spielers. Jedenfalls flog die Kugel hoch in Richtung unseres Tores und senkte sich, über Cedric hinweg, zum 2:1 ins lange Eck. Doch nun wurden unsere Spieler wach. 2 Minuten später stellte Erik den alten Abstand wieder her, als er, in bester Abstaubermanie, den Ball über die Linie drücken konnte, nachdem Jonas D. aus kürzester Entfernung mit seinem Schuss beide Pfosten traf. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte Ranier, der, als Krönung eines klasse Spielzuges und Zuckerpass von Linus, das 4:1 erzielen konnte.

 

Scheinbar war die Halbzeitansage von Malte genau die richtige Motivation für unsere Jungs, denn auf einmal lief es deutlich besser und strukturierter. In der 4. Minute erhöhte Erik auf 5:1, nachdem seine scharfe Hereingabe von einem JSG-Abwehrspieler ins eigene Tor abgefälscht wurde. Der „unfreiwillige“ Assist hierzu kam von Matthias Bär, der den Ball vor dem einleitenden Einwurf mit dem Gemächt abgefangen hatte. In der 6. Minute konnte Kim, nach tollem Steilpass von Erik, zum 6:1 einnetzen. Eine Minute später stand Erik wieder goldrichtig, nachdem Linus´ Schuss abgewehrt wurde und der Abpraller beim völlig frei stehenden Erik landete, der nur noch einschieben musste. Und weiter ging die wilde Fahrt. In der 10. Minute erhöhte Jonas M., nach Hereingabe von Sean, zum 8:1. Nach einer kleinen Verschnaufpause von 9 Minuten ging es weiter. Jonas D. schlägt zum zweiten Mal zu und hämmert die Kugel zum 9:1 in die Maschen. Das genaue Gegenteil davon zeigte uns Ketrik zwei Minuten später. Wunderbar freigespielt kam er über halb rechts allein auf den Keeper zu. Doch dieser konnte nicht mit diesem „Slow-Motion-Trickschuss“ rechnen, der mit (gefühlt) 3km/h Richtung Tor trudelte. Derart überrascht, wusste der Torwart der JSG nicht, wie er damit umgehen sollte und lies die Kugel ins Tor passieren. Dass Ketrik aber auch härter schießen kann, zeigte er uns kurz vor Abpfiff, als er mit einem tollen Linksschuss den 11:1 Endstand herstellen konnte. Den langweiligsten Job hatte an diesem Vormittag Timon, der in der 5. Minute der zweiten Hälfte für Cedric zwischen die Pfosten ging, aber nicht geprüft wurde.

 

Fazit:

Nach einer durchwachsenen ersten und einer sehr starken zweiten Hälfte haben unsere Jungs ihre Vormachtstellung in der E-Jugend in Preetz deutlich Beweis gestellt. Klasse gemacht Jungs!!

 

Team:

Cedric (TW), Timon (TW), Tom, Linus, Sean, Jonas D. (2), Jonas M. (1), Leon B. (1), Ranier (1), Erik (3), Kim (1), Ketrik (2)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die JSG Selenter See

 

Am 01.09.2012 stand unser zweites Pflichtspiel an. Gegner in dieser Partie war die JSG Selenter See. Nach dem obligatorischen Warmmachen wurde das Spiel unter der Leitung von „Auge“ Maaß bei bestem Fußballwetter pünktlich angepfiffen.

 

Die erste Hälfte begannen beide Mannschaften sehr verhalten. Auch die geschätzt 46 Zuschauer waren ungewohnt leise. Das Spiel fand fast ausschließlich im Mittelfeld statt, ohne dass sich ein Team großartige Vorteile erarbeiten konnte. Erst ab der 8. Minute übernahmen unsere Jungs das Kommando. In der 10. Minute konnte unsere Mannen das erste Mal gefährlich vors gegnerische Tor kommen, doch Hennings Schuss konnte pariert werden und Linus´ Nachschuss flog über das Gehäuse hinweg. Eine Minute später zielte Henning ein wenig genauer und konnte den Ball im langen Eck zum 1:0 unterbringen. Von da ab ging es nur noch in eine Richtung. In der 15. Minute erhöhte Linus, nach Vorlage von Ranier zum 2:0. Eine Minute später machte Henning per Kopf, nach Ecke von Erik, seinen Doppelpack perfekt. Wiederum eine Minute später ließ Ranier dem Gästekeeper in einer 1 zu 1-Situation keine Chance und schob zum 4:0 ein. Noch mal eine Minute weiter erhöhte Jonas D. zum 5:0, nachdem er den Abpraller nach Raniers Schuss einnetzen konnte. Endlose 5 Minuten später stellte Erik den 6:0 Pausenstand her. Sein Schuss aus unmöglichem Winkel wurde vom JSG-Abwehrspieler unhaltbar ins eigene Tor gelenkt.

 

Gewarnt ob des Leistungsabfalls aus der vorangegangenen Partie versuchten wir, die Jungs in der Pause zu motivieren, weiter zu SPIELEN. Doch leider schalteten unsere Kicker gedanklich wieder ein bis zwei Gänge zurück. Dementsprechend kam die JSG ein ums andere Mal gefährlich vor unser Tor. Und so kam es, wie es kommen musste: In der 8. Minute setzte sich ein JSG-Spieler gegen drei von unseren Jungs durch und schoss auf unser Gehäuse. Cedric hatte wohl mehr damit gerechnet, dass die Kugel in die Ecke ging und stand, zum Sprung bereit, in gebückter Haltung. Leider kam die Kugel hoch und schnurgerade aufs Tor und flog somit über unsere völlig überraschte „Katze“ hinweg in die Maschen. Nach ein paar ermahnenden Worten meinerseits, hinten jetzt konsequent dicht zu machen, ging unsere Abwehr jetzt wieder konzentrierter zu Werke. Auch nach Vorne lief es jetzt wieder ein wenig besser. In der 10. Minute stellte Linus den alten Vorsprung wieder her, nachdem er (im 2. Versuch) den starken Torhüter der JSG überwinden konnte. Seinen Hattrick machte Linus in der 16. Minute perfekt, als er, nach Ecke von Erik, zum 8:1 einschieben konnte. Die JSG bewies aber eine tolle Moral und steckte nicht auf. Fast hätten sie in der 22. Minute einen weiteren Treffer erzielt, doch Cedric blieb Sieger in der 1 zu 1-Situation und entschärfte den schön vorgetragenen Konter der Gäste. Den Schlusspunkt setzte Leon T., der, kurz vor Abpfiff, mit einem überlegten Schuss in die Ecke zum 9:1 Endstand treffen konnte.

 

Fazit:

Wieder einmal zwei sehr unterschiedliche Halbzeiten. Diesmal haben unsere Jungs aber noch mal die Kurve bekommen und auch im zweiten Abschnitt zum Teil sehr ansehnlichen Fußball gezeigt. Dennoch müssen wir weiter an der Konstanz arbeiten, um uns künftig nicht selbst in Bedrängnis zu bringen. DOCH: Dafür, dass die Saison noch recht jung ist, zeigt ihr schon super Fußball. Nur weiter so!!

 

Team:

Cedric (TW), Tom, Henning (2), Linus (3), Sean, Jonas D. (1), Jonas M., Leon B., Fabian, Ranier, Leon T. (1), Kim, dabei aber nicht im Einsatz (Timon (TW))

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

 

Aus sittlichen Gründen können die Bilder der "Kabinenfeier" nicht veröffentlicht werden.

Pflichtspiel gegen den TSV Lütjenburg

 

Am 18.08.2012 war es endlich soweit. Das erste Pflichtspiel gegen den TSV Lütjenburg stand an. Um 09.30 Uhr trafen wir uns auf dem Gymnasiumplatz. Mit Hilfe einiger Eltern war das Spielfeld im Nu aufgebaut. Die Jungs wurden von Malte noch einmal eindringlich auf die Aufgaben der bevorstehenden Saison eingeschworen. Leider mussten wir in diesem Spiel auf Fabian verzichten, der, nach dem Warmmachen, mit starken Schmerzen im Adduktorenbereich sicherheitshalber nicht in die Partie geschickt wurde. Pünktlich um 10.30 Uhr wurde das Spiel unter der Leitung von Rüdiger „Auge“ Maaß angepfiffen. Nun sollte sich zeigen, was die Vorbereitung gebracht hatte:

 

Von Anfang an übernahmen unsere Kicker das Kommando. Mit Pressing auf allen Positionen ließen sie dem Gegner keine Möglichkeit, ins Spiel zu kommen. War der Ball in unsere Reihen, überzeugten unsere Jungs mit enormer Kombinationsgabe und spielten sich eins ums andere Mal gefährlich vors Tor der Lütjenburger. Wir mussten aber bis zur 7. Minute warten, bis Jonas D. uns, nach Einwurf von Leon B. und Kopfballverlängerung von Sean, mit 1:0 in Führung bringen konnte. Von da ab hatten wir Chancen im Minutentakt. In der 11. Minute konnte Henning, mit einem super Kopfball, nach Ecke von Leon B., zum zwischenzeitlichen 2:0 erhöhen. Eine Minute später machte Jonas D. seinem Namen alle Ehre, als er den linken Hammer rausholte und den Ball zum 3:0 ins lange Eck nagelte. In der 14. Minute wurde Leon B. wunderbar von Ranier in Szene gesetzt und konnte zum 4:0 einnetzen. Drei Minuten später hatte Linus seinen eigenen „Kleinkrieg“. Sein erster Schuss ging (mal wieder) an den Pfosten, der Abpraller fiel ihm direkt vor die Füße. Der zweite Schuss konnte abgewehrt werden, doch der Abpraller landete wieder bei Lolo, der, offensichtlich völlig gefrustet, noch mal mit Gewalt draufhaute und…. TRAF. Geht doch Linus!!! In der 19. Minute klappte es bei unserer „Lunge“ dann aber gleich im ersten Anlauf. Nach toller Vorarbeit von Henning und Ranier konnte Linus zum 6:0 erhöhen. Bis zur Pause hätten wir noch einige Treffer erzielen müssen, doch scheinbar hatte die Wirkung des Zielwassers versagt, denn ein ums andere Mal ging der Ball mal mehr mal weniger knapp am Gehäuse der Lütjenburger vorbei. Da Ranier in der 22. Minute den Ball an den Pfosten setzte, ging es letztendlich mit einer klaren 6:0 Führung in die Pause.

 

Was in den Köpfen unserer Jungs in der Pause vorgegangen ist, wird deren ewiges Geheimnis bleiben, denn die zweite Halbzeit kostete mich nicht nur haufenweise Nerven, sondern auch diverse meiner restlichen Haare. So viele Möglichkeiten und kein überlegter Abschluss. Jeder wollte nun mit Gewalt ein Tor erzielen. Im Mittelfeld noch gut zusammengespielt, blieb das Kombinationsspiel vorm Tor der Gäste völlig aus. Stattdessen wurde aus unmöglichen Positionen geschossen. Meist am Tor vorbei oder direkt auf den Torwart oder gegen einen Gegenspieler. Da wir aber auch nach Hinten nichts zuließen, blieb es letztendlich beim 6:0 Sieg.

 

Fazit:

Zwei unterschiedlichere Halbzeiten kann es gar nicht geben. Vergessen wir die zweite Hälfte und behalten den Biss und Spielwitz der ersten, dann sind wir auf dem richtigen Weg. Der Rest ist reine Kopfsache, aber zusammen bekommen wir das schon hin.

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Tom, Henning (1), Linus (2), Sean, Jonas D. (2), Jonas M., Leon B. (1), Fabian, Ranier

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel gegen den VfR Laboe

 

Ergebnis: 7:3

 

Bericht folgt in Kürze

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel gegen den TSV Lütjenburg

 

Teil 2 des Hardcore-Tages: Nach dem gemeinsamen Mittagessen fuhren wir dann nach Lütjenburg, um ein Testspiel gegen die dortige E1 und D2 zu absolvieren. Die Trainer verständigten sich auf zwei Halbzeiten a´ 30 Minuten. Zunächst sollten wir gegen die E1 antreten. Damit das Feld aber nicht in der Halbzeitpause umgebaut werden musste, wurde kurzerhand vereinbart, mit 8+1 zu spielen.

 

In der ersten Hälfte sahen wir eine sehr einseitige Partie zu unseren Gunsten. Die Gastgeber kamen nicht ein einziges Mal vor unser Tor. Wir hingegen spielten uns ein ums andere Mal mit schnellen Kombinationen vor das Gehäuse der Lütjenburger. Nachdem Henning in der 8. und Jonas D. in der 15 Minute mit Lattentreffern die Standsicherheit des Tores überprüften, gelang Leon T. in der 16 Minute das 1:0, nachdem er sich den Ball in der Lütjenburger Abwehr erobern und am Keeper vorbei in Netz schieben konnte. 2 Minuten später konnte Sean, nach Vorlage von Jonas D. zum 2:0 erhöhen. In der 27 Minute erzielte Leon T. nach Flanke von Kim das 3:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war dann wieder Alu angesagt, als Leon B. den Ball an den Pfosten setzte.

 

In der zweiten Hälfte ging es dann gegen die D2, die mit „ihren Regeln“ spielten, während wir die E-Regeln beibehalten konnten. Entgegen unserer „Befürchtung“, von den Größeren überrannt zu werden, entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Unsere Jungs machten die körperliche Überlegenheit der Gastgeber durch Einsatz und Kampfbereitschaft wett, wobei die Anstrengung des Tages deutlich spürbar war. In der 9. Minute mussten wir den 0:1 Rückstand hinnehmen, nachdem der TSV Lütjenburg einen Zuordnungsfehler in unserer Abwehr ausnutzen konnte. In der 24. Minute setzte Jonas M. den Ball (mal wieder) an den Pfosten. Ein Fall für die Kuriositätensammlung erlebten wir in der 29. Minute: Cedric lenkte einen Schuss des Gastgebers an die Latte. Der Schiedsrichter, der sich auf Höhe der Mittellinie befand entschied sofort auf Tor. ABER: Der Trainer der Lütjenburger sowie einige derer Spieler bestätigten, dass der Ball nicht im Tor war, so dass das Spiel mit Ballbesitz für uns weitergeführt wurde (FAIRPLAY vom Feinsten!). Den im Anschluss an diese Situation folgende Konter unserer Jungs verpassten gleich drei Spieler, so dass der (eigentlich verdiente) Ausgleich leider ausblieb und die Halbzeit mit 0:1 gegen uns endete.

 

Fazit:

Nach der Leistung des Vormittags war dies noch mal ein richtiger Kraftakt. Umso höher ist der Einsatzwille anzurechnen, mit dem sich unsere Jungs gegen die D2 der Lütjenburger gestemmt haben. Übrigens: TOR TREFFEN soll nicht immer wörtlich genommen werden J.

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Kim, Henning, Jonas D., Leon T. (2), Jonas M., Tom, Leon B., Sean (1), Fabian, Linus, Ranier, Ugurcan, Erik

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel gegen die SpVg Eidertal-Molfsee

 

Am 11.08.2012 stand unser Hardcore-Tag an. Wir trafen uns um 10.00 Uhr am Sportheim, um gegen die SpVg Eidertal-Molfsee unser erstes Testspiel zu absolvieren. Der „Neutrainer“ der SpVg und uns „Altbekannter Freund“ Stefan Alt hatte sich kurzfristig bereit erklärt, für unseren eigentlichen Testspielgegner Holstein Kiel einzuspringen, da dieser bereits seine Qualirunde begonnen hatten. Die Trainer vereinbarten drei Drittel a´ 20 Minuten. Pünktlichst um 11.00 Uhr wurde das erste Drittel unter dem wachsamen „Auge“ unseres Stammschiris Rüdiger Maaß bei bestem Fußballwetter angepfiffen.

 

Anfangs sahen wir zwei recht verhaltene Teams, die sich im Mittelfeld gegenseitig beim Spielaufbau störten. Doch ab der 6. Minute kamen beide Mannschaften näher Richtung Tor. Den Anfang machten die Gäste, die, in besagter Minute, den Ball, nach großer Unsicherheit in unserer Abwehr, erst gegen die Latte und anschließend an den Pfosten beförderten. Das schien aber eher ein Signal für unsere Jungs zu sein, mehr zu tun, denn nun übernahmen unsere Kicker das Ruder. In der 8. Minute köpfte Henning, nach Ecke von Jonas M. an den Pfosten. 6 Minuten später konnte der Gästekeeper eine Doppelchance von Ketrik und Jonas M. parieren. Kurz vor der ersten Pause konnte Sean uns, nach Pass von Henning, mit einem Schuss in den Winkel mit 1:0 in Führung bringen.

 

Im zweiten Drittel wurde eine komplett neue Mannschaft aufs Feld gebracht und gleichzeitig die Taktik auf das altbekannte 2-1-2-1-System umgestellt. DAS brachte uns mehr Sicherheit in der Abwehr und mehr Schwung nach Vorne. Mit tollen Kombinationen brachten wir uns immer wieder gefährlich vor das Tor der SpVg. Den Lohn dafür ernteten unsere Jungs in der 3. Minute durch Ranier, nach toller Vorarbeit von Erik, in der 8. Minute durch Leon T. nach Vorlage von Ranier, in der 9. Minute wiederum durch Leon T. nach klasse Steilpass von Leon B., in der 17. Minute durch Fabian, nach Doppelpass mit Leon B. und in der 20. Minute durch Ranier, der sich den Ball in der Abwehr eroberte und erfolgreich versenken konnte. Hätte in der 12. Minute Leon B. den Ball nach einer Ecke der SpVg nicht unglücklich ins eigene Tor geköpft, wäre dies ein blitzsauberes Drittel geworden. So gingen wir mit einer zwischenzeitlichen 6:1 Führung in die letzte Pause.

 

Im letzten Drittel stellten wir personell erneut komplett um. Bereits in der 2. Minute konnte Henning das 7:1 nach Ecke von Linus erzielen. Dann begann der Kampf Kim vs. Gästetorwart, den der Keeper zu null für sich entscheiden konnte. Mindestens 6 Mal stand unser „Kämpfer“ alleine vor dem Schlussmann, doch leider waren die Schüsse zu ungenau, so dass alles abgewehrt werden konnte. Dennoch sahen wir auch in diesem Drittel schöne Kombinationen und eine stabile Abwehr. Fast hätte Eidertal-Molfsee noch ein eigenes Ehrentor geschossen, doch der indirekte Freistoß, welcher in unserem Winkel landete, wurde „leider“ von keinem anderen Spieler als dem Schützen berührt, so dass der Freistoß wiederholt und abgewehrt wurde. So blieb es letztendlich beim, auch der Höhe nach völlig verdienten, 7:1 Sieg für uns.

 

Fazit:

Eine starke Leistung unserer Jungs, die schon wunderbar zusammen harmonierten. Das macht Lust auf mehr. Macht weiter so Jungs!!

 

Team:

Timon (TW), Cedric (TW), Kim, Henning (1), Jonas D., Leon T. (2), Jonas M., Tom, Ketrik, Leon B., Sean (1), Fabian (1), Linus, Ranier (2), Ugurcan, Erik

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Feldturnier bei der JSG FT Preetz/Schellhorn

 

Am 05.08.2012 trafen wir uns um 09.00 Uhr am Sportheim zum Saison-Auftaktturnier bei der JSG FT Preetz/Schellhorn. Da der Gastgeber leider nur zwei weitere Mannschaften für das Turnier begeistern konnte, haben wir uns bereit erklärt, mit 2 Mannschaften teilzunehmen. Dies hätte auch gut funktioniert, wenn Erik und Ugurcan nicht am Morgen noch abgesagt hätten. Zudem mussten wir noch auf Ranier verzichten, da dieser an einer Mittelohrentzündung laborierte. So gingen wir mit insgesamt 13 Spielern ins Turnier. Mit von der Partie waren unsere 5 Neuzugänge Leon Bär, Cedric Cordes, Fabian Löptin, Jonas Dohm und Kim Pinkawa. Gespielt wurde also in einer Gruppe a´ 5 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückrunde bei einer Spielzeit von 10 Minuten. Unterm Strich waren das für uns 14 Spiele (140 Minuten!).

Da eine detaillierte Darstellung der Spiele den Rahmen sprengen würde, hier die Ergebnisse im Schnelldurchlauf:

Hinrunde:

Team A vs. TSV Altenholz: 3:0 (Leon T., 2x Fabian) – war schon gut anzusehen

Team B vs. TSV Kronshagen: 2:0 (Leon T., Kim) – siehe Spiel 1

Team A vs. Team B: 0:0 – die Jungs haben alles gegeben und sich nichts geschenkt.

Team B vs. TSV Altenholz: 1:0 (Leon B.) – besseres Team gewesen

Team A vs. TSV Kronshagen: 0:1 – Gegner nutzt einzige Chance

Team B vs. JSG FT Preetz/Schellhorn: 0:0 – klar überlegen aber beste Chancen vergeben

Team A vs. JSG FT Preetz/Schellhorn: 0:0 – von Team B abgeguckt

Rückrunde:

Team A vs. TSV Altenholz: 3:0 (Tom, Sean, Ketrik) – ganz stark

Team B vs. TSV Kronshagen: 0:1 – Ein Fehler in unserer Abwehr reichte aus

Team B vs. Team A: 3:2 (Linus, Sean, Joschi, Leon T., Tom) – lockeres Aufeinandertreffen

Team B vs. TSV Altenholz: 0:0 – zwei 100%ige vergeben, 9m nicht bekommen

Team A vs. TSV Kronshagen: 0:1 – Kraft ließ nach. Trotzdem super gegengehalten

Team B vs. JSG FT Preetz/Schellhorn: 3:0 (Jonas M., Leon B., Jonas D.) – souverän

Team A vs. JSG FT Preetz/Schellhorn: 1:0 (Jonas D.) – jetzt reicht´s aber auch

 

Mit diesen Ergebnissen erreichte Team B den zweiten und Team A den dritten Platz. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle noch mal an die E2, die uns bei den Spielen unserer Mannschaften gegeneinander und zum Ende des Turniers noch mit einigen Spielern unterstützten.

 

Fazit:

Die „neuen“ Jungs haben sich schon sehr gut in die Mannschaft integriert. Wir sahen zum Teil schon sehr ansehnlichen Fußball. Nun ist es an Malte und mir, darauf aufzubauen und Euch zu einer Einheit zu schmieden, denn: PTSV, DAS SIND WIR UND ALS TEAM SIEGEN WIR!!!!!

 

Team:

Team A: Timon (TW), Kim (1), Henning, Jonas D. (2), Leon T. (3), Jonas M. (1), E2: Joschi (1), Thies

Team B: Cedric (TW), Tom (2), Ketrik (1), Leon B. (2), Sean (2), Fabian (2), Linus (1), E2: Jeremie

 

Björn

 

 

Hier geht´s zu den Bildern

Diese Homepage wird gesponsert durch:

Möchten auch Sie hier mit Ihrem Firmenlogo stehen??

Bei Interesse einfach Kontakt mit uns aufnehmen!!

aktuelle News

Bild der Woche:

online seit 03.10.2010

Besucherzaehler

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und hoffen, dass Sie bald wieder reinschauen!

Songtext