Pflichtspiel gegen die SG Probstei 2

 

Am 16.06.2012 trafen wir uns zum letzten Pflichtspiel der Saison auf dem Gymnasiumplatz, um gegen die SG Probstei 2 anzutreten. Da der angesetzte Schiedsrichter sich leider in der Zeit geirrt hatte, stellte sich kurzerhand Rüdiger „Auge“ Maaß zur Verfügung, das Spiel zu leiten. Da wir aus Verletzungsgründen auf Jonas und Ugurcan verzichten mussten und Thies aus persönlichen Gründen verhindert war, mussten wir kurzfristig die Mannschaftsaufstellung umstrukturieren.

 

Beide Teams starteten, wie erwartet, mit Vollgas. In der 3. Minute setzte Leon, nach Einwurf von Sean, den ersten gefährlichen Schuss an den Außenpfosten. Eine Minute später kam der Gast schnell durch unsere Mitte. Leider traf er dort auf wenig Gegenwehr, so dass wir das 0:1 hinnehmen mussten. In der Folge sahen wir eine stark umkämpfte Partie ohne jegliche Vorteile für eines der Teams. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit wurde es wieder torgefährlicher. In der 23. Minute konnte Ketrik, nach Ecke von Henning, per Kopf zum 1:1 verwandeln. Eine Minute später setzte Sean seinen Schuss von der Außenlinie auf die Latte. Kurz vor Abpfiff konnten die Probsteier noch einen Konter setzen, der (leider) zum 1:2 abgeschlossen wurde. So gingen wir mit einem knappen Rückstand in die Pause.

 

In der zweiten Hälfte sahen wir das gleiche Bild wie in den ersten 25 Minuten. Zwei Teams mit vollem Einsatz. In der 8. Minute köpfte uns Ranier, nach Ecke von Erik, zum 2:2. Anekdote am Rande: Da sich der Gästekeeper sehr viel Zeit bei seinen Abschlägen ließ, protestierte Malte ob des „Zeitspiels“. Referee Auge sagte an, die Zeit entsprechend nachspielen zu lassen. (Protest kann sich rächen. Dazu aber später mehr). In der 12. Minute kassierten wir nach einer Ecke den zwischenzeitlichen 2:3 Rückstand, doch unsere Jungs rappelten sich wieder auf. Direkt nach Wiederanpfiff bliesen sie zum Angriff. Ranier schickte Erik, der zum sofortigen 3:3 ausgleichen konnte. Eine Minute später konnte uns Linus dann tatsächlich erstmalig in Führung schießen. Wiederum eine Minute später verpasste Ranier, den Sack zuzumachen, als er eine sehr gute Möglichkeit leider ausließ. Die Gäste drängten in der Folge auf den erneuten Ausgleich, doch unsere Abwehr stand. Als die reguläre Spielzeit abgelaufen war stand es noch immer 4:3 für uns. Doch kommen wir noch mal zum Protest: Wie angekündigt ließ Schiri Auge eine Minute nachspielen. Und wie sollte es anders sein, konnte die SG Probstei diese Zeit nutzen und noch den 4:4 Endstand erzielen.

 

Fazit:

Eine sehr schön anzusehende Partie mit zwei Teams auf Augenhöhe. Unterm Strich geht das Ergebnis absolut in Ordnung. Das war, so denke ich, ein würdiger Abschluss einer klasse Saison, die wir letztendlich auf Platz 6 der Finalstaffel I und somit besten Team des jungen Jahrgangs abschließen konnten. Jungs: Das habt Ihr super gemacht!

 

Team:

Timon (TW), Ketrik (1), Erik (1), Linus (1), Henning, Sean, Ranier (1), Leon, Tom

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen den TSV Selent

 

Am 12.06.2012 stand das Nachholspiel gegen den TSV Selent an. Unser Gegner hatte den ursprünglichen Termin abgesagt und eigentlich das Spiel kampflos abgegeben, doch hatte der Staffelleiter aus Gründen der Fairness sein „VETO“ eingelegt, so dass das Spiel dann mit Heimrechtwechsel auf unserem B-Platz stattfand.

 

Beide Mannschaften fingen recht zögerlich an. Doch mit zunehmender Spieldauer entstand ein Spiel mit offenem Schlagabtausch. Den Anfang machte Linus, der in der 6. Minute nach Ecke von Ranier zum 1:0 einnetzen konnte. In der 9. Minute nutzten die Gäste unseren Ballverlust im Mittelfeld zu einem schnellen Gegenzug und zum 1:1. Eine Minute später konnte Timon eine brisante Situation klären, indem er zunächst einen Schuss an die Latte lenkte und im anschließenden Tohuwabohu zur Ecke klären konnte. In der 11. Minute scheiterte Sean, nach toller Vorarbeit von Linus, am Gästekeeper. Eine Minute später konnte Sean, nach Vorlage von Ranier, zum 2:1 abschließen. In der Folge wurde der TSV Selent immer stärker. Die Laufbereitschaft und der Einsatzwille unserer Jungs wurde zusehends schwächer. Dies nutzen unsere Gäste eins um andere Mal zu gefährlichen Gegenstößen aus. So kassierten wir in der 17. Minute nach einem Konter den 2:2 Ausgleich. In der 23. Minute gerieten wir dann erstmals nach einer Ecke in Rückstand, als ein Selenter Spieler per Kopf traf. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

 

Die zweite Halbzeit ist recht schnell erzählt. Unsere Jungs bemühten sich, gegenzuhalten, fanden aber ihren Spielwitz und die letzte Einsatzbereitschaft nicht. So mussten wir in der 6. und 9. Minute zwei weitere Gegentore hinnehmen. Zwar wurde in der Folge nach Hinten jetzt wieder energischer agiert, doch lief nach Vorne nicht wirklich was, so dass es letztendlich bei der (verdienten) Niederlage blieb und die sicher geglaubten Punkte doch nach Selent gingen.

 

Fazit:

Die vorangegangen Ergebnisse des Gegners schienen dazu geführt zu haben, dass unsere Jungs mit der falschen Einstellung ins Spiel gegangen sind. Das haben wir in der Vergangenheit schon ganz anders gesehen. Zumindest haben sich unsere Kicker in der zweiten Hälfte noch einmal richtig reingehängt und somit verhindert, komplett abgeschossen zu werden. Schwamm drunter! Abgehakt und vergessen!

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Erik, Linus (1), Ugurcan, Sean (1), Ranier, Jonas, Leon, Thies, Tom

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Eigenes Sommerturnier 

 

Am Sonntag, 10.06.2012 um 10.00 Uhr, begann unser Part beim eigenen dreitägigen PTSV-Sommerturnier. Treffen war um 08.30 Uhr.

 

Und tatsächlich waren fast alle pünktlich da.

Und das, obwohl am Vorabend beim traditionellen Betreuerfest bereits sehr ausgiebig gefeiert, „getombolat“, angefeuert und gejubelt (Deutschland : Portugal 1:0), nochmal angefeuert und gejubelt (Auge beim Abholen der Tombola-Preise) und eingeklascht (Auge beim gefühlten 20sten Rückmarsch mit Präsent vom Tombolastand zum Tisch der E 2 „hey hey hey“) wurde.

 

Und nun zu den Jungs:

Gespielt wurde in 2 Gruppen mit je 5 Mannschaften mit anschließenden Platzierungsspielen.

Die Spielzeit betrug gute 13 Minuten.

 

Da Chefkolumnist und Betreuer Björn wie jedes Jahr die Turnierleitung übernahm und Chef-Trainer Malte sich natürlich um die Jungs und andere organisatorische Dinge kümmern musste, übernahm ich die Aufgabe des „Schriftführers“. Die Spielberichte fallen allerdings in Kurzform aus, da ich selber z.T. während der Spiele im Getränkewagen „Dienst“ hatte.

 

Zuerst noch ein großer Dank an Lars, der die Jungs klasse warm gemacht hat.

 

Henning lag leider mit Fieber im Bett und so übernahm Tom die Binde.

 

Ketrik und Ugi halfen in den ersten beiden Spielen bei SV Kirchbarkau aus (die „nur“ deshalb den zweiten Platz belegten), bis deren Mannschaft vollzählig war.

 

    1.    Vorrunden Spiel 1 vs. Schwartbuck/Hohenfelde

Endergebnis: 1:0.

Durchwachsenes erstes Spiel. In der 9. Minute rettete Timon mit einer Klasseparade an der Strafraumlinie nach einem Alleingang des gegnerischen Stürmers.

Zum Glück erzielte 2 Sekunden vor dem Schlusspfiff Sean das erlösende 1:0 mit einem Rechtsschuss aus 10 Metern vom linken Strafraumeck aus in den rechten Winkel.

 

    2.    Vorrunden Spiel 2 vs. TSV Kronshagen

Endergebnis: 1:0.

Überlegenes Spiel, aber wieder nur knapper Sieg. In der 5. Minute fiel das 1:0, wieder durch Sean mit einem 9-Meter-Schuss mit rechts aus der Drehung in die linke Torecke.

 

    3.    Vorrunden Spiel 3 vs. TSV Krempe

Endergebnis: 0:3.

Nur in den ersten 5 Minuten eine reelle Chance gehabt, das Spiel zu gewinnen. Beste Gelegenheit in der 2. Minute, als ein langer Ball von Ranier und Sean gemeinsam erlaufen wurde, aber keiner abschließen konnte. In der 3. u. 11. Minute konnte Timon 2 x super halten. Die Tore für den Gegner fielen in der 6., 7. und 12. Minute.

 

    4.    Vorrunden Spiel 4 vs. Stern Berlin II

Endergebnis: 0:3.

Keine Chance gegen einen „übermächtigen“ Gegner. Glanzparade von Timon in der 7. Minute, als er einen Volleyschuss über die Latte lenkte. Tore der Berliner in der 3., 6. und 9. Minute.

 

Somit wurden wir Gruppendritter und mussten im Spiel um Platz 5 gegen den Eckernförder SV antreten.

 

     5.   Spiel um Platz 5 vs. Eckernförder SV

Endergebnis: 1:0.

2. Minute: Schuss von Lolo aus 8 Metern, knapp links vorbei.

3. Minute: Schuss von Sean mittig aus 12 Metern an 2 gegnerischen Abwehrspielern, aber auch rechts am Tor vorbei.

5. Minute: Ugi über links an drei Gegenspieler vorbeigetanzt, dann leider vom Torraumeck über das Tor geschossen, anstatt den besser postierten Mitspieler in der Mitte anzuspielen. Dribbling klasse, an der Übersicht wird gearbeitet.

7. Minute: langer Ball von Eckernförde. Timon kommt aus dem Tor und klärt kurz vor dem ESV-Stürmer, der ihn dabei am Fuß trifft. Kurze Verletzungspause, dann ging es weiter.

11. Minute: Sean startet als rechter Verteidiger aus der eigenen Hälfte heraus einen Alleingang an der rechten Außenbahn. Im Dribbling erst zwei Gegenspieler vernascht und dann ein 20-Meter-Hammer unter die Latte zum 1:0 abgezogen.

 

13. Minute: Nachspielzeit läuft, aber dann kommt der Schlusspfiff.

 

 

Fazit:

Natürlich ein super organisiertes Turnier, mit einem akzeptablen 5. Platz.

 

Vielen Dank noch einmal an alle Helfer und an alle Beteiligten der E 2, namentlich:

Rebecca, Andrea, Blanca, Tini, Melanie, Meike, Lili, Ela, Auge, Holger, Mehmet, Oliver, Michael, Schusch, Calle, Malte und Björn.

 

Für den Fall, dass jemand vergessen wurde, bittet die Redaktion, dies zu entschuldigen.

 

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Linus, Ugurcan, Ranier, Thies, Tom, Jonas, Erik, Sean (3)

 

Calle

Famila Mini-EM

 

Am 02.06.2012 startete eines der Highlights der Saison: Die Mini-EM unter der Schirmherrschaft von Famila wurde auf dem Trainingsgelände der KSV Holstein Kiel ausgetragen. Wie bereits am 11.04.2012 ausgelost repräsentierten wir das Team von Russland. Gespielt wurde in 4 Staffeln a´ 4 Mannschaften mit anschließenden Viertel-, Halb und Finalspielen in A- und Trostrunde. Da die Spielzeit leider nur 10 Minuten betrug, entwickelte sich meist kein großartiger Spielfluss, da die Mannschaften schnellstmöglich versuchten, das (vorendscheidende) Tor zu erzielen. Daher berichte ich mal im Kurzformat:

 

    1.     vs. Tschechien (TSV Russee)

Ohne Warmmachen ins Spiel gegangen. Trotzdem sehr konzentriert. 6. Minute 1:0 durch Sean per Kopf nach Flanke Ranier. Schon mal ein positiver Start.

    2.     vs. Polen (FC Kilia Kiel)

Die Jungs etwas unkonzentrierter. Eine einzige Torchance im gesamten Spiel. Ein Konter in der 1. Minute, der den 0:1 Endstand herstellte.

    3.     vs. Griechenland (NDTSV Holsatia)

Ein torloses Unentschieden der langweiligen Art. Hinten gut dicht gemacht und nach Vorne nichts gelungen. Trotzdem Gruppen 2. geworden und ins Viertelfinale eingezogen.

     4.    vs. Portugal (Rot-Schwarz Kiel)

Im Spiel das bessere Team gewesen. Leider aber nicht geschafft, ein Tor zu erzielen. Daher 9-m-Schießen: 1:0 Sean; Timon hält; Henning´s Schuss wird gehalten; 1:1; 2:1 Linus; 2:2; 3:2 Jonas; Timon dran aber 3:3; Ranier an die Latte; Timon hält; Sean´s Schuss wird an den Pfosten gelenkt; 3:4. Die irreguläre Durchführung des 9-m-Schießens verschweige ich hier mal.

     5.    vs. Kroatien (Heikendorfer SV)

Wieder besseres Team. Wieder kein Tor aus dem Spiel heraus. Daher wieder 9-m-Schießen: 1:0 Timon; Timon hält; 2:0 Ketrik; Timon hält. Das reicht aus zum Erreichen des B-Finals um Platz 5

     6.    vs. Deutschland (Wiker SV)

4. Minute 1:0 durch Sean per Kopf nach Flanke Ranier. 6. Minute Timon hält einen unberechtigten 9m. 10. Minute 1:1 nachdem der Ball an Freund und Feind durch unseren Strafraum ins Tor segelte. Daher (mal wieder) 9-m-Schießen: Ugurcan´s Schuss wird gehalten; 0:1; 1:1 Ranier; 1:2; 2:2 Leon; Timon hält; 3:2 Sean; 3:3; 4:3 Linus; Timon hält.

 

Fazit:

Ein super organisiertes Turnier. Vielen Dank an die KSV Holstein Kiel (und Glückwunsch zum EM-Titel) und an Famila. Das wird allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben. Sportlich gesehen lief es zwar innerhalb der Spiele nicht besonders gut, doch haben unsere Jungs in den entscheidenden Situationen Nerven aus Stahl gezeigt.

 

Team:

Timon (TW) (1) (7x9m-Killer), Ketrik (1), Linus (2), Ugurcan, Sean (4), Ranier (1), Henning, Jonas (1), Thies, Leon (1)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

 

externe Bilder sind hier und hier

Pflichtspiel gegen die E 1

 

Am 29.05.2012 startete das lange und heiß erwartete (Auswärts-)Derby gegen unsere E1. Entsprechend wurden unsere Jungs vor dem Spiel von Malte noch einmal besonders eingeschworen. Unter der Leitung von Jungschiedsrichter Lukas Liesenhoff wurde die Partie pünktlich unter den Augen von (gefühlt) 100 Zuschauern angepfiffen.

 

Von Anfang an zeigten sich unsere Jungs äußerst engagiert. Die Gegenspieler wurden eng gedeckt, so dass zunächst hinten nichts anbrennen konnte. Sie stellten sich aber nicht hinten rein, sondern versuchten sich stets im Spiel nach Vorne, was aber zunächst auch, durch die eng gestaffelten E1, fruchtlos endete. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. In der 9. Minute mussten wir, nach unserem ersten Fehler in der Abwehr, dann doch das 0:1 hinnehmen. Doch auch als wir in der 11. Minute nach einem abgefälschten Ball das 0:2 hinnehmen mussten, steckten unsere Kicker nicht auf. Mit unverminderter Energie ging es zur Sache. In der 15. Minute versuchte Leon einen Steilpass durch unsere Abwehr abzufangen, doch leider traf er den Ball so unglücklich, dass dieser zum 0:3 in unser Tor rollte. Doch unvermindert ging es weiter, aber jetzt mehr in die andere Richtung. Mehr und mehr schoben sich unsere Jungs vor das Tor der E1. In der 23. Minute scheiterte Linus am Torwart. Der anschließende Eckball wurde ebenfalls von Linus hereingebracht. Ranier kam an den Ball und verfehlte denkbar knapp das Gehäuse. Kurz vor Schluss wurde Thies noch wunderbar freigespielt, doch auch diese Gelegenheit konnte vom Keeper der E1 geklärt werden, so dass wir mit einem dem Spielverlauf nicht entsprechenden 0:3 in die Pause gingen.

 

Die zweite Hälfte begann leider nicht so positiv für uns. Ein Zuordnungsfehler in unserer Abwehr wurde sofort zum 0:4 ausgenutzt. Doch unsere Jungs steckten nicht auf. In der 5. Minute scheiterte Ranier in einer 1 zu 1-Situation am E1 Torwart, nachdem er mit einem traumhaften Doppelpass mit Henning die komplette Abwehr ausgespielt hatte. Eine Minute später wurden unsere Jungs dann endlich für ihre Mühen belohnt. Ranier eroberte sich den Ball in der gegnerischen Abwehr und konnte (im 2. Versuch) das zwischenzeitliche 1:4 erzielen. In der 10. Minute krönte Ranier einen schnellen Konter mit einem traumhaften Heber zum 2:4. Jetzt hatten unsere Jungs Blut geleckt. Doch die E1 hat nun mal ein sehr starkes Mittelfeld, so dass wir nach Hinten immer wieder aufpassen mussten. In der 15. Minute konnte Timon zwar noch wunderbar einen Schuss parieren, doch war er 2 Minuten später (mal wieder) machtlos, als wir das 2:5 hinnehmen mussten. Kurz nach Wiederanpfiff verloren wir den Ball, welcher schnell in unsere Abwehr gespielt wurde. Eine Körperdrehung und ein trockener Schuss in den Winkel und schon stand es 2:6 (echt stark gemacht). In der 21. Minute kassierten wir noch den 2:7 Endstand, als der gute Lukas ein Foulspiel an Jonas nicht ahndete und somit der E1er alleine vor Timon stand.

 

Fazit:

Der Endstand spiegelt in keinster Weise den Spielverlauf wieder. Unsere Jungs waren (zumindest aus meiner Sicht) auf guter Augenhöhe. Sicherlich kann man gegen die individuelle Klasse einiger (Gegen-)Spieler nichts machen, aber die mannschaftliche Geschlossenheit und der Wille waren ungebrochen. Eine sehr starke Vorstellung unserer Jungs. Wir sind stolz auf Euch!!!

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Erik, Linus, Ugurcan, Sean, Ranier (2), Henning, Jonas, Thies,Leon

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die SG Asch/Kal/Ders II

 

Am 22.05.2012 trafen wir uns zu unserem nächsten Pflichtspiel gegen die SG Ascheberg/Kalübbe/Dersau II (SG AKD) auf eigenem Platz. Bei bestem Wetter wurde das Spiel unter der Leitung unseres Jungschiedsrichters, Lukas Liesenhoff, auf unserem knüppelharten B-Platz angepfiffen.

 

Unsere Jungs begannen die Partie sehr verhalten. Dem Gastgeber wurde fast das komplette Mittelfeld überlassen. Hinten wurde der Ball zwar gut geklärt, doch verlief das oft sehr überhastet, so dass ein geordneter Aufbau unsererseits nicht stattfand. Wenn wir mal vor das gegnerische Tor kamen, wurde der Ball von der (nicht nur körperlich) starken Abwehr der Gäste abgefangen. So ergaben sich auf beiden Seiten so gut wie keine Torchancen. Die beste Möglichkeit der ersten Halbzeit hatte die SG AKD, die in der 9. Minute den Ball gegen unseren Pfosten ballerte. So ging es aber mit torlosem Unentschieden in die Pause.

 

In der Halbzeitpause versuchten wir, auf die Jungs einzugehen, ihre ängstliche Spielweise abzulegen. Gleichzeitig stellten wir auf Spielsystem 2-2-2 um, um die Offensive voranzutreiben. Doch unsere Gäste hatten den besseren Start. In der 2. Minute nagelte der Linksaußen die Kugel wieder gegen unseren Pfosten. Dies schien aber so eine Art Startschuss für unsere Jungs zu sein. Langsam aber sicher wurde der Gegner unter Druck gesetzt. Der Knoten platzte in der 9. Minute endgültig, als Ranier einen schlechten Befreiungsschlag des gegnerischen Torwarts abfing und das 1:0 erzielen konnte. Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff eroberten sich unsere Jungs den Ball, Linus trieb den Ball über links voran, passte zu Erik, der das 2:0 markierte (schöne Kombination). 2 Minuten später war der Drops dann gelutscht. Sean´s direkten Freistoß lenkte der Torwart der SG AKD zum 3:0 ins eigene Tor. Zwar konnte der Gast in der 17. Minute noch den 3:1 Anschlusstreffer erzielen, doch unsere Kicker hatten nun Blut geleckt und wollten sich den (mittlerweile verdienten) Sieg nicht mehr nehmen lassen. In der 18. Minute setzte Leon einen Schuss, nach Pass von Ugurcan, gegen den Pfosten. Den Schlusspunkt der Partie setzte Ugurcan, der, aus unmöglichem Winkel, den 4:1 Endstand herstellen konnte.

 

Fazit:

Die erste Halbzeit vergessen wir mal komplett. Was aber in der zweiten Hälfte, insbesondere nach unserem Führungstreffer, gezeigt wurde, war mal wieder das, was wir von Euch gewohnt sind. Das ist genau die Leistung, an der Ihr anschließen müsst. Klasse Jungs. Toll wieder in die Spur gekommen.

 

Team:

Timon, Ketrik, Erik (1), Linus, Ugurcan (1), Sean (1), Ranier (1), Leon, Henning, Jonas, Thies

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die JSG Selenter See

 

Am 15.05.2012 fuhren wir zum nächsten schweren Auswärtsspiel bei der JSG Selenter See nach Gadendorf. Dort angekommen mussten wir feststellen, dass an diesem Tag recht viel Regen runter gekommen sein muss. Der Platz war zwar in einem sehr guten Zustand, doch die Feuchtigkeit zusammen mit dem Rasenschnitt bot einen sehr rutschigen Untergrund, mit dem aber beide Teams umgehen mussten.

 

Zu Beginn der ersten Halbzeit zeigten sich beide Mannschaften zunächst auf Augenhöhe, wobei wir versuchten, unseren Kombinationsfußball aufzuziehen, während sich der Gastgeber mit weiten Bällen in unsere Abwehr behalf. Mit zunehmender Spieldauer wurden unsere Jungs aber immer unsicherer. Die Zuordnung in Mittelfeld und Abwehr stimmte auf einmal überhaupt nicht mehr. Folgerichtig kassierten wir in der 9. Minute das 0:1. Merkwürdigerweise war dieses Tor der Auslöser für einen drastischen Abfall im gesamten Team. Keine Ordnung mehr. Kaum noch Einsatz. Dies konnte unser Gegner (zum Glück nur) in der 12., 23. und 25. Minute ausnutzen, sodass wir mit einem klaren und völlig verdienten 0:4 Rückstand in die Pause gingen.

 

Trotz der Halbzeitansprache gingen unsere Jungs mit der gleichen Energie in die zweite Hälfte, wie wir sie auch schon im ersten Durchgang miterleben mussten. Dementsprechend kassierten wir in der 2., 3. und 6. Minute die nächsten Gegentreffer. Zum Glück für uns vergab die JSG noch diverse weitere gute Möglichkeiten bzw. schoss zu ungenau, so dass es letztendlich bei der 0:7 Klatsche geblieben ist.

 

Fazit:

Ein Spiel, was wir ganz schnell wieder vergessen wollen!!

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Thies, Linus, Ugurcan, Sean, Ranier, Henning, Jonas, Leon

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen den TSV Plön

 

Am 12.05.2012 waren wir Gastgeber zum Pflichtspiel gegen den TSV Plön. Nachdem das Feld mit Hilfe einiger Eltern aufgebaut war und sich beide Mannschaften warmgemacht hatten, wurde das Spiel unter der Leitung unseren vereinseigenen Jungschiedsrichters Nico Bitdinger angepfiffen.

 

Wir hatten uns in der ersten Hälfte dazu entschieden, gegen gefühlte 6 Windstärken zu spielen. Dies machte sich, wie vermutet, so bemerkbar, dass das Spiel anfangs mehr in unserer Hälfte stattfand. Unsere Abwehr stand aber sicher und ließ keine hochkarätigen Möglichkeiten zu. In der 9. Minute bekamen wir einen Freistoß. Sean zielte genau und traf auch genau. Aber mal wieder „nur“ die Latte. Eine Minute später nagelte Erik das Leder noch gegen den Pfosten. Somit hatten wir die Umrandung fertig und konnten mit der Mitte weitermachen. Mit tollen Spielzügen arbeiteten sich unsere Jungs immer wieder gefährlich vor das gegnerische Gehäuse, doch die Kugel wollte einfach nicht rein. Erst in der 24. Minute konnte Leon, nach einen traumhaften Steilpass von Linus, zum längst fälligen 1:0 verwandeln, so dass wir zumindest noch mit einer Führung in die Pause gingen.

 

Die zweite Hälfte brachte das gewohnte Bild. Wir waren spielerisch und kämpferisch klar überlegen. In der 2. und 3. Minute vergaben wir gleich 3 klare Torchancen. Doch ein Schuss ging Überweg und zwei konnten vom guten Plöner Torwart geklärt werden. Den Brustlöser setzte Jonas in der 7. Minute, nachdem er, nach toller Vorarbeit von Sean, das hochverdiente 2:0 markieren konnte. Dennoch taten sich unsere Angreifer schwer, das Runde in das Eckige zu bringen. Erst in der 21. und 23. Minute war wieder Jonas zur Stelle, der, mit der Vollendung (s)eines lupenreinen Hattricks, den 4:0 Endstand herstellen konnte.

 

Dass wir auch in diesem Spiel einen 9m nicht bekommen haben, verschweige ich an dieser Stelle.

 

Fazit:

Blitzsaubere Vorstellung unserer Jungs. Nicht nur die hochmotivierten Jonas und Henning (gegen die alte Truppe), sondern die ganze Mannschaften machte einen hochkonzentrierten Job. Wenn Ihr so weiter spielt, braucht Ihr Euch vor keinen Mannschaften zu verstecken.

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Erik, Linus, Ugurcan, Sean, Ranier, Henning, Jonas (3), Leon (1)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die SG Probstei I

 

Am 06.05.2012 fuhren wir nach Probsteierhagen, um unser nächstes Pflichtspiel bei der SG Probstei I zu bestreiten. Dort angekommen wurden wir von den Gastgebern gefragt, ob wir nicht den Schiedsrichter stellen könnten, da der für das Spiel angesetzte Referee unpässlich war. Kurzerhand erklärte sich unser eigentlicher Stamm-Unparteiische, Rüdiger „Auge“ Maaß, dazu bereit. Vor und nach dem Warmmachen wurden die Jungs bereits von Malte und mir auf die kommende schwere Aufgabe vorbereitet, denn unser Gegner gehört zu den drei stärksten E-Jugend-Mannschaften im Kreis.

 

Trotz unserer Vorgaben waren unsere Jungs in den ersten Minuten sehr verhalten und kassierten prompt, nach einem Einwurf, das 0:1. Doch dies hatte (mal wieder) eine HALLO WACH-Wirkung auf unsere Kicker. Fortan ging es mit vollem Einsatz zur Sache. In der 5. Minute dann der Lohn: Ugurcan´s Einwurf schickt Erik steil, der rennt bis an die Grundlinie und flankt zentimetergenau zu Linus, der den Ball zum 1:1 unterbringen kann. Von da ab ging es hin und her. 8. Minute: Lattentreffer für Probstei. 10. Minute: Ugurcan macht mit Erik einen Doppelpass, hebelt die Abwehr damit aus, und kann zum 2:1 einnetzen. In der 15. Minute gab es Eckball gegen uns. Der Ball kam hoch vor unser Tor. Mehrere Abwehrversuche landeten immer wieder beim Gastgeber, der die Konfusion zum 2:2 ausnutzen konnte. Vor der Halbzeit hätten wir eigentlich noch mindestens zwei Tore erzielen können. Doch leider wurden die 100%er nicht verwertet. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause.

 

Die zweite Hälfte verlief leider nicht ganz so, wie wir uns das vorgestellt hatten. Probstei drängte mehr und mehr auf unser Tor. Unsere Jungs verließen langsam aber sicher die Kräfte, so dass Entlastungsangriffe eher selten wurden. In der 4. und 6. Minute kassierten wir zu allem Überfluss auch noch Gegentore, nachdem unsere Jungs die Schüsse unglücklich und somit unhaltbar ablenkten. Eine Wende im Spiel hätte es noch geben können, wenn wir in der 14. Minute einen fälligen 9m bekommen hätten, doch hätte/wäre/könnte. Da wir hinten aber mit viel Einsatz (und manchmal Glück) weiter dicht hielten, blieb es letztendlich bei der 2:4 Niederlage.

 

Im Interview nach dem Spiel äußerte sich der Unparteiische bezüglich der umstrittenen 9m-Szene dahingehend, dass aus seiner Perspektive keine Regelwidrigkeit zu erkennen war und somit im Zweifel für den Angeklagten zu entscheiden ist.

 

Fazit:

Wieder einmal eine beeindruckende Leistung unserer Jungs. Das Ergebnis an sich ist schon ein großartiger Erfolg. Wenn man sich den Spielverlauf noch einmal vor Augen hält, hätte auch ein Unentschieden heraus kommen können. Das war mal wieder GANZ STARK!!!!

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Erik, Linus (1), Ugurcan (1), Sean, Ranier, Henning, Jonas, Leon

 

Björn

Pflichtspiel gegen die SG Schwartbuck/Hohenfelde

 

Am 27.04.2012 waren wir Gastgeber für unser nächstes Pflichtspiel gegen die SG Schwartbuck/Hohenfelde. Bei traumhaftem Frühlingswetter wurde die Partie pünktlich angepfiffen.

 

Unsere Jungs begannen sehr konzentriert. Mit absolut sehenswerten Kombinationen brachten sie sich immer wieder gefährlich vor das gegnerische Gehäuse. Bis zur 16. Minute hatten wir 7 100%ige Einschussmöglichkeiten, die konsequent versemmelt wurden. Diese Viertelstunde brachte nicht nur Malte und mich zur Verzweiflung sondern kostete mich auch mehrerer meiner knapp bemessenen Haare. In der 17. Minute dann endlich die Erlösung: Ugurcan schickt Linus steil und dieser kann zum 1:0 verwandeln. Endlich war der Knoten geplatzt. Eine Minute später nagelte Linus den Ball direkt auf den Torwart. Dieser riss die Arme hoch und lenkte den Ball über sich und in hohem Bogen in die Maschen. Wiederum eine Minute später konnte Jonas dann gleich noch zum beruhigenden 3:0 erhöhen, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand darstellte. Torchancen seitens der Gäste waren, mal abgesehen von einer halben Möglichkeit in der 21. Minute nicht zu verzeichnen.

 

Die zweite Halbzeit zeigte zunächst das gleiche Bild wie im ersten Durchgang. Wir machten das Spiel und brachten uns gut vor Tor der SG Schwartbuck/Hohenfelde. Bis zur 13. Minute vergaben wir aber wieder mehrere Hochkaräter, davon Linus in der 2. und 13. Minute mit Pfostenschüssen und Ketrik in der 6. Minute mit einer weiteren 100%igen. Danach bot sich den zahlreichen Zuschauern ein grausiges Bild. Die Gäste waren nicht in der Lage, spielerisch nach Vorne zu kommen. Wir versuchten zu spielen. Doch leider blieb es bei dem Versuch. Umständlich, ungenau und oft zu eigensinnig versuchten unsere Kicker nun mit der Brechstange ein Tor zu erzielen. Bis kurz vor dem Abpfiff boten beide Mannschaften ein extrem unterdurchschnittliches Spiel. Dennoch gab es einen glanzvollen Schlusspunkt: Sean konnte nach Vorlage von Erik den 4:0 Endstand herstellen.

 

Fazit:

Zwei Halbzeiten, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Vergessen wir daher die zweite Hälfte und bauen auf der Kombinationsgabe der ersten 25 Minuten auf. Und denkt dran was Malte immer sagt: TOR TREFFEN (für Lolo: nicht wörtlich nehmen!).

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Erik, Linus (2), Ugurcan, Sean (1), Ranier, Henning, Jonas (1), Thies, Leon

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die SG Asch/Kal/Der I

 

Am 22.04.2012, also gerade mal einen Tag nach unserem Turnierauftritt in Bad Segeberg, trafen wir uns um 10.15 Uhr, um zu unserem nächsten Pflichtspiel nach Dersau zu fahren. Unser Gegner war kein geringerer als der heißeste Anwärter auf den diesjährigen Kreismeistertitel, die SG Ascheberg/Kalübbe/Dersau I (SG AKD). Da der Gastgeber seine vorangegangenen Spiele (auch in der Hinserie) oft zweistellig für sich entscheiden konnte, wurden die Jungs von Malte und mir auf die bevorstehende Aufgabe entsprechend eingenordet. Nach der normalen Aufwärmphase wurde das Spiel pünktlich bei bestem Fußballwetter angepfiffen.

 

Unsere Jungs standen, ob der Übermacht des Gegners, sehr tief. Gemäß unseren Vorgaben wurden die Gegenspieler sehr eng gedeckt und der Raum vor unserem Tor dicht gemacht. So gelang es dem Gastgeber anfangs nur selten, sich spielerisch vor unser Tor zu bringen. Bei dem Dauerdruck blieb es aber nicht aus, dass sich die einen oder anderen Möglichkeiten für unseren Gegner ergaben. Entlastungsangriffe unsererseits waren eher Seltenheit, verschafften unseren Jungs aber immer mal wieder ein wenig Zeit zu verschnaufen. Zwar mussten wir in der 13., 20., 23. und 25. Minute jeweils Gegentore hinnehmen, doch war dieser 0:4 Rückstand zur Halbzeit ein mehr als achtbares Ergebnis, zumal zwei Gegentore eher unglücklich (für uns) gefallen sind.

 

In der zweiten Hälfte zeigte sich zunächst das gleiche Bild. Die SG AKD stürmte (oder versuchte es zumindest) und wir hielten voll dagegen. Auch hier dauerte es bis zur 14. Minute, bis wir, nach einem Kurzzeitkoma von Timon, das nächste Gegentor hinnehmen mussten. Kurz nach Wiederanpfiff marschierte der Gastgeber ungehindert durch unsere Reihen und erhöhte zum zwischenzeitlichen 0:6. Doch unsere Jungs steckten nicht auf und besannen sich wieder auf Ihre Abwehraufgaben. Es dauerte wieder bis zur 20. Minute, als die SG AKD durch einen fulminanten Fernschuss das 0:7 erzielte. Dann änderte Malte die Devise: Angriff ist die beste Verteidigung! Unsere Jungs fingen an, den Gegner unter Druck zu setzen. Dies klappte tatsächlich auch. Zwar konnten wir keine klaren Torchancen erarbeiten, doch mit ein wenig Glück wäre ein Treffer durchaus möglich gewesen.

 

Schlussendlich gingen wir zwar mit einer klaren 0:7 Niederlage aber erhobenen Kopfes vom Platz.

 

Fazit:

Was für eine psychische und physische Leistung unserer Jungs!! Sie haben sich zu keiner Zeit aufgegeben und dem übermächtigen Gegner die Stirn geboten, wobei sie sich hervorragend an die taktische Marschroute gehalten haben. Vor dieser Leistung kann man nur den Hut ziehen!!

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Erik, Linus, Ugurcan, Sean, Ranier, Henning, Jonas

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Blitzturnier bei Eintracht Segeberg

 

Einer kurzfristigen Einladung folgend fuhren wir am 21.04.2012 zu einem Blitzturnier bei Eintracht Segeberg, in welchem sich auf einer wunderschönen Anlage insgesamt fünf Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden miteinander messen sollten. Unter diesen Mannschaften war auch eine aus der Ukraine, was noch einmal zusätzlichen Anreiz gab.

 

In der ersten Partie gegen den TuS Stusie erprobten wir ein neues Spielsystem, um die Abwehr zu stärken. Dies funktionierte aber leider nur bedingt. Die Zuordnung und Kommunikation unter unseren Kickern war leider recht unzureichend. Nichts desto trotz ließen sie außer zwei Fernschüssen keine Möglichkeiten für den Gegner zu. Da aber auch im Spiel nach Vorne nicht viel zusammen lief, endete das Spiel torlos.

Im zweiten Spiel ging es gegen die 2. Mannschaft des Gastgebers. Im Vergleich zum vorangegangenen Spiel war die Zuordnung in der Abwehr schon besser. Auch wurde mehr miteinander gesprochen, so dass die Defensive alles in allem stabil stand. Nach Vorne haben wir auch dynamischer gespielt und uns einige gute Möglichkeiten erarbeitet, die jedoch allesamt vergeben wurden, so dass auch dieses Spiel torlos zu Ende ging.

Die dritte Begegnung ging gegen die E-Jugend aus der Ukraine. Diese war körperlich stark und setzte unsere Jungs stark unter Druck. Leider stemmten wir uns nicht mit dem notwendigen Einsatz dagegen, so dass wir durch Tore in der 3. und 7. Minute völlig verdient mit 0:2 unterlagen.

Die letzte Partie war gegen die 1. Mannschaft von Eintracht Segeberg. Hier stellten wir wieder auf das alt bekannte Spielsystem um. Trotz eines recht spielschwachen Gegners mussten wir in der 2. Minute den 0:1 Rückstand hinnehmen. Doch unsere Jungs zeigten jetzt mal ihren Siegeswillen und drehten erst auf und durch Tore von Ranier in der 6. und 8. Minute auch das Spiel und gingen mit einem 2:1 Erfolg vom Platz.

 

So beendeten wir dieses Turnier mit dem 3. Platz.

 

Fazit:

Die Leistung unserer Jungs war an diesem Tag eher unterdurchschnittlich. Auch wenn wir ein neues Spielsystem ausprobieren wollten und somit die Zuordnung nicht gleich stimmen kann, war der gezeigte Einsatz nicht der, den wir kennen. Vielleicht haben unsere Jungs aber schon ein wenig die Kräfte für das am darauffolgenden Tag anstehende schwere Pflichtspiel sparen wollen.

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Erik, Linus, Ugurcan, Sean, Ranier (2), Henning, Thies, Leon, Jonas

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen den SV Kirchbarkau

 

Am 24.03.2012 fuhren wir zum zweiten vorverlegten Pflichtspiel gegen den SV Kirchbarkau I. Als wir den Platz betraten fiel mir sofort auf, dass die Platzbreite nicht so ganz den vorgeschriebenen 35 m entsprach. Nach Rücksprache mit dem Trainer der Gastgeber wurde aber gesagt, dass die Abmessungen mittels Maßband vorgenommen wurden (da muss ich wohl an meiner Schrittlänge arbeiten). Nach dem üblichen Warmmachen wurde die Partie pünktlich angepfiffen.

 

Unsere Jungs zeigten sich anfangs sehr konzentriert. Nach hinten wurde eifrig gearbeitet. Nach vorne lief leider (aufgrund der Platzgröße) nicht viel, da es doch sehr eng vorm Tor wurde. Gefährlich wurde es meist nur bei hohen Abschlägen des Kirchbarkauer Torwarts. Leider hat unsere Abwehr mit diesen Bällen noch so ihre Probleme, da der wichtige ERSTE Ball meist durch falsches Stellungsspiel an den Gegner ging oder über unsere Jungs hinwegsprang. So brachten wir uns ein ums andere Mal unnötig in Bedrängnis. In der 11. Minute mussten wir, nach einer Ecke, das 0:1 hinnehmen, da der gegnerische Spieler schneller zum Ball ging als unser Abwehrspieler (man muss aber zugeben, dass dies ein schöner Treffer war). Da nach Vorne bei uns, wie gesagt, nicht besonders viel glückte, wurden unsere Jungs irgendwie etwas nervös und unsicher. In der 16. Minute schlug der Torwart des Gastgebers wieder weit und hoch ab. Ugurcan, eigentlich immer die Sicherheit in Person, verfehlte gleich 2x diesen Ball, so dass der Stürmer dankend zum 0:2 einnetzte. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit hatte unsere Hintermannschaft aber noch mal richtig Glück, als zuerst der Pfosten und danach die Latte für uns klärten.

 

Die zweite Hälfte war ein Spiegelbild der ersten. Wir versuchten zu spielen, was aber durch die Enge des Platzes nicht so recht funktionierte, unser Gegner agierte mit weiten hohen Bällen. Und das, zu unserem Leidwesen, auch noch mit Erfolg. So mussten wir in der 5., 11. Und 25. Minute durch Stellungs- und Zuordnungsfehler in unserer Abwehr weitere Gegentreffer hinnehmen, so dass wir das Spiel (deutlich zu hoch) mit 0:5 abgeben mussten

 

Fazit:

Eigentlich war ich persönlich mit anderen Erwartungen in das Spiel gegangen. Trotzdem bleibt positiv zu erwähnen, dass unsere Jungs die ganze Zeit durch spielerische Mittel versucht haben, zum Erfolg zu kommen. Die Stellungsproblematiken in der Abwehr sind sicherlich den noch geringen Trainingseinheiten geschuldet und waren lediglich bei hohen Abschlägen. Das bekommt Ihr aber schnell wieder hin. Kopf hoch Jungs: WIR SCHAFFEN DAS ZUSAMMEN!!!!

 

Team:

Timon, Linus, Ugurcan, Sean, Ranier, Leon, Jonas, Thies, Henning, Tom, Erik

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen den Raisdorfer TSV

 

Am 16.03.2012 war es endlich soweit: Der Start der Rückserie gegen den Raisdorfer TSV stand an. Beide Trainer hatten sich darauf verständigt, das Spiel vorzuverlegen, da der Rückrundenplan extrem eng geplant war. Vor dem Spiel nahmen Malte und ich die Jungs noch mal ins Gebet und versuchten, sie auf die kommenden Aufgaben einzustimmen. Bei bestem Frühlingswetter wurde das Spiel unter der Leitung unseres Stammschiris, „Auge“ Maaß, pünktlichst um 16.00 Uhr angepfiffen.

 

Da unsere „Stammpranke“ aufgrund einer Prellung des Handgelenks nicht trainieren konnte, machte Ketrik seinem Spitznamen alle Ehre und stellte sich im Stile eines „Allrounders“ zwischen die Pfosten. Unsere Jungs legten gleich los wie die Feuerwehr. Gleich in der ersten Minute setze Linus einen Billardschuss an beide Pfosten, doch leider ging die Kugel nicht über die Linie. Während unsere Jungs versuchten, mit spielerischen Mitteln nach Vorne zu kommen, setzte unser Gast auf Kick and Rush. Da unsere Abwehr aber mit dem Untergrund noch nicht so vertraut ist, wurden diese weiten Bälle oft gefährlich. In der 6. Minute hatten wir Eckball. Erik brachte den Ball hoch vor das Tor, wo Jonas goldrichtig stand und per Kopf zum 1:0 einnicken konnte. Zwei Minuten später zeigte Linus abermals seine Affinität zu Metall, als er den Ball aus knapp 15 Metern an die Latte nagelte. In der 10. Minute kassierten wir nach grobem Zuordnungsfehler in unserer Abwehr das überraschende 1:1. Nicht nur dieses Tor brachte Unsicherheit in unsere Reihen. Wir hatten zwischenzeitlich auf Sean verzichten müssen, der mit einer Zerrung das Spiel beenden musste. Auch Henning lief unrund. Dieser musste später mit Schmerzen an der Ferse ebenfalls den Platz verlassen. So war es auch nicht verwunderlich, dass wir in der 14. Minute das 1:2 kassieren mussten. Der Raisdorfer Stürmer stand, nachdem eine Bogenlampe auf unsere Latte prallte, nicht nur goldrichtig, sondern auch völlig ungedeckt, so dass dieser problemlos einnetzen konnte. Nun waren unsere Jungs aber bei Ihrer Ehre gepackt. Mit aller Macht stemmten sie sich gegen die drohende Niederlage. In der 17. Minute ließ der Raisdorfer Torwart einen Schuss von Erik nach Vorne Abprallen. Leon war sofort zur Stelle und erzielte in bester Abstaubermanier das 2:2. Kurz vor der Pause konnte Ranier sogar noch, nach Ecke von Ugurcan, die völlig verdiente 3:2 Führung erzielen.

 

In der Pause mussten wir personell reagieren. Timon, der beim Warmmachen schmerzfrei blieb, kam ins Tor. Ketrik zog sich um und ersetzte Henning in der Abwehr. Da auch Linus Schmerzen im Fuß hatte, wurde dieser kurzerhand in die Abwehr verfrachtet und Ugurcan rückte auf die linke Außenbahn. In der zweiten Hälfte sahen wir ein abwechslungsreiches Spiel mit diversen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Dank einer geschlossenen Abwehrleistung und eines überragenden Timon, der drei Mal in höchster Not klären konnte, brachten unsere Jungs die knappe Führung über die Zeit und bejubelten den ersten Sieg in der Finalstaffel.

 

Fazit:

Ein Spiel mit allem, was das Fußballherz begehrt. Tolle Spielzüge, spannende Strafraumszenen und schöne Tore. Die Jungs haben gezeigt, dass Jeder auf jeder Position einsetzbar ist. Es wurde gemeinsam gekämpft und der absolut verdiente Sieg gehalten. Wir sind super stolz auch Euch!!

 

Team:

Timon (1/2 TW), Ketrik (1/2 TW), Tom, Erik, Linus, Ugurcan, Thies, Sean, Jonas (1), Henning, Leon (1), Ranier (1)

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Eigenes Hallenturnier

 

Ergebnis: 7. Platz

 

Bericht folgt nächste Woche 

Hier geht´s zu den Bildern

Hallenturnier beim Bramstedter TS

 

Am 18.02.2012 fuhren wir zu unserem letzten „Auswärts-Hallenturnier“ beim Bramstedter TS. Da unser Trainer Malte aufgrund privater Angelegenheiten zu Hause blieb schlüpfte ich kurzerhand in die Rolle des Chefcoaches. Unterstützt wurde ich von Calle, der mir den Rücken freihielt, so dass ich mich voll und ganz auf die Jungs konzentrieren konnte. Vielen Dank nochmals Calle. Dank der hervorragenden Navigation von Michael Ruske kamen wir ohne Probleme in Bad Bramstedt an. Dort angekommen konnten die Jungs sich zunächst optisch schon mal einstimmen, denn das Vormittagsturnier war noch in Gange. Gespielt wurde auf einem Feld mit einer Hallenwand und den Rest als halbhohe Vollbande in zwei Gruppen a´4 Mannschaften mit Halbfinal-, Final- und Platzierungsspielen. Nach dem obligatorischen Warmmachen und der Begrüßung konnte es losgehen.

 

In unserem ersten Spiel traten wir gegen TuS Teutonia Alvesloe an. Meinen Vorgaben folgend, setzten unsere Jungs den Gegner unter Dauerdruck. Auf jeder Position wurde der Gegenmann bei Ballbesitz sofort angegangen. Bei eigenem Ballbesitz wurde das Spiel breit und schnell gemacht. Somit war es nicht verwunderlich, dass wir in der 3. Minute durch einen tollen Linksschuss von Sean in den Winkel nach Vorlage von Linus mit 1:0 in Führung gingen. Gerade einmal eine Minute später revanchierte sich Sean und gab die Vorlage zu Linus, der in den gleichen Winkel zum 2:0 einnetzen konnte. Kurz nach Wiederanpfiff komplettierte Ugurcan mit dem 3:0 das hervorragende Auftreten unserer Jungs. Zwar gab es noch diverse Möglichkeiten, doch diese konnten leider nicht verwertet werden.

Im zweiten Spiel gegen Polizei-SV Union Neumünster sahen wir eine Kopie des ersten Spiels. Wieder wurde der Gegner unter Druck gesetzt und nicht ins Spiel gelassen. Dank Toren von Ranier (2. und 5.) und Leon (5.) konnten wir auch dieses Spiel klar und verdient für uns entscheiden und standen, nach den gesamten Unentschieden unserer Gruppenkonkurenten bereits vor dem letzten Spiel als Gruppensieger fest.

In dieser Partie ging es gegen den Kaltenkirchener TS II. Diese Mannschaft konnte mit einem Sieg gegen uns noch den Einzug ins Halbfinale schaffen. Und genau so traten sie auch auf. Nach ungefähr einer Minute verletzte sich Tom bei einem Zweikampf am Nacken und musste ausgewechselt werden. Kurze Zeit später bekam Erik einen Ellenbogen an den Kopf und konnte ebenfalls nicht weiter machen. Das dadurch entstandene Chaos nutzte unser Gegner in der 4. Minute zum 0:1. Unsere Jungs stemmten sich in der Folge gegen die Niederlage, konnten diese aber letztendlich nicht mehr verhindern. Zu allem Überfluss stieg ein Kaltenkirchener Henning kurz vor Schluss noch derbst auf den Fuß, so dass auch dieser vom Platz getragen werden musste.

Im Halbfinale gegen Eintracht Segeberg waren Erik und Henning aber wieder einsatzbereit. Wie schon in den beiden ersten Vorrundenbegegnungen wurde dem Gegner wieder unser Spiel aufgezwungen. So konnten wir die Partie durch Tore vom Linus (7.) und Leon (9.) absolut verdient mit 2:0 für uns entscheiden und ins Finale einziehen.

Hier ging es wieder gegen den Kaltenkirchener TS II. Entsprechend der Vorrundenpartie fiel meine Ansprache den Jungs gegenüber aus. Hoch motiviert und Dank Toms Genesung wieder vollzählig gingen sie ins Spiel. Zwar mussten wir in der 2. Minute das 0:1 durch einen super Schuss des Gegners hinnehmen, doch konnte Ugurcan gerade einmal eine Minute später den 1:1 Ausgleich erzielen. In der Folge zeigten beide Teams vollen Einsatz, wobei wir (zumindest aus meiner Sicht) Feldüberlegenheit hatten. Auch wenn es einige gute Möglichkeiten auf beiden Seiten gab, blieb es bis zum Schluss beim Unentschieden. Die Turnierleitung stellte nun zur Auswahl 9m-Schießen oder Verlängerung. Kaltenkirchen war für Verlängerung, unsere Jungs jedoch für 9m-Schießen, was letztendlich dann auch durchgeführt wurde. Dieses hier im Ticker: Timon hält; Ranier zum 2:1; Kaltenkirchen gleich aus 2:2; Henning zum 3:2; Timon super Reflex, Ball geht aber trotzdem rein 3:3 ; Ugurcan haut komplett vorbei; Timon hält; Sean trifft zum 4:3 Endstand. Somit konnten wir den ersten Turniersieg der Saison 2011/2012 feiern.

 

Fazit:

Diesen Sieg haben sich die Jungs redlich verdient. Auch wenn der Finalerfolg durch das 9m-Schießen in der glücklichsten aller Formen gewonnen wurde, haben ALLE unserer Kicker aber vollen Einsatz gezeigt und den Pott verdient nach Hause gebracht. Das war wirklich GANZ STARK!

 

Team:

Timon (TW), Erik, Linus (2), Ugurcan (2), Sean (2), Ranier (3), Henning (1), Tom, Leon (2), Thies

 

Björn

 

 

DA IST DAS DING !!!

Hallenturnier bei der JFG Baltic Stars Kellenhusen 

 

Am 04.02.2012 stand unser nächstes Hallenturnier an. Wir trafen uns um 09.15 Uhr, um nach Grömitz zu den Baltic Stars Kellenhusen zu fahren. Auch wenn sich die Wege des Konvois trennten, trafen wir alle rechtzeitig am Bestimmungsort an. In der Halle angekommen mussten wir feststellen, dass nicht nur auf Handballtore, sondern auch nur mit einer Bande gespielt wurde. Die „vordere“ Spielfeldhälfte endete mit einer normalen Außenlinie. Das hatten wir bis dato auch noch nicht. Gespielt wurde in zwei Gruppen a´ 4 Mannschaften mit Halbfinal-, Final- und Platzierungsspielen.

 

In unserem ersten Spiel trafen wir auf die JFG Baltic Stars/Dahme. Ohne lange Abtastphase gingen beide Mannschaften voll zur Sache. Gleich in der ersten Minute knallte es an unserem Gehäuse. Glücklicherweise prallte der Ball von unserem Pfosten aber wieder ins Spielfeld zurück. Ab etwa 2,5 Minuten übernahmen unsere Jungs aber das Kommando und ließen dem Gegner keine weiteren Möglichkeiten mehr. Leider gelang unseren Jungs außer einem Pfostenkracher von Linus in der 5. Minute auch nichts Zählbares, so dass die Partie mit 0:0 endete.

Das zweite Spiel ging gegen den TSV Neustadt. Die Jungs starteten so, wie sie das vorangegangene Spiel beendeten. Sofort wurde der Gegner unter Druck gesetzt. Höhepunkt hierbei war der Lattentreffer von Sean in der 6. Minute. Im Anschluss daran verloren unsere Kicker aber komplett den Faden. Da aber auch der Gegner nichts mit dem Freiraum anzufangen wusste, wurde den Zuschauern ein schauriges Spielende gezeigt. Die Begegnung endete ebenfalls 0:0.

Im letzten Vorrundenspiel trafen wir auf die BCG Altenkrempe. Als wenn die Jungs sich den Frust der letzten beiden Spiele vom Leib schießen wollten, wurde der (ehrlich gesagt schwache) Gegner komplett auseinander genommen. Durch Tore von Linus (1.), Ranier (2.), Till (4. und 6.), Sean (8.), Ugurcan (9.) und eines Eigentores in der 5. Minute konnten wir das Spiel klar mit 7:0 für uns entscheiden und nicht nur den höchsten Turniersieg, sonder auch das Erreichen des Halbfinals feiern.

Im Halbfinale trafen wir auf den SSC Kabelhorst. Anfangs stellte sich der Gegner hinten rein, merkte aber schnell, dass unsere Jungs nicht mehr mit dem Biss der vorangegangenen Spiele dabei waren. Langsam aber sicher kamen die Kabelhorster immer besser ins Spiel. In der 4. Minute gab es 7m gegen uns. Was genau passiert ist, kann wahrscheinlich nur der Schiedsrichter sagen. Der „Täter“ jedenfalls war sich keiner Schuld gewusst. Timon konnte diesen 100%er jedoch durch einen super Reflex entschärfen und das 0:0 halten. Scheinbar hatten wir den Schiedsrichter mit unserem Protest anlässlich des 7m verärgert. Jedenfalls gab es in der Folge sehr viele dubiose Entscheidungen gegen uns. Diese waren glückerweise aber nicht spielentscheidend. Nach Ablauf der regulären Spielzeit stand es jedenfalls 0:0, so dass wir zum 7m-Schießen antreten durften. Während bei uns lediglich Sean treffen konnte, hatte der Gegner mehr Glück, denn zwei Schüsse gingen, trotz dessen dass Timon noch dran war, ins Tor, so dass wir dieses Spiel mit 1:2 abgeben mussten.

Im Spiel um Platz 3 ging es wieder gegen die JFG Baltic Stars/Dahme. Das Spiel hatte noch nicht mal begonnen und wir lagen schon 0:1 zurück. Unsere Jungs ließen die Gegner ohne Gegenwehr durch unsere Reihen spazieren. Doch nun waren unsere Jungs wach. In der 2. Minute konnte Erik mit einem Gewaltschuss den Ausgleich erzielen. Auch in der Folge gab es gute Möglichkeiten. Doch leider fand der Ball nie den Weg ins Tor. Zu allem Überfluss nagelte Sean das Leder 25 Sekunden vor Schluss mal wieder gegen den Pfosten, so dass auch in dieser Partie das 7m-Schießen entscheiden musste. Und auch hier zogen wir den Kürzeren. Zwar konnten Erik und Ketrik treffen, doch reichte das nicht aus, denn unser Gegner war noch erfolgreicher und konnte alle drei Schüsse im Tor unterbringen, so dass wir dieses Spiel mit 3:4 abgaben und den 4. Platz erreichten.

 

Fazit:

Ein Turnier mit vielen Höhen und Tiefen. Teilweise hat der rechte Wille gefehlt. Dass wir im 7m-Schießen so erfolgreich wie England waren war einfach nur Pech. Insgesamt war es aber ein gutes Turnier mit deutlichen Steigerungen zum Turnier in Lütjenburg. Diese Leistungsteigerung müsst Ihr beibehalten. Ein herzliches Dankeschön auch noch mal an Till, der sich spontan bereit erklärte uns zu unterstützen, nachdem sich zwei Spieler krank gemeldet hatten.

 

Team:

Timon (TW), Ketrik (1), Erik (2), Linus (1), Ugurcan (1), Sean (2), Ranier (1), Henning, Till (2)

 

Björn

Hallenturnier beim TSV Lütjenburg

 

Am 29.01.2012 fuhren wir zum nächsten Hallenturnier nach Lütjenburg. Bereits beim Treffpunkt kam die erste Überraschung. Unsere E1 war ebenfalls eingeladen. Somit beschlich uns gleich das Gefühl, dass wir nur gegen E1-Mannschaften antreten durften. In Lütjenburg angekommen, wurde unser Gefühl dann bestätigt. Aber: Nützt nichts. In der Rückrunde im Freien werden wir sowieso wieder gegen sie antreten. Gespielt wurde in einer Staffel mit 7 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden.

 

Zu den einzelnen Spielen möchte ich mich hier lieber nicht äußern. Die Jungs hatten einen gebrauchten Tag. Auf allen Positionen gab es derart starke Schwankungen, dass sie sich ein ums andere Mal selbst um den Lohn der vorangegangenen Einsätze gebracht haben. Man kann das Turnier mit den unsterblichen Worten von Hermann Gerland beschreiben: „Heute hatten wir Scheiße anne Füße“.

 

Hier die Resultate im Schnelldurchlauf:

  1. vs. Vfl Schwartbuck 0:1 (Unentschieden wäre mindestens machbar gewesen)
  2. vs. TSV Lütjenburg 2:3 (5 Sekunden vor Schluss noch einen Gegentreffer kassiert)
  3. vs. SV Göhl 2:2 (zwei unnötige Kontertore gefangen, ansonsten aber gut gespielt)
  4. vs. PTSV I 0:2 (absolut blutleer)
  5. vs. Raisdorf 06 5:0 (nur das Ergebnis gut. Wie es dazu gekommen ist eher nicht)
  6. vs. TSV Schönberg 0:1 (passte zum gesamten Turnierverlauf)

 

Schlussendlich haben wir den 6. Platz belegt. Glückwunsch aber an unsere E1, die sich gut verkauft hat und mit nur einem fehlenden Tor den Turniersieg verpasste.

 

Fazit:

Fällt heute aus

 

Team:

Timon (TW), Ketrik (1), Tom, Erik (2), Linus (1), Leon, Ugurcan, Sean, Ranier, Jonas (4), Henning

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern 

Hallenturnier beim SV Friedrichsort

 

Am 07.01.2012 fuhren wir zum ersten Hallenturnier des Jahres nach Friedrichsort. Gespielt wurde in einer Gruppe mit 6 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden mit 6 Feldspieler + Torwart und einer Spielzeit von 12 Minuten. Nach der kurzen aber herzlichen Begrüßung ging es pünktlich um 12.20 Uhr los.

 

In unserem ersten Spiel trafen wir auf den Gettorfer SC. Unsere Jungs übernahmen sofort die Initiative. Dem Gegner spielerisch und läuferisch klar überlegen sahen wir eine starke Vorstellung unserer Kicker. Dank Tore von Ranier (4.), Ugurcan (8.) und Thies (10.) konnten wir die Partie klar mit 3:0 für uns entscheiden.

 

In der nächsten Begegnung ging es gegen den TSV Schilksee. Zwar gingen wir nach 28 Sekunden durch Sean mit 1:0 in Führung, doch konnten wir die Leichtigkeit des ersten Spiels nicht mitnehmen. Vor dem gegnerischen Tor wurde viel zu eng gespielt. Hinzu kamen diverse Ungenauigkeiten, die zu gefährlichen Gegenangriffen führten. So mussten wir in der 5. Minute nach einer Ecke den Ausgleich hinnehmen. Im Anschluss gingen unsere Jungs wieder beherzter zur Sache. Schilksee postierte sich aber dicht vorm eigenen Tor, so dass kein Durchkommen möglich war. Kurz vor Schluss bekamen wir kurz vor dem Strafraum einen Freistoß, welchen Henning glücklicherweise zum Endstand von 2:1 verwandeln konnte (puh).

 

Im dritten Spiel ging es gegen den TSV Neudorf-Bornstein. Diese Mannschaft hatte irrtümlich bei diesem (eigentlich E2-Turnier) gemeldet, denn die komplette E1 (alter Jahrgang) war angereist. Zwar mussten wir in der 1. und 4. Minute jeweils ein Gegentor hinnehmen, doch hielten unsere Jungs klasse dagegen. Zeitweise war der Altersunterschied dank vollem Körpereinsatz kaum noch zu erkennen. Mit ein bisschen Glück hätten wir sogar den einen oder andere eigenen Treffer erzielen können. Dies gelang aber leider nicht. Ganz im Gegenteil: in der 11. Minute kassierten wir noch den 0:3 Endstand. Trotzdem: Klasse Leistung.

 

Die vierte Partie war gegen den Heikendorfer SV. Der Angstgegner aus früheren Zeiten war jedoch mit unserem Spiel komplett überfordert. Bereits nach 36 Sekunden brachte uns Henning mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung, die Sean in der 2. Minute per Kopf, nach Ecke von Henning zum 2:0 erhöhen konnte. Leon (8.) und Ugurcan (9.) komplettierten einen konzentrierten Auftritt unserer Mannschaft zum Endstand von 4:0.

 

Das letzte Spiel ging gegen den Gastgeber. Hier war unsere Überlegenheit noch deutlicher als im Spiel zuvor. Durch Tore von Henning (42. Sek und 12.Minute), Sean (3.), Tom (6.), Ugurcan (8.), Linus (9.) und eines Eigentores in der 2. Minute konnten wir diese Partie deutlich mit 7:0 für uns entscheiden.

 

Fazit:

Mal abgesehen von dem alten E1-Jahrgang des TSV Neudorf-Bornstein wurden alle gleichaltrigen Mannschaften klar beherrscht. Ich habe unsere Jungs in der Halle kaum Torhungriger gesehen. Hierbei wurde selten vergessen, mannschaftlich zu spielen und den Abschluss zu finden. Eine klasse Leistung Jungs!!!!

 

Team:

Timon (TW), Tom (1), Henning (4), Linus (1), Ugurcan (3), Thies (1), Sean (3), Ranier (1), Jonas, Leon (1)

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

 11.12.2011: Turnier TuS Rotenhof (TuS-CUP)

 

Am Sonntagmorgen um nullachthundert starteten wir Richtung Rotenhof zum ersten Hallenturnier der Spielzeit 2011/2012.

Zum zweiten Mal in dieser Saison war unserer hochgeschätzter Chefkolumnist und Betreuer Björn –the fantastic account writer – Karow aus „Brunch-gründen“ verhindert, sodass ich die Ehre hatte, ihn einigermaßen stilvoll zu vertreten.

Was aber noch schwerer wiegte als die Abwesenheit des „Master of ball pen“ war die Tatsache, dass er auch noch seinen Sohn Timon „the Pranke“ Karow für dieses Event abmeldete.

 

Nun gut, das Turnier war in zwei fünfer-Gruppen aufgeteilt und startete pünktlich um 09.30 Uhr.

 

Unser erster Gegner war der Westerrönfelder SV.

2. Min.: Lolo von links quer auf Sean, dessen 12-Meter-Schuss ging knapp vorbei.

3. Min.: Sean von rechts quer auf Lolo, dessen 10-Meter-Schuss ging ebenfalls knapp vorbei.

4. Min.: Ecke von Sean vors Tor, wo Henning locker zum 1:0 traf.

6. Min.: Sean auf Erik, der quer auf Jonas, aber vorbei.

8. Min.: Ugi zweimal an der Bande an den Gegnern vorbei, Schuss, vorbei.

9. Min.: Chance des Gegners kurz vor Schluss, die Ketrik gut vereitelt hat, puhh das war wichtig.

Fazit: Ein gutes erstes Spiel unserer Jungs gegen einen guten Gegner verdient 1:0 gewonnen.

 

Unser zweiter Gegner war die zweite Mannschaft vom TuS Rotenhof

2. Min.: Jonas auf Erik, der über links das 1:0 macht.

3. Min.: Henning lang auf Erik, vorbei.

5. Min.: Wieder Henning von links, diesmal auf Sean, der zum 2:0 einnetzt.

7. Min.: Ugi auf Sean, dessen Schuss an den rechten Pfosten kracht, der Abpraller springt zu Lolo, der aber leider nur an den linken Pfosten knallt.

8. Min.: Lolo fängt schwachen Abstoß vom Torwart ab und macht das 3:0.

Fazit: Gegen einen schwachen Gegner ein durchschnittliches Spiel mit einem 3:0 Sieg.

 

Unser dritter Gegner war TuS Nortorf

2. Min.: wunderschöne Kombination, beginnend mit Pass von Henning auf die linke Seite zu Lolo, der in Höhe der Mittellinie direkt weiter zu Sean, der den Ball aus der Luft annimmt, seinen Gegner ausspielt und zum 1:0 einlocht (super schneller direkter Spielzug).

6. Min.: Wieder wurde schnell gespielt, diesmal über die Stationen Erik, Henning, Sean, Jonas, dessen Schuss aber gehalten wurde, schade.

9. Min.: Pass von Sean auf Erik, der den Ball unter die Latte zum 2:0 nagelte.

Fazit: Sehr gutes schnelles Spiel gegen einen recht guten Gegner, welches 2:0 endete.

 

Unser letzter Vorrundengegner hieß Holstein Kiel, bis dahin ebenfalls mit drei Vorrundensiegen.

Es ging hier also um den Gruppensieg, beide Teams waren bereits fürs Halbfinale qualifiziert.

1. Min.: Paukenschlag durch das 1:0 von Henning nach Pass von Jonas.

6. Min.: Ausgleich zum 1:1.

Ansonsten offener Schlagabtausch, Chancen auf beiden Seiten. Die Holsteiner gingen teilweise zu hart in die Zweikämpfe. Bestimmt spielte bei denen die Angst vor der ersten Niederlage mit J

Weitere Infos und inhaltliches zu diesem Klassiker wurden nicht schriftlich aufgezeichnet, da dass Spiel dafür einfach viel zu aufregend war. Bedankt euch bei Auge der neben mir saß, der hat mich ständig abgelenkt J.

Fazit: Super starkes Spiel gegen einen starken Gegner, klasse von unseren Jungs gegengehalten.

 

 

Unser Gegner im Halbfinale war die dänische Mannschaft von Strib IF, welche in deren Vorrundengruppe alles gewann und dabei 19 Tore in vier Spielen erzielte.

Zum Spielbericht: Wieder sehr aufregend, wieder hat mich Auge abgelenkt, hahaha.

Also wenig Infos zum Spielgeschehen.

Nur soviel: unsere Jungs waren spitze, spitze, spitze!

Kämpferisch und läuferisch gegen einen übermächtigen Gegner voll gegengehalten.

Ketrik hat in der Anfangsphase drei, viermal super gehalten. Tommy, Ugi und Henning warfen sich entweder in die Schüsse der Gegner oder grätschten fair die Bälle aus der Gefahrenzone. Aber auch Lolo, Jonas, Erik und Sean fighteten um jeden Meter Hallenfläche. Man spürte förmlich, dass die bis dahin im Turnier so grandios aufspielenden Dänen immer unruhiger wurden, umso länger es 0:0 stand. In der 6. Min. fiel dann aber doch das 0:1. Ruhiger wurde das Spiel nicht. Ein dänischer Junge hielt Erik an der Außenbande mit beiden Händen zweimal fest, Erik revanchierte sich mit einem heftigen Schupser und der Schiri gab beiden daraufhin 2x2 Minuten. Nun war mehr Platz auf dem Feld und es viel leider in der 8. Min. das 0:2, obwohl wir auch die eine oder andere Chance hatten. Kurz danach bekam Jonas noch einen Schlag ins Gesicht, was der junge Schiri aber leider nicht mitbekommen hatte. Mit der Schlusssirene fiel dann noch das 0:3.

Fazit: Keine andere Mannschaft hat im Turnier so lange so gut gegen diesen Gegner mitgehalten. Der Sieg der Dänen war natürlich verdient, jedoch um ein bis zwei Tore zu hoch.

 

Spiel um Platz drei gegen SV Kirchbarkau:

Ihr wisst was kommt …

… natürlich hat Auge mich wieder NICHT in Ruhe analysieren lassen ;-).

2. Min.: Fehler in unserer Abwehr und daraus folgte das 0:1.

3. Min.: Ecke von uns vor das Tor. Aus dem Gewühl Ugi mit der Hacke zum 1:1.

4. Min.: Wieder Fehlpass in unserer Abwehr und 1:2.

8. Min.: Sean Doppelpass mit Erik, Schuss, knapp vorbei.

20 Sekunden vor Schluss: Schuss von Lolo gegen die Latte, der Ball fliegt im hohen Bogen und prallt dann nochmals auf die Latte und anschließend ins Seitenaus, sowas nennt man dann wohl doppeltes Pech.

Fazit: Leider brachten uns im letzten Spiel die einzigen beiden individuellen Fehler im gesamten Turnierverlauf um den Lohn eines klasse geführten Turniers und um den 3. Platz.

 

Gesamtfazit:

Aber das bleibt auch der einzige Wehrmutstropfen in einem ansonsten super starken Turnier unserer Jungs, in dem vor allem gegen die drei stärksten Gegner hervorragende Leistungen auf das Parkett gelegt wurden. Die Jungs waren gut von Malte eingestellt und spielten allesamt klasse Fußball, DANKE dafür!!!

 

Team:

Ketrik (TW), Henning (2), Tom, Ugurcan (1), Jonas, Erik (2), Linus (1), Sean (2)

  

Nun ist erst einmal Winterpause, bevor es dann, nach dem erfolgreichen Aufstieg in die E1-Staffel, im Kalenderjahr 2012 weitergeht.

 

Stellvertretend im Namen ALLER Eltern und aller Fans dieser tollen Mannschaft, möchte ich mich für dieses grandiose Jahr 2011 beim gesamten Trainer- / Betreuerteam und natürlich bei diesen klasse Jungs bedanken!!!

 

Calle

Pflichtspiel gegen die SG Dannau/Kaköhl

 

Am 20.11.2011 stand das letzte Pflichtspiel der Hinserie an. Wir empfingen bei Waschküchen-Wetter die SG Dannau/Kaköhl. Diese hätten, bei einer Niederlage der SG Ascheberg/Dersau/Kalübbe und gleichzeitigem Sieg gegen uns, noch die Möglichkeit eines Aufstiegs gehabt. Dementsprechend ernst haben Malte und ich die Jungs auf die kommende Aufgabe vorbereitet. Wie gewohnt übernahm Rüdiger „Auge“ Maaß die Leitung der Partie.

 

Zunächst begannen beide Mannschaften noch etwas verhalten. Erst nach etwa 5 Minuten übernahmen unsere Jungs das Kommando. In der 7. Minute verfehlte Erik´s Schuss knapp das Gehäuse. Ein paar Sekunden später machte Sean es besser: Sein Gewaltschuss konnte vom Keeper nur ins eigene Tor zum 1:0 gelenkt werden. Zwei Minuten später konnte Erik nach einem Konter auf 2:0 erhöhen. In der 9. Minute wurde Sean nach Pass von Tom in Szene gesetzt und schob überlegt den Ball am Keeper der Gäste zum 3:0 ins Tor. In der 12. Minute sahen wir ein übertriebenes Eisteigen des Torwarts der SG Dannau/Kaköhl, im Zuge dessen Erik von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Freistoß verwandelte Linus unter Mithilfe des Torwarts, der den Ball mal wieder in die eigenen Maschen lenkte, zum 4:0. Damit kehrte ein wenig Ruhe in die Partie. Unsere Jungs kontrollierten Ball und Gegner und ließen nicht viel nach Hinten zu. In der 19. Minute hatten die Gäste ihre erste ernstzunehmende Möglichkeit, doch der Ball landete an unserer Latte und konnte anschließend geklärt werden, so dass wir mit der 4:0 Führung in die Pause gingen.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Jungs nur noch das Erreichen des 100. Pflichtspieltores im Kopf. Dementsprechend wurde nicht mehr so mannschaftlich gespielt. Größere Möglichkeiten blieben dadurch zunächst aus. In der 8. Minute bekamen wir nach einem Foulspiel einen 9m, den Sean eiskalt zum 5:0 verwandeln konnte. Unsere Schlachtenbummler feierten lautstark und sagten die Gesamtzahl der Pflichtspieltreffer an. Aber auch diese mussten bis zur 14. Minute warten, als ein Eckball von Sean (irgendwie) im Tor landete. 99 hörte man über den Platz hallen. Zwei Minuten später war es dann soweit: Unser Capitano erklärte es zur Chefsache und erzielte mit einem Heber über den Gästekeeper das 7:0 und somit den 100. Saisontreffer. Nun wurde auch unser Cheftrainer Malte überrascht. Alle Spieler (inkl. Ersatzspieler) liefen in die Mitte des Spielfeldes und bildeten einen Kreis. Nach kurzem Rückwärtszählen zeigten sie die BOMBE und feierten sich selbst. Kurz nach Wiederanpfiff konnte Jonas nach Vorlage von Linus noch auf 8:0 erhöhen. Gegen Ende des Spiels erhöhten die Gäste noch einmal den Druck. In der 20. Minute musste Timon seine Klasse zeigen als er einen Schuss parierte. Und als alle auf den Abpfiff warteten, gelang der SG Dannau/Kaköhl tatsächlich noch der Ehrentreffer, den sie mittlerweile aber auch verdient hatten. Dennoch ging das Spiel verdient mit 8:1 an uns.

 

Fazit:

Eine Halbserie ohne Punktverlust. Ein Torverhältnis von 101:13. Was soll man da sagen: GAAAAAAAAAAAAAAANZ STARK!!!

Nach dem Spiel zeigten noch mal alle die BOMBE

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Tom, Erik (1), Linus (1), Ugurcan, Thies, Sean (4), Jonas (1), Henning (1)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die SG Ascheberg/Dersau/Kalübbe 3

 

Am 11.11.2011 machten wir und gegen 16.15 Uhr (mal wieder) auf den Weg nach Dersau, um dort gegen die dritte Mannschaft der SG Ascheberg/Dersau/Kalübbe (SG ADK) anzutreten. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit wurde natürlich bei Flutlicht gespielt.

 

Zu Beginn kämpften unsere Jungs mehr gegen die widrigen Umstände als gegen die äußerst defensiv eingestellten Gastgeber (mit 5 Leuten vor dem eigenen Tor). Die Platzverhältnisse waren (milde ausgedrückt) eine Katastrophe. Rasenfreie Stellen und große Wellen. Außerdem soll der Ball (lt. interner Mitteilung) eher den Charakter einer Steinkugel gehabt haben. All das, zusammen mit einer Außentemperatur von 1 Grad und sehr tief stehendem Licht, machten das FußballSPIELEN nicht gerade einfach. Viele einfache Pässe misslangen. Vor dem Tor wurde es dann sehr eng, was dazu führte, dass sich wenige zwingende Möglichkeiten ergaben. Der Gastgeber versuchte, durch Befreiungsschläge den einzigen Angreifer in Szene zu setzen. Dies gelang aber auch nicht, da wir immer mit mindestens drei Spielern zur Stelle waren. Geduld war also angesagt. Erst in der 22. Minute gelang Sean der mehr als fällige Führungstreffer. Kurz nach Wideranpfiff war es ebenfalls Sean, der das Leder am Torwart vorbei gen Tor beförderte. Jonas rauschte noch heran und berührte scheinbar den Ball noch. Aus meiner Perspektive war aber nicht zu erkennen, ob dies noch vor der Linie geschah. Da es so oder so ein Tor gewesen wäre, schreibe ich diesen Treffer Sean gut. So ging es mit einer knappen Führung in die Pause und die beheizten Umkleideräume.

 

Gestärkt von frischen heißen Tee ging es in die zweite Hälfte. Hier sahen wir zunächst die gleichen Aktionen wie in Hälfte eins. Die SG ADK dauerhaft in Abwehrhaltung. Doch scheinbar schienen bei den Gastgebern die Kräfte zu schwinden und somit auch die Konzentration. Zunächst erhöhte Ketrik in der 6. Minute auf 3:0. In der Folge entwickelten sich immer mehr zwingende Möglichkeiten, die aber leider noch ausgelassen wurden. Ab der 16. Minute ging es dann Schlag auf Schlag: Erst traf Henning zum 4:0, dann erhöhte Linus durch einen lupenreinen Hattrick (17., 19. und 20.) auf 7:0. Dann war Ranier dran: In der 20. (mit einem Seitfallzieher) und 21. Minute brachte er uns auf 9:0. Den Endstand von 10:0 stellte Henning in der 23. Minute her.

 

Fazit:

Wenn man sich mal die äußeren Umstände vor Augen hält war das eine insgesamt sehr gute Leistung. Vielleicht sollte in der einen oder anderen Situation etwas geduldiger gespielt werden. Soll heißen: Auch mal hinten rum spielen als nur Vollgas nach Vorne. Da sind aber mehr Malte und ich gefragt.

 

Team:

Timon (TW), Ketrik (1), Erik, Linus (3), Thies, Ugurcan, Sean (2), Ranier (2), Jonas, Henning (2)

 

Björn

 

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die JSG FT Preetz/Schellhorn

 

05.11.2011: Eine Woche nach dem tollen Sieg in Dersau trafen wir uns wieder auf heimischen Platz, um unser nächstes Pflichtspiel gegen die JSG FT Preetz/Schellhorn zu bestreiten. Mit breiter Brust unsererseits wurde das Spiel pünktlich um 11.00 Uhr unter der Leitung unserer „Stammpfeife“ Rüdiger „Auge“ Maaß angepfiffen.

 

Sofort übernahmen unsere Jungs das Kommando. Die JSG stellte sich sehr defensiv auf und versuchte, unser Aufbauspiel zu stören. Das brauchten sie aber gar nicht, denn sehr viele Ungenauigkeiten und technische Fehler auf unserer Seite ließen keinen Spielfluss aufkommen. Zwar gingen wir in der 5. Minute durch Erik nach Flanke von Sean mit 1:0 in Führung, doch war dies mehr einem Stellungsfehler in der JSG-Abwehr geschuldet. Nach Hinten mussten wir höllisch aufpassen, denn der schnelle Stürmer der Gäste wurde ein ums andere Mal steil geschickt, so dass Timon deutlich öfter eingreifen musste, als uns Trainern das lieb war. Unsere Pranke war aber sehr aufmerksam und kam stets rechtzeitig aus seinem Kasten, um für seine Vorderleute zu klären. Die gesamte erste Halbzeit mussten wir das planlose Spiel unserer Truppe mit ansehen. Glücklicherweise verstanden sie es, Fehler in der gegnerischen Abwehr auszunutzen, so dass wir durch Treffer von Ranier (9. Minute) und Leon (25. Minute) mit einer beruhigenden Führung in die Pause gingen.

 

Die Halbzeitansprache steckte den Jungs wohl noch in den Gliedern, als es wieder auf den Platz ging, denn gleich in der ersten Minute kassierten wir nach einem Einwurf den 3:1 Anschlusstreffer. Doch von nun an agierten unsere Jungs wieder mit mehr Verstand und höherem Einsatz. Der Gegner wurde in die eigene Hälfte geschnürt. So ergaben sich dann auch mal ein paar zwingendere Möglichkeiten. So stellte Erik in der 7. Minute den alten Vorsprung wieder her, als eine ein Wirrwarr in der JSG-Abwehr ausnutzen konnte. Eine Minute später zeigte Jonas nach Pass von Sean einen kleinen Slalom durch seine Gegenspieler und schoss das 5:1. Zwei Minuten später sprang Linus einem Eckball von Erik entgegen und hämmerte die Kugel mit dem Kopf zum 6:1 in die Maschen. Nach diesem kleinen Zwischenspurt schalteten die Jungs einen Gang zurück. Die JSG kam zu keiner weiteren nennenswerten Möglichkeit. Abgeklärt machten die Jungs nun ihr Spiel. Kurz vor Ende wurde es noch mal rasant. Erst krachte der Schuss von Erik in der 21. Minute gegen den Pfosten. Eine Minute später krönte Jonas einen tollen Spielzug mit Leon und Linus zum 7:1. Da Ranier in der 24. Minute noch einmal das Alu traf (Latte), war dies auch gleichzeitig der Endstand.

 

Fazit:

Nach dem Höhenflug von Dersau sind die Jungs (von uns) wieder auf dem Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Jeder Gegner ist mit dem gleichen Ernst zu betrachten. Eine einigermaßen gute Halbzeit pro Spiel wird auf Dauer nicht reichen. Konzentriert Euch vernünftig, dann läuft der Rest von ganz allein!

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Tom, Erik (2), Linus (1), Leon (1), Ugurcan, Sean, Ranier (1), Jonas (2)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die SG Ascheberg/Dersau/Kalübbe

 

Am 30.10.2011 stand das Spitzenspiel der Kreisliga Staffel II bei der SG Ascheberg/Dersau/Kalübbe (SG ADK) an. Auf dem Platz in Dersau angekommen stellten wir zunächst fest, dass sich unser Gegner mit Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkt hatte, was uns zwar schmeichelte, aber meinen Puls auch ein wenig in die Höhe trieben ließ. Entsprechend wurden die Jungs auf die schwere Aufgabe eingestimmt.

 

Von Beginn an waren unsere Jungs hoch konzentriert. Der Gegner wurde stark unter Druck gesetzt, so dass dieser keine Möglichkeit hatte, sein Spiel aufzuziehen. Wir wiederum verstanden es gut, das Spielfeld auszunutzen. Mit tollen Kombinationen kamen wir immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Meist wurden unsere Schüsse jedoch vom hoch aufgeschossenen „Rotschopf“ in der der Abwehr des Gastgebers abgeblockt. Nach Hinten wurde so gut wie nichts zugelassen. Dies zeigte sich auch darin, dass die SG ADK erst in der 16. Minute zur ersten Torchance kam. Glücklicherweise ging der Schuss aber knapp an unserem Gehäuse vorbei. In der 17. Minute brach der Abwehrdamm in der Gastgeberabwehr endlich und Leon brachte uns (völlig verdient) mit 1:0 in Führung. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

 

Auch in Hälfte zwei waren die gleichen Vorzeichen. Der Gegner wurde nicht ins Spiel gelassen. Sämtliche Angriffsversuche seitens der SG ADK wurden im Keim erstickt. Nach Vorne lief es weiterhin gut. Nur der Abschluss war noch erfolglos. In der 7. Minute dann endlich das 2:0. Der Linksschuss von Ketrik rutschte dem Keeper des Gastgebers durch die Hosenträger. Dies löste ein wenig die Brust, denn wie schnell ist auch bei drückender Überlegenheit schnell mal ein Konter im eigenen Tor gelandet. In der 11. Minute legte Sean noch zum 3:0 mit einem super Schuss nach Pass von Linus nach. Damit war der Drops gelutscht. In der Folge hätten wir noch weiter erhöhen können, scheiterten jedoch diverse Male. So endete das Spiel zwar recht knapp, aber deutlich verdient mit einem 3:0 Auswärtserfolg.

 

Ausnahmsweise hier die Spieler des Spiels:

Timon (nichts zu tun gehabt, aber gute Laune verbreitetJ), Henning, Ugurcan, Tom (Hinten absolut dicht gehalten und Gegner zur Verzweiflung gebracht), Linus, Jonas, Sean, Erik, Ketrik (tolle Kombinationen nach Vorne und super Arbeit nach Hinten), Leon, Ranier (Gegner bereits im Aufbau gestört und ständig Gefahr verströmt)

 

Fazit:

Chapeau!!!! Das war echt STARK!!!

 

Team:

Timon (TW), Ketrik (1), Tom, Erik, Linus, Leon (1), Ugurcan, Sean (1), Ranier, Jonas, Henning

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen Fortuna Bösdorf

 

Am 05.10.2011 waren wir Gastgeber für das nächste Pflichtspiel. Gegner war Fortuna Bösdorf. Nachdem das Feld aufgebaut war und sich beide Mannschaften warm gemacht hatten, wurde das Spiel unter dem wachsamen „Auge“ unseres Schiedsrichters angepfiffen.

Nach einer ganz kurzen Abtastphase ging es gleich zur Sache: In der 2. Minute sahen wir einen genialen Spielzug. Henning zu Linus, der zu Erik, der quer zu Sean, der zum 1:0 ins Tor. Unsere Jungs feierten gedanklich noch, als, sofort nach Wideranpfiff, der Gegenangriff kam. Im Zuge eines Nichtangriffspaktes wurde der Gegner durch unsere Reihen gelassen und konnte postwendend den 1:1 Ausgleich erzielen. Malte und ich mahnten die Jungs, sich jetzt wieder auf das Spiel zu konzentrieren. Und das taten sie dann auch. In der 5. Minute spielte Ranier einen Doppelpass mit einem gegnerischen Abwehrspieler und zog sofort ab. Die Kugel landete unhaltbar in den Maschen der Bösdorfer. In der Folge wurde der Gegner weiterhin unter Druck gesetzt. Zunächst aber noch ohne zählbaren Erfolg. Erst in der 12. Minute konnte Ranier in Abstaubermanier, nach geblocktem Schuss von Sean, zum 3:1 erhöhen. Gerade einmal eine Minute später machte Sean es ihm nach, als, nach Parade in Folge von Leon´s Schuss unsere Führung weiter ausbauen konnte. Und weiter ging die wilde Fahrt. Unser Gast hatte mittlerweile nichts mehr zu melden. Es wurde schön zusammengespielt, so dass sich immer wieder Möglichkeiten ergaben. In der 21. Minute zog Erik einfach mal von der Mittellinie ab. Dies war nicht nur für uns überraschend, sondern auch für den Bösdorfer Torwart. Der wusste nicht, mit dem Ball umzugehen, so dass dieser zum 5:1 durch seine Beine rollte. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte Leon, der nach Flankenlauf von Linus wunderbar bedient wurde und den 6:1 Halbzeitstand herstellen konnte.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste aufgehört hatte. Nämlich mit deutlicher Überlegenheit unsererseits. So erhöhte Linus, nach weitem Einwurf von Sean, zum 7:1. Zwei Minuten später sahen wir einen doppelten Doppelpass. Mit den Stationen Ranier, Linus, Ranier, Linus, Tor durften wir den besten Spielzug des gesamten Spiels bewundern. Doch mit einsetzender Dunkelheit kam nicht nur der Regen, sondern auch Konfusion. Als wenn unsere Jungs vergessen hatten, wie man Fußball spielt, war Bösdorf auf einmal die spielbestimmende Mannschaft. So kassierten wir in der 7., 14. Und 16. Minute 3 Tore in Folge und trauten unseren Augen kaum. Es gelang uns nicht, wieder Ruhe in die Mannschaft zu bringen. Diese kämpfte nun aber wieder und brachte sich somit selbst wieder zurück ins Spiel. In der 21. Minute stellte Ranier mit seinem zweiten Abstaubertor nach Schuss von Jonas den 9:4 Endstand her.

 

Fazit:

Die erste Halbzeit war hervorragend. Super Spielzüge. Ball und Gegner wurde laufen gelassen. In der zweiten Halbzeit kam wahrscheinlich mehr Unruhe in die Mannschaft, da diese von Malte und mir mehr und mehr umgestellt wurde. Trotzdem wurde toll zurück gefightet. Sorry: Unser Fehler!!

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Tom, Erik (1), Linus (2), Leon (1), Ugurcan, Sean (2), Ranier (3), Jonas, Henning

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen den SV Kirchbarkau II

 

Am 01.10.2011 mussten wir zu unserem nächsten Pflichtspiel nach Kirchbarkau. Gegner war in diesem Fall die 2. Mannschaft des SV. Während unsere E1 gegen die E1 von Kirchbarkau spielte, machten sich unsere Jungs warm und wurden von Malte auf die kommende Aufgabe eingestimmt. Pünktlich um 11.00 Uhr wurde die Partie angepfiffen.

Zunächst sahen wir ein sehr zerfahrenes Spiel. Beide Mannschaften agierten zwar engagiert, waren aber mehr auf Zerstörung aus, um den Gegner ja nicht ins Spiel kommen zu lassen. Allmählich übernahmen unsere Jungs aber das Kommando, spielten aber insgesamt noch zu kompliziert, so dass Torchancen weiterhin Mangelware waren. Die erste echte Möglichkeit in der 12. Minute wurde dann aber prompt verwandelt. Erik konnte uns, nach Einwurf von Ranier, mit 1:0 in Führung bringen. In der 15. Minute kam auch der Gastgeber zu einer Großchance, doch Timon war auf dem Posten und konnte den Ausgleich verhindern. In der 20. Minute ging es dann wieder in die andere Richtung. Zunächst nagelte Jonas das Leder an den Pfosten. Der Abpraller landete bei Leon, der sofort abzog. Sein Schuh landete weit hinter dem gegnerischen Tor. Der Ball jedoch landete im Kasten, so dass wir das zwischenzeitlich 2:0 feiern konnten. Zwei Minuten später durften wir einen unserer gefürchteten Konter bewundern. Jonas kam schnell über links und flankte wunderbar in die Mitte. Sean verpasste den Ball zwar, nicht aber der neben ihm postierte Erik, dessen Schuss jedoch knapp über das Tor flog. Trotzdem: Super Spielzug. Kurz vor dem Halbzeitpfiff machte Erik die Sache aber noch mal besser und erhöhte mit einem tollen Linksschuss zum 3:0 Halbzeitstand.

In der Pause ermahnte Malte die Jungs noch mal, hinten nicht zu offen zu stehen und enger an die Gegenspieler zu gehen. Die Worte noch im Kopf aber noch nicht verinnerlicht ging es dann in die zweite Hälfte. Kaum 3 Minuten vorbei, kassierten wir nach einer Ecke prompt den 3:1 Anschlusstreffer. Ich erwähne mal nicht, dass da Jemand nicht eng genug an seinem Gegenspieler stand. Dieses Tor brachte aber eher Ruhe in die Partie, die sich in der Folge mehr ins Mittelfeld verlagerte. Es dauerte bis zur 12. Minute bis es wieder Zählbares zu sehen gab. Ein kleiner Fehler in der Abwehr des Gastgebers war der Ausgangspunkt. Ranier und Thies setzten sofort nach und konnten den Ball nicht nur erobern, sondern auch zum frei stehenden Erik passen, der zum 4:1 erhöhte. Zwei Minuten später bedankte sich Erik, als er die Vorlage zum 5:1 durch Ranier gab. In der 15. Minute fehlten nur wenige Zentimeter als Erik den Ball gegen den Pfosten schoss. In der 20. Minute trat Sean eine Ecke. Ketrik stand goldrichtig und hielt einfach nur den Fuß hin. Ergebnis war das 6:1 (so einfach kann Fußball sein). Kurz vor Abpfiff wurde es noch einmal hektisch. Zunächst nagelte Sean die Kugel an die Latte. Der Abpraller entwickelte sich zur Vorlage für den Gegenangriff, den der SV Kirchbarkau zum Endstand von 6:2 verwandeln konnte.

 

Fazit:

Eine sehr durchwachsene Partie mit diversen Höhen, aber auch einigen Tiefen. Teilweise wurde unkonzentriert und kompliziert gespielt. Trotzdem hatte man den Gegner fast die komplette Zeit über im Griff. Unterm Strich aber ein verdientes Ergebnis.

 

Team:

Timon, Ketrik (1), Erik (3), Linus, Ugurcan, Sean, Ranier (1), Leon (1), Henning, Jonas, Thies, Tom

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel beim FC Krummbek e.V.

 

Am 22.09.2011 trafen wir uns um 16.30 Uhr auf dem Aldi-Parkplatz Wakendorfer Straße, um zu unserem nächsten Pflichtspiel beim FC Krummbek zu fahren. Der Tabellenstand vor diesem Spieltag zeigte uns, dass unser Gegner von einem anderen Format zu sein schien, denn auch Krummbek war, wie wir, bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagen. Entsprechend wurden die Jungs auf eine harte Aufgabe eingeschworen.

 

Scheinbar haben wir dieses Einschwören etwas übertrieben, denn unsere Jungs agierten extrem vorsichtig. Sie waren mehr darauf bedacht, nach Hinten nichts zuzulassen, als Druck nach Vorne zu machen. In der 3. Minute hatte Ranier erstmals eine gute Chance, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. In der Folge verlagerte sich das Spiel wieder ins Mittelfeld. Beide Mannschaften waren mehr auf Zerstörung aus, so dass hüben wie drüben kaum Kombinationen zu sehen waren. Es dauerte bis zur 15. Minute als Ranier abermals abziehen konnte. Doch leider landete der Ball am Außennetz. So langsam legten unsere Jungs aber die Scheu ab. Der Gegner wurde mehr und mehr unter Druck gesetzt. Folgerichtig gingen wir in der 20. Minute durch Sean nach Klasse Vorarbeit von Erik mit 1:0 in Führung. Kurz vor Schluss konnte Leon sich noch klasse durchsetzten, doch sein Schuss konnte gerade eben noch von einem gegnerischen Abwehrspieler geblockt werden. So gingen wir mit einer knappen, aber nicht unverdienten Führung in die Pause.

 

In dieser Pause versuchten Malte und Ich die Jungs noch einmal richtig einzunorden. Sie sollten sich mehr auf ihre eigenen Stärken besinnen, den Gegner noch mehr zu attackieren und mehr Ball und Gegner laufen zu lassen. Dies funktionierte anfangs auch deutlich besser als noch in Hälfte 1. Doch als sich unsere Jungs allmählich geordnet zu haben schienen, setzte ein Krummbeker Mittelfeldspieler einen mächtigen Fernschuss an. Timon kann den Ball zwar parieren, aber nicht festhalten. Der Abpraller landet direkt beim frei stehenden Stürmer, der zum 1:1 verwandeln kann. Als wenn das wieder der Startschuss für unsere Jungs war, legten die nun richtig los. Krummbek konnte sich nur noch mit Befreiungsschlägen freimachen. In der 8. Minute versuchte ein gegnerischer Abwehrspieler einen Steilpass nach Vorne. Linus hatte scheinbar gewusst, wo der Ball längs kommt. Er fing den Pass ab, setzte einen kurzen Sprint an und schob die Kugel wunderbar am Torwart vorbei zum 2:1 ins Netz. Gerade einmal 3 Minuten später konnte Jonas nach Ecke von Ranier zum 3:1 erhöhen. In der 15. Minute kam der Gastgeber zu einer sehr guten Gelegenheit, in der der Stürmer im Zuge eines Konters, allein von links kommend, auf Timon zulief. Doch unsere Pranke konnte mit einer klasse Fußabwehr den Ball abwehren. Den zweiten Versuch blockte der zurück geeilte Jonas zur Ecke. Doch dies blieb die letzte nennenswerte Chance der Gastgeber. Wir allerdings konnten in der 21. Minute durch Linus nach Flanke von Ranier den 4:1 Endstand herstellen.

 

Fazit:

Unterm Strich ein verdientes Ergebnis. Merkwürdig nur, wie zaghaft unsere Jungs in der ersten Hälfte agierten. Durch eine starke zweite Hälfte haben sie Spiel und Gegner unter Kontrolle gebracht und den 5. Sieg im 5. Spiel perfekt gemacht. Super Jungs!!

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Tom, Erik, Linus (2), Ugurcan, Thies, Sean (1), Ranier, Jonas (1), Leon

 

Björn

Pflichtspiel gegen den Raisdorfer FC 06 o. W.

 

Am 17.09.2011stand unser zweites Heimspiel an. Gegner war der Raisdorfer FC 06 o.W.. Schnell wurde das Spielfeld mit Hilfe einiger Eltern aufgebaut. Da der Gegner rechtzeitig angereist war, konnte das Spiel fünf Minuten früher unter der Leitung von „Auge“ Maaß angepfiffen werden.

 

Wie bereits bei unserer letzten Begegnung gegen diese Mannschaft gingen wir in der 1. Minute bereits in Führung. Nach einem Doppelpass mit Ranier nagelte Sean die Kugel zum 1:0 in die Maschen. Zwei Minuten später, gleicher Spielzug, umgedrehte Rollen. Nach einem Doppelpass mit Sean erhöhte Ranier zum 2:0. Obwohl unsere Jungs nicht gerade ihren besten Tag erwischt hatten, ging es weiter nur in eine Richtung. In der 5. Minute erhöhte Linus mit einem sehr platzierten Fernschuss auf 3:0. Drei Minuten später zog auch Ranier mal von weiter weg ab und markierte das 4:0. In der 14. Minute kamen wir über unsere rechte Seite. Mir war nicht ganz klar, ob das auch so geplant war. Jedenfalls schoss Ketrik mit einer hohen Bogenlampe auf gegners Tor. Der Ball senkte sich, unhaltbar für den Raisdorfer Keeper, unter der Latte ins Tor. In der 16. Minute konnte Linus nach Eckball von Ugurcan zum 6:0 erhöhen. In der 23m sahen wir ein Foulspiel der Gäste im eigenen Strafraum. Den fälligen 9m verwandelte Thies zum 7:0 Pausenstand.

 

Die zweite Hälfte verlief zwar genauso einseitig wie die erste, doch die fußballerischen Highlights blieben auch hier aus. Trotzdem wurden weiter Tore erzielt: 6. Minute Ranier nach Doppelpass mit Jonas, 7. Minute Jonas nach Vorlage von Ranier, 10. Minute Linus nach Einwurf von Sean, 14. Minute Ranier im Nachsetzen nach Schuss von Leon, 15. Minute Ranier nach grandioser Vorarbeit von Leon, 17. Minute Ranier per Kopf nach Ecke von Ugurcan (Naschi folgt!), 19. Minute Leon nach Einzelaktion und 23. Minute Sean mit Pieke aus spitzem Winkel stellten den Endstand von 15:0 her. Die Gäste kamen in zwei Situationen zu Möglichkeiten. Zum einen landete Timon´s Versuch einer direkten Weiterleitung beim Gegner. Doch Timon konnte seinen Fehler wieder ausbügeln und den Schuss abwehren. Zum anderen wurde ein Rückpass von Leon unfreiwillig zu einem Torschuss. Timon reagierte aber glänzend und konnte den Ball zur Ecke abwehren.

 

Beim anschließenden, freundschaftlichen 9m-Schießen konnten beide Teams noch einige Tore erzielen.

 

Fazit:

Leider wurde nicht die spielerische Klasse der letzten Partien gezeigt. Gegen einen stärkeren Gegner hätte das bös in die Hose gehen können. Denkt dran: Das TEAM gewinnt oder verliert. Es ist egal, wer die Tore schießt!

 

Team:

Timon, Ketrik (1), Linus (3), Ugurcan, Sean (2), Ranier (6), Leon (1), Jonas (1), Thies (1)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen den TSV Selent II

 

Am 11.09.2011 fuhren wir zu unserem nächsten Pflichtspiel nach Selent, um uns mit der dortigen E2 zu messen. Bei bestem Fußballwetter wurde die Partie mit ein paar Minuten Verspätung abgepfiffen.

 

Ohne großes Abtasten gingen beide Mannschaften voll zur Sache. Es wurde aber schnell klar, dass wir den besseren Fußball spielten. Der Gegner wurde mehr und mehr in die eigene Hälfte gedrängt. In der 5. Minute ernteten wir den ersten Erfolg unserer Bemühungen, als Jonas, vor Gegners Tor, gut nachsetzte und den Ball zum 1:0 über die Linie bringen konnte. 2 Minuten sahen wir einen schnellen Konter mit Jonas über links. Die Flanke landete punktgenau bei Erik, der zum 2:0 erhöhen konnte. Direkt nach Wiederanpfiff kam der Gastgeber über ihren superschnellen Linksaußen vor unser Tor. Dieser Wahnsinns Antritt wurde dann mit einem strammen Schuss ins lange Eck zum Anschlusstreffer verwertet. Doch durch diesen Gegentreffer ließen sich unsere Jungs überhaupt nicht beeindrucken. In der 9. Minute zog Erik ab. Der Torwart konnte zwar parieren, doch landete der Abpraller direkt bei Ranier, der in bester Abstaubermanier den alten Vorsprung wieder herstellen konnte. Eine Minute später erhöhte Sean, nach Flanke von Linus zum 4:1. In der 14. Minute gelang Linus per Kopf, nach Ecke Erik, die 5:1 Führung (vielen Dank für die Smarties, Malte). 4 Minuten später zeigte auch Ketrik seine Abstauberqualitäten, als er, nach Schuss von Sean zum zwischenzeitlichen 6:1 einnetzen konnte. In der 20. Minute kam Selent mal wieder vor unser Tor. Ein weiter Ball flog vor unseren Strafraum. Timon wollte die Kugel weit nach Vorne schlagen, traf den halbhohen Ball aber nicht richtig, der genau vor die Füße des gegnerischen Stürmers fiel. Dieser hatte dann keine Mühe, das leere Tor zu treffen. In der 24. Minute nagelte Jonas das Leder gegen die Latte. Sean stand goldrichtig und versenkte zum 7:2. Und als alle dachten, dass dies auch der Halbzeitstand wäre, sahen wir einen genialen Spielzug: kurz vor der Mittellinie passte Sean diagonal zu Jonas. Der passte, nach kurzer Annahme, zum vor dem Tor stehenden Ranier, der das 8:2 markierte. So gingen wir in die Pause.

 

Zweite Hälfte, gewohntes Bild: Unsere Jungs feldüberlegen. In der 3. Minute erhöhte Erik auf 9:2. Zwei Minuten später wieder ein super Spielzug über drei Stationen. Eriks Flanke fand aber leider keinen Mitspieler. Stattdessen drückte ein Selenter Abwehrspieler den Ball über die eigene Torlinie. Und weiter ging die wilde Fahrt: In der 8. Minute zog Ranier einfach mal ab. Der Ball schlug unhaltbar im Gehäuse des Gastgebers zum 11:2 ein. Gerade einmal 1 Minute später durfte auch Leon ran. Der wollte einen ähnlichen Schuss wie Ranier ansetzen, traf den Ball aber nicht richtig. Glück im Unglück: Der Ball flatterte somit unberechenbar auf das Gehäuse der Selenter. Der Torwart wusste nicht, wie er reagieren sollte und ließ die Kugel zum 12:2 ins Tor. Wieder eine Minute später nagelte Erik die Kugel mit einem satten Schuss über den Torwart in die Maschen. Nach (endlosen) 6 Minuten wurde Jonas durch einen schnell ausgeführten Freistoß von Linus in Szene gesetzt. Frei vor dem Torwart hatte er keine Probleme das 14:2 zu markieren. Eine Minute später fingen wir uns noch einen Konter ein, der zum Endstand von 14:3 vollendet werden konnte. Kuriosität am Rande: Da direkt im Anschluss an unser Spiel noch eine weitere Partie auf diesem Feld angesetzt war, wurde kurzerhand 2 Minuten früher abgepfiffen. Sachen gibt´s …

 

Fazit:

Eine sehr beeindruckende Leistung unserer Jungs. Wir sahen, besonders in der ersten Halbzeit, tolle Kombinationen und schnelles Flügelspiel. Der Sieg geht, auch der Höhe nach, voll und ganz in Ordnung. GAAAAAAAANZ STARK JUNGS!!!!!

 

Team:

Timon, Ketrik (1), Erik (3), Linus (1), Ugurcan, Sean (2), Ranier (3), Leon (1), Henning, Jonas (2)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel gegen die MSG E-Mädels o. W.

 

Am 03.09.2011 stand unser erstes Heimspiel an. Der Gegner war eine zusammengewürfelte Mädchen-Mannschaft bestehend aus Spielerinnen der Jahrgänge 2002-1999. Am (wettertechnisch) schönsten Tag der Woche wurde das Spiel unter der Leitung unseres Stammrefferees Rüdiger „Auge“ Maaß im Stadion angepfiffen.

 

Unter den Augen von zahlreichen Zuschauern beider Mannschaften entwickelte sich ein sehr einseitiges Spiel zu unseren Gunsten. Wenn wir nicht drei Rückpässe gemacht hätten, wäre Timon überhaupt nicht an den Ball gekommen. Nach Vorne wurde teilweise klein-klein, teilweise aber auch wunderbar kombinierend gespielt. Unsere Jungs vergaßen aber auch das Tore schießen nicht, so dass wir durch Treffer von Sean (1., 7., 9.), Linus (3., 16.), Ranier (4.), Erik (11.), Thies (13.), Henning (22.), Leon (23., 24.) und Geburtstagskind Jonas (24.) mit einer deutlichen 12:0 Führung in die Halbzeit gingen.

 

Die zweite Hälfte verlief ebenso einseitig wie die erste. Leidtragender hier war Ketrik, der mit Timon getauscht hatte und (wenn ich richtig gezählt habe) nur ein Mal den Ball berührte. Der Rest der Truppe war, in ständig wechselnden Positionen, dauerhaft auf Torejagd. Doch was in der ersten Halbzeit noch teilweise zu eigensinnig lief, wurde jetzt mannschaftlich gestaltet. Es wurde stets der besser postierte Spieler gesucht und angespielt, so dass wir viele schön herausgespielte Tore sehen konnten. Dies änderte sich auch nicht, als wir, ab Mitte der zweiten Halbzeit, mit nur noch 5 Feldspielern agierten. Die Treffer erzielten letztendlich Ranier (1., 2., 3.), Ugurcan (4.), Jonas (9., 11., 13., 15.), Henning (13.), Tom (22.) und Timon (24.), so dass es bei Abpfiff 23:0 hieß.

 

Beim Anschließenden 9m-Schießen zeigten die Mädels aber eine hervorragende Leistung und konnten einige schöne Treffer erzielen. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist, dass sich die Mädels niemals aufgegeben haben. Jeglicher noch so kleine Angriffsversuch wurde von Anfeuerungsrufen der Mitspieler begleitet. Eine wirklich tolle Moral!

 

Fazit:

Das Ergebnis ist zweitrangig. Die Art und Weise wie Ihr, gerade in der zweiten Halbzeit, GESPIELT habt, war schön anzusehen. Das war Fußball.

 

Team:

Timon (1/2TW)(1), Ketrik (1/2TW), Tom (1), Erik (1), Linus (2), Ugurcan (1), Sean (3), Ranier (4), Leon (2), Henning (2), Jonas (5), Thies (1)

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Pflichtspiel bei der SG Probstei 2

 

Am 27.08.2011 war es endlich soweit: Das erste Pflichtspiel der Saison 2011/2012 bei der SG Probstei 2 stand an. Wir trafen uns um 10.00 Uhr in Preetz und waren pünktlich am Platz in Trensahl. Große Überraschung: Der Gastgeber war nicht da. Leider hatten wir übersehen, dass die SG Probstei ihre Spiel auf dem Platz in Tökendorf austrägt. Also alle Mann (und Frau) wieder in die Autos und ab zum richtigen Spielfeld. Nach kurzer Aufwärmphase konnte das Spiel (fast) pünktlich angepfiffen werden.

 

Sofort wurden wir stark unter Druck gesetzt. Der Gastgeber zeigte eine sehr gute Leistung und erspielte sich (zu viele) gute Gutmöglichkeiten. Einige davon wurden leichtfertig vergeben, andere wiederum von unserer bestens aufgelegten Pranke vereitelt. Im Spiel nach Vorne stellten sich unsere Jungs oft sehr kompliziert an, so dass unsere Abwehr nur sporadisch entlastet werden konnte. Aber die Null stand und wurde mit immer größer werdendem Einsatz verteidigt. In der 22. Minute pfiff der Schiedsrichter zur allgemeinen Verwirrung 9m gegen uns. Scheinbar haben nur Ugurcan, sein Vater und der Schiedsrichter mitbekommen, was da passiert war. Malte und ich sahen uns, wie auch die übrigen Jungs überrascht an. Wie dem auch sei parierte Timon auch diese 100%ige Möglichkeit und hielt das Unentschieden fest. In der 24. Minute kamen wir zu unserer ersten guten Möglichkeit, doch Leon scheiterte in einer 1 zu 1-Situation am gegnerischen Keeper. Als sich alle auf die Pause vorbereiteten, bekamen wir noch einen Freistoß kurz hinter der Mittellinie. Erik nahm Maß und nagelte das Leder direkt in die Maschen zur mehr als glücklichen Halbzeitführung für uns.

 

Nach einer eindringlichen Pausenansprache von Malte gingen die Jungs mit mehr Biss in die zweite Hälfte. Das Spiel wurde deutlich offener gestaltet. Wir konnten sogar eine gewisse Feldüberlegenheit erarbeiten. Trotzdem mussten wir in der 8. Minute den Ausgleichtreffer hinnehmen. Unsere Abwehr ließ den Gegnerischen Sturm ungestört durch unsere Reihen dribbeln, so dass dieser letztendlich frei vor Timon stand, der keine Abwehrmöglichkeit mehr hatte. Doch der Gegentreffer beflügelte unsere Jungs noch mehr, so dass die Probstei immer mehr unter Druck gesetzt wurde. Es ergaben sich einige gute Möglichkeiten. In der 13. Minute setzte sich Sean wunderbar im Mittelfeld durch. Sein Torschuss konnte zwar vom ebenfalls sehr guten Keeper der Probstei pariert werden, doch flog der Abpraller direkt auf den Fuß von Ranier, der den Ball in das leere Tor zum 2:1 befördern konnte. Gegen Ende der Partie übernahm der Gastgeber wieder das Kommando. Doch unsere Jungs, allen voran Linus, der in dieser Phase beste Spieler auf dem Platz war, verteidigten mit Mann und Maus das eigene Tor. Mit viel Einsatz wurde die knappe Führung über die Zeit gebracht und somit der erste Sieg im ersten Spiel perfekt gemacht.

 

Fazit:

Ob dieser Sieg unterm Strich gerechtfertigt war lassen wir mal dahin gestellt. Fakt ist nur, dass Ihr als Mannschaft agiert habt und in den entscheidenden Phasen eine funktionierende Einheit gewesen seid. Und das ist genau das, was wir von Euch sehen wollten. Ganz stark!!

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Tom, Erik (1), Linus, Ugurcan, Sean, Ranier (1), Leon, Henning

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel bei der SG Schwartbuck/Hohenfelde

 

Am 24.08.2011 fuhren wir zu unserem letzten Vorbereitungsspiel nach Schwartbuck. Bei bestem Fußballwetter sollten sich die Mannschaften bei normaler Spielzeit von 2x25 Minuten miteinander messen.

 

Zunächst war der Gastgeber die Spielbestimmende Mannschaft. Unseren Jungs gelang es zunächst nicht, die nötige Ruhe ins Spiel zu bringen und die Breite des Spiels auszunutzen. Folgerichtig gerieten wir in der 4. Minute nach einem schön vorgetragenen Konter in Rückstand. Schwartbuck/Hohenfelde konnte diese Führung in der 10. Minute nach inkonsequenter Abwehr unsererseits sogar noch ausbauen. Doch wie wir das aus den vorangegangenen Spielzeiten kennen, war dies der Startschuss für unsere Kicker. Plötzlich ließen Sie Ball und Gegner laufen. Kombinationen funktionierten deutlich besser. So ergaben sich diverse Möglichkeiten. Doch das längst fällige Anschlusstor fiel erst kurz vor der Halbzeitpause. Erik gelang der Treffer mittels Fernschuss nach einer Ecke.

 

In der zweiten Halbzeit hatte unser Gegner die komplette Mannschaft getauscht. Unsere Jungs machten dort weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Der Gegner wurde unter Dauerdruck gesetzt. Gefährlich war der Gastgeber aber immer wieder mit Kontern über die schnellen Stürmer. Doch Timon war stets wach und hielt alles, was zu halten war. In der 13. Minute gelang Ugurcan nach tollem Zusammenspiel mit Erik der längst fällige Ausgleichstreffer. 3 Minuten später konnte uns Jonas erstmals in Führung schießen, als er, nach Flanke von Sean und Vorbereitung durch Erik die Kugel über die Linie drückte. In der 20. Minute machte Jonas seinen Doppelpack perfekt, als er einen Torwartfehler nach Schuss von Sean zum 4:2 abstauben konnte. Kurz nach Wiederanpfiff stürmte der Gastgeber wieder nach Vorne. Der Ball konnte aber schnell abgefangen werden. Den anschließenden Konter schloss Ranier erfolgreich zum 5:2 ab. In der 23. Minute konnte Schwartbuck/Hohenfelde einen Stellungsfehler in unserer Abwehr zum Anschlusstreffer ausnutzen. Den Schlusspunkt setzte aber Sean, der kurz vor Abpfiff den letzten Konterangriff erfolgreich einnetzen konnte. So ging das Spiel, letztendlich hoch verdient, mit 6:3 an uns.

 

Fazit:

Ab Mitte der ersten Halbzeit habt Ihr gezeigt, dass Ihr Fußball spielen könnt. Es ist immer wieder beeindruckend, wie schnell Ihr Euch entwickelt und die Dinge, die wir im Training üben, umsetzt. Macht nur weiter so.

 

Team:

Timon (TW), Ketrik, Tom, Erik (1), Linus, Ugurcan (1), Sean (1), Ranier, Jonas (2), Henning

 

Björn

Testspiel gegen unsere E1

 

Am 21.08.2011 trafen wir uns auf dem Gymnasiumplatz, um unser nächstes Testspiel, diesmal gegen unsere E1, zu bestreiten. Auch hier sollten wieder 3 Drittel a´ 20 Minuten absolviert werden.

 

Im ersten Drittel sahen wir eine sehr einseitige Partie zu Gunsten der E1. Die Zuordnung in unserer Abwehr stiimte überhaupt nicht. Das Mittelfeld agierte ideenlos. Aufgrund des anfänglichen 3-3er Systems war praktisch kein Sturm vorhanden. Völlig verdient gaben wir dieses Drittel durch Tore in der 9., 12. und 16. Minute deutlich mit 0:3 ab.

 

Im zweiten Drittel standen wir schon deutlich stabiler, fanden aber kein Mittel gegen die individuelle Stärke der E1. So kassierten wir auch hier drei Tore (6., 16. und 19. Minute), konnten aber mit einem Lattenschuss in der 8. Minute und dem Ehrentor in der 19. Minute auch mal einige Akzente nach Vorne setzen.

 

Im letzten Drittel schwanden bei unseren Jungs merklich die Kräfte. Im Gegensatz hierzu behielt die E1 Einsatz und Spielwitz. Somit besiegelten die Tore in der 2., 4., 19. und 20. Minute eine, dem Spielverlauf entsprechende 1:10 Niederlage.

 

Fazit:

Kopf hoch Jungs. Das war lediglich ein Testspiel. Das weitere Training wird Euch helfen, die taktischen Fehler zu minimieren. Wenn Ihr Vollgas gebt, werdet Ihr in der Rückserie (wenn der Aufstieg gelingt), die Chance zur Revanche haben. Auch in diesem Spiel konnten wir ein Debüt sehen. Unser Neuzugang, Henning Ruske, konnte sich ebenfalls sofort in die Mannschaft integrieren.

 

Team:

Timon (2/3TW), Ketrik (1/3TW), Tom, Erik, Linus, Leon, Ugurcan, Thies, Sean, Ranier, Tjark, Jonas (1), Henning

 

Björn

 

Hier geht´s zu den Bildern

Testspiel gegen die E1 des SV Kirchbarkau

 

Am 17.08.2011 fuhren wir zu unseren Freunden nach Kirchbarkau, um dort unser erstes Testspiel der Saison 2011/2012 zu bestreiten. Zwischen den beiden Trainern wurde vereinbart, dass wir in drei Dritteln a´ 20 Minuten spielen.

 

Im ersten Drittel gingen wir gleich in der 1. Minute durch einen Kopfball von Sean, nach Ecke von Erik, mit 1:0 in Führung. Verständlicherweise war der Spielfluss bei unseren Jungs noch nicht vorhanden. Es wurde viel gestochert und klein-klein gespielt. Somit gelang es uns nicht, den Gegner unter Druck zu setzen. Ganz im Gegenteil gerieten wir mehr und mehr unter Druck, so dass wir folgerichtig durch Gegentore in der 15. und 20. Minute dieses Drittel abgeben mussten.

 

Im zweiten Drittel versuchten unsere Jungs mehr, einen vernünftigen Spielaufbau zu zeigen, doch das harte Training der letzten Tage steckte vielen unserer Kicker merklich in den Beinen. Trotzdem konnten wir in der 7. Minute durch das Premierentor unseres Neuzugangs Jonas, nach Monstereinwurf von Timon, den Ausgleich erzielen. Da die Kräfte aber deutlich schwanden, kassierten wir auch in dieser Halbzeit noch zwei Gegentore (12./18.) und gaben auch dieses Drittel ab.

 

Im letzten Drittel fighteten unsere Jungs noch einmal richtig. So konnten wir in der 3. Minute durch Leon den 3:4 Anschlusstreffer erzielen. Wenn Kirchbarkau nicht durch einen Sonntagsschuss in der 6. Minute ihr fünftes Tor erzielt hätte, wären wir tatsächlich noch zu einem Unentschieden gekommen, denn Sean konnte in der 8. Minute nach Vorlage von Leon abermals verkürzen. So gaben wir dieses Testspiel, unterm Strich aber verdient, mit 4:5 ab.

 

Fazit:

Für ein erstes Testspiel war das recht ordentlich. Die Müdigkeit in den Beinen haben einige Jungs durch Biss ausgleichen können. Schön zu sehen war, dass sich einer unserer Neuzugänge, Jonas Mau, in seinem ersten Spiel sofort in die Mannschaft integrieren konnte.

 

Team:

Timon (1/3TW), Ketrik (2/3TW), Tom, Erik, Linus, Leon (1), Ugurcan, Thies, Sean (2), Ranier, Tjark, Jonas (1)

 

Björn

Diese Homepage wird gesponsert durch:

Möchten auch Sie hier mit Ihrem Firmenlogo stehen??

Bei Interesse einfach Kontakt mit uns aufnehmen!!

aktuelle News

Bild der Woche:

online seit 03.10.2010

Besucherzaehler

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und hoffen, dass Sie bald wieder reinschauen!

Songtext